lifestyle wm1 1 - Kolumne - König Fussball

Kolumne – König Fussball

Ja, ist denn schon wieder Fussball..?! Alle die es nicht interessieren sollte, müssen jetzt sehr tapfer sein, denn es gibt kein Entkommen: momentan regiert König Fussball!

Und dieser König zeigt sich allgegenwärtig in den Medien. Während der Gruppenphase präsentiert das Fernsehen täglich drei Spiele live zur besten Sendezeit. Und Vorberichte. Und Analysen von berufenen Experten. UndUndUnd

Den Fussballfreund freut es und es wird eifrig beim Tippspiel in der Firma oder in der Nachbarschaft mitgemacht und so mancher gibt seine Expertenmeinung zum Besten. Gefragt und natürlich auch ungefragt ,-)

Spätestens seit der Weltmeisterschaft in Deutschland 2006 haben aber auch viele Fussballmuffel gelernt, solchen Fussballfesten etwas Gutes abzugewinnen.

Bei lockeren Grillabenden wird für manche das Spiel zur Nebensache, man nutzt die Gelegenheit zum Plausch mit Feunden und Bekannten. Oder testet neue Rezepte, sei es für Salate oder nichtalkoholische Getränke.

Und wenn mir inzwischen Menschen -die ich noch vor wenigen Jahren als Fussball-„Nichtsblicker“ eingeschätzt hätte- erklären, dass der isländische Mittelstürmer in England sein Geld verdient und das für mich überraschende Unentschieden der Isländer gegen die für mich favorisierten Portugiesen gar nicht so sensationell ist, na, da war ich schon überrascht!

Irgendwas scheint da in den letzten Jahren passiert zu sein. Das allgemeine Interesse an Fussball ist auf jeden Fall noch größer geworden. Und das gilt für Mann und Frau.

Sogar meine Nachbarin erscheint tapfer zum gemeinsamen Fussball schauen, auch wenn Ihr Desinteresse allen Anwesenden bekannt ist. Ob es eine gezielte Provokation von Ihr war oder einfach schusselige Unwissenheit, zu einer Europameisterschaft ein Trikot von Brasilien zu tragen, war Ihr nicht zu entlocken. Sagen wir, es war eine rein modische Entscheidung.. -:)

Auch viele Arbeitgeber zeigen sich zumindest bei Spielen der deutschen Mannschaft großzügig und erlauben es Ihrer Belegschaft, die Spiele live zu sehen. Ich denke, wo es denn passt, eine gute Entscheidung!

Allen, die sich für das Spiel nicht begeistern können, rufe ich zu: „seit tapfer, in drei Wochen ist alles vorbei! Und dann ist zwei Jahre Ruhe!“

Und wenn „wir“ gewinnen, freue ich mich schon auf eine schöne Pokalparty! Und ich spring auch in den Pool! Verspochen!

Falls wir ausscheiden, haben wir aber einen Trost schon sicher: „wir“ sind ja noch zwei Jahre Weltmeister!

P. S. Und pssst, an alle, die vom Sport anschauen nicht genug bekommen: in diesem jahr gibt es ja auch noch die olympischen Spiele!! ;).

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg