riosol gran canaria 2015 6 - Kolumne: Sommer!

Kolumne: Sommer!

Lang erwartet steht er endlich wieder vor der Tür und rüttelt schon mächtig an der Klinke, der Sommer.

Sandalen und Flip-Flop bereitstellen, im Gefrierfach Platz machen für Eis, Sonnencreme bereit halten, der Grill wartet schon gereinigt auf neue Aufgaben.
Sicherheitshalber prüfen, ob das Planschbecken für die Kinder auch die Luft hält. Badekleidung auf Tragbarkeit prüfen!

Es könnte alles so schön sein.

Wenn denn der Sommer nicht auch so seine kleinen Tücken hätte.
Schon morgens fängt man bereits im Auto langsam an zu schwitzen und spätestens um 10.oo Uhr im Büro besteht Gefahr, dass der Zustand einsetzt, den man am einfachsten mit „ölen“ beschreiben könnte.

Der Ventilator dreht tapfer seine Runden, aber er muss sich auch der kritischen Frage stellen, ob er den erhöhten Stromverbrauch wirklich wert ist.

Unbeschwertes schlafen ist nicht in gewohnter Regelmässigkeit gewährleistet, was nach meiner Überzeugung dazu führt, dass der Weg von der Frühjahrsmüdigkeit ohne große Umwege zum Sommerloch führt.
Da es am Abend länger hell bleibt, wird man zum länger aufbleiben verführt, was den Zustand der Unausgeschlafenheit noch weiter verstärkt.

Der Somerurlaub wird dringend herbeigesehnt und schon nach einigen Tagen erahnt man, dass der Urlaub mal wieder viel zu kurz ist. Und bei allem freudigen Pflichtbewusstsein werden die ersten Tage auf der Arbeit genauso so furchtbar, wie in den vergangenen Jahren. Auch wenn man die nettesten Kollegen der Welt hat. Glücklicherweise haben sie einem nämlich etwas Arbeit aufgespart, so vergeht die Zeit etwas schneller. 😉

Aber was soll das Gemaule.
Wichtiger ist doch, die gemeinsame Zeit mit Familie und Freunden entspannt zu nutzen.
Einmal ein paar Tage nicht funktionieren müssen, sondern sich einfach an den wichtigen Sachen erfreuen.

Beispielsweise am Lachen der Kinder, wenn der Hund des Nachbarn aus dem Planschbecken schlabbert. Oder wenn man einen der Erwachsenen am Spieleabend beim Schummeln erwischt.

Wenn Abends noch etwas Zeit ist, zu zweit ein kleines Gläschen Wein zu trinken. Und, naja, einfach füreinander da zu sein.
Mit Freunden zusammen sitzen, ohne auf die Uhr schauen zu müssen.

Ich nehm dafür das „ölen“ in Kauf und wünsch Euch allen einen möglichst heiteren Sommer!

Und diejenigen, die so ihre gesundheitlichen Probleme mit der heißen Jahreszeit haben, Euch wünsche ich eine verständnisvolle Umgebung und hoffe,dass Ihr es schafft, trotz Beschwerden Freude am Sommer zu empfinden.

Wagen wir zum Schluss noch eine Prognose zum Sommerwetter diesen Jahres!
Nach eingehender Prüfung aller verfügbaren Wetterdienste komme ich abschliessend zu folgendem eindeutigem Urteil: die Aussichten für den Sommer 2016 sind heiter bis wolkig, bei schwankender Temperaturlage.
Na dann… 😀

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

1 Kommentar auf “Kolumne: Sommer!

  1. Ich bin auch ein Sommerkind! Schade, dass wir den Frühling nicht überspringen können und direkt zum Sommer übergehen. Ich habe für unseren Garten extra neuen Sonnenschirm gekauft auf der Website von Sonnenschirmen nach Maß gekauft (https://www.sonnenschirme-nach-mass.de/). Die haben eine super Auswahl. So können meine Kinder und ich die Wärme genießen und sind gleichzeitig vor Sonnenbrand geschützt. Nur als kleinen Tipp am Rande. Vielleicht habt ihr ja mal Lust die zu testen. Ich bin jedenfalls begeistert. Viele Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg