Schulrucksack von ergobag im Test

Den richtigen Schulranzen finden

Schulranzen-Kauf – darauf sollte man achten!
Die Auswahl an verschiedenen Modellen und Arten ist bei Schulranzen bzw. Schulrucksäcken einfach gigantisch.
Gar nicht so einfach, sich da zu entscheiden! Denn der Ranzen soll ja ein paar Jahre halten, soll gefallen, im Straßenverkehr gesehen werden und den Rücken schonen.

take it easy schulrucksack test (14)

    Zoe war gleich begeistert ;)

Schulranzen, Trolley oder Rucksack?
Als Erstes muss man sich für den Ranzentyp entscheiden. Denn neben vielen unterschiedlichen Modellen und Herstellern gibt es auch verschiedene Arten eines Ranzens. So gibt es nicht nur den klassischen Schulranzen bzw. Tornister oder „Tonne“, sondern auch Schulrucksäcke und Trolleys und mittlerweile sogar eine Kombination aus beidem: dem Schulrucksacktrolley.
Früher war ganz klar: für die Grundschule Ranzen, für die weiterführende Schule Rucksack. Das hat sich aber mit der Zeit geändert und es gibt auch viele sehr gute Schulrucksäcke für Grundschulkinder (z.B. der Ergobag, den wir ausgiebig getestet haben).
Obwohl Trolleys (Ranzen oder Rucksäcke mit Rollen) stark im Kommen sind, sind sie lt. diversen Testurteilen eher schädigend als Rückenschonend: zwar wird der Rücken vom Gewicht her entlastet, aber beim Ziehen des Trolleys nimmt man automatisch eine schiefe Haltung ein.
Das Testportal Schulranzen Testberichte. rät von Schulrucksack-Trolleys ab und empfiehlt nur Ranzen zu kaufen, die der DIN-Norm entsprechen.

ergobag zubehör test (6)

ergobag zubehör test (3)

Darauf sollte man beim Ranzenkauf für Grundschüler achten:

Sicherheit
Ganz wichtig sind leuchtende und reflektierende Farben der Ranzen. Insbesondere Grundschüler werden von Autofahrern aufgrund der geringen Körpergröße schnell übersehen. Bei Dämmerung und schlechter Sicht müssen die Ranzen schon von Weitem gesehen werden. Daher sollte man beim Kauf unbedingt auf ausreichende Reflektoren und helle Farben achten. Mindestens 20% der sichtbaren Fläche müssen mit fluoreszierendem Materialien ausgestattet sein und möglichst auch bei Tag leuchten. Optimal sind Farben wie Gelb oder Orange. Außerdem müssen mindestens 10% der Vorder- und Seitenflächen mit retroreflektierenden Materialien ausgestattet sein, also das Licht der Scheinwerfer zurückwerfen.

ergobag im Test (5)

Lässig Schulranzen Set im Test (3)

Ergonomie und Gewicht
Ganz wichtig ist ein gut gepolsterter Rücken von Ranzen oder Rucksack. Der Schulranzen sollte sich der Rückenform des Kindes anpassen und mindestens einen Bauchgurt zur Entlastung des Rückens und Verteilen des Gewichts haben. Ein zusätzlicher Brustgurt ist noch besser! Wichtig ist, dass die Gurte passend eingestellt und nicht zu locker sind, sonst hängt der Ranzen zu tief und ein Hohlkreuz wird gefördert.
Außerdem sollte man beim Ranzen-Kauf auf ein möglichst geringes Leergewicht achten.

aufgeräumt und hell

Ordnung
Der Ranzen sollte genügend Fächer haben und sich leicht und ordentlich packen lassen. Für Pausenbrot und insbesondere die Trinkflasche sollte es spezielle Fächer geben, idealerweise wasserfest, falls einmal etwas ausläuft. Für Hefte und Hefter bietet sich eine extra Heftbox an, damit nichts verknickt. Für die optimale Gewichtsverteilung sollten schwere Dinge wie z.B. Bücher nah am Rücken getragen werden und nicht in Außenfächern.

Material und Langlebigkeit
Ein Ranzen sollte möglichst die gesamt Grundschulzeit halten. Daher sollte man auch auf eine gute Qualität und Langlebigkeit beim Material achten. Ranzen sollten robust sein und unempfindlich. Der Korpus muss stabil sein und auch bleiben. Außerdem ist eine Wasserfestigkeit von großem Vorteil. Natürlich sollte man auch darauf achten, dass keine giftige Inhaltsstoffe oder schädlichen Materialen verwendet wurden.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

6 commenti su “Den richtigen Schulranzen finden

  1. Mir wurde der Ergobag grundsätzlich auch als sehr praktisch enpfohlen. Allerdings sei er eher für Kinder geeignet, die die OGS besuchen und nicht immer alle Bücher und Unterlagen mit nach Hause nehmen müssen. Außerdem würden Brotdose und Trinkflasche vom Außenfach in den Innenraum gedrückt und zusätzlich Platz wegnehmen.
    Uns hat man alternativ einen Step by Step Comfort angeboten.

    Ich bin unsicher, was wir machen sollen. Beide Modelle sitzen gut…

    • Wir sind sehr zufrieden mit dem Ergobag. Mit der Brotdose und Trinkflasche ist tatsächlich so – uns stört das nicht so sehr, bei Zoe liegen darauf eh nur die Federmappen. Alles andere findet im hinteren Fach Platz. Bei uns in der Grundschule haben die Kinder keine Bücher, dafür sehr viele Lernhefte und Schnellhefter. Die passen gut in die Heftbox. Für viele Bücher ist der Ergobag nicht so gut geeignet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg