Familien Urlaub in Göbel’s Hotel Rodenberg in Rotenburg an der Fulda

1 Flares Twitter 0 Facebook 0 Google+ 0 Email -- Pin It Share 1 Filament.io 1 Flares ×

[Anzeige] Wir durften ein Wochenende im Göbel’s Hotel Rodenberg in Rotenburg an der Fulda verbringen. Hier unsere Eindrücke vom familienfreundlichen Wellness-Hotel.

Lage

Das Hotel liegt am Rande von Rotenburg an der Fulda und hat einen herrlichen Blick auf das Fuldatal. Die Anlage ist riesig und wir haben erst gar nicht den Haupteingang gefunden *lach. Das Navi hat uns zum Nebengebäude (in dem wir allerdings auch untergebracht waren) geführt. Aber von dort aus haben wir anhand der Schilder doch noch ganz gut zur Rezeption gefunden.
Die Stadt erreicht man per PKW in wenigen Minuten, zu Fuß sind es in die Altstadt ca. 30 – 40 Minuten.

Göbel’s Hotel Rodenberg

Die zwei großen Gebäude sind mit einem Tunnel verbunden. Dadurch braucht man das Hotel nicht verlassen, um zum Beispiel zum Restaurant oder zum Kids Club zu gelangen. Sehr praktisch, gerade im Winter wenn nasse Schuhe, Jacken, usw. an- und ausgezogen werden müssen. Man kann vom Zimmer aus im Bademantel bis zum Schwimmbad laufen und muss nichts schleppen – perfekt :).
Das Familienhotel ist gemütlich und traditionell, fast alle Zimmer und Gänge sind mit Teppichböden ausgestattet. Natürlich sieht man mittlerweile ein paar kleine Abnutzungserscheinungen, aber das ist ja ganz normal. Trotzdem ist alles sehr gepflegt und „gut in Schuss“.

Pergola-Suite

Untergebracht waren wir in einer Pergola-Suite in gleichnamigen Nebengebäude. Die Suite war schön geräumig mit ca. 80 m² und 3 Zimmern. Besonders gut gefallen haben uns die getrennten Schlafzimmern – für meinen Mann Hauptargument für einen entspannten Urlaub ;). So haben die Kinder ihr eigenes Reich (in diesem Fall sogar mit eigenem Fernseher).
Das Wohnzimmer war groß und hell, mit großer Terrasse, großem TV-Gerät und traumhaften Ausblick auf Rotenburg.
Auch das Schlafzimmer war sehr geräumig, mit großem Kleiderschrank und angrenzendem Badezimmer. Hier hatten wir dann das dritte TV-Gerät *lach.
Das Badezimmer war modernisiert und hatte alles, was man braucht (etliche Handtücher, Bademäntel, Wasch-/Duschgel und co). Sehr schön fanden wir, dass es auch noch für jeden eine Tasche für das Schwimmbad gab, so musste man die eigenen Rucksäcke gar nicht mitnehmen.
Die Betten sind sehr bequem (Matratzen wie neu), die Zimmer lassen sich durch Vorhänge gut verdunkeln und zusätzliche Kissen können an der Rezeption bestellt werden.
Alle Zimmer wurden täglich gereinigt und auch Handtücher bei Bedarf täglich ausgewechselt.

Verpflegung

Wir hatten Halbpension gebucht, dementsprechend waren Frühstück und Abendessen – jeweils in Buffet-Form – mit dabei. Unser Kellner am ersten Abend war sehr freundlich und aufmerksam, wir waren alle ganz begeistert. Beim Buffet war für jeden Geschmack etwas dabei, es gab quasi fünf Gänge (Salat, Suppe, Kalte Vorspeisen Platte, Hauptgang, Nachtischbuffet). Für die Kinder gab es ein Extra-Buffet. Highlight für uns war das Nachtisch-Buffet, das ließ wirklich keine Wünsche offen.
Auch das Frühstücksbuffet war sehr üppig und frisch. Es wurde immer wieder nachgelegt, man musste eigentlich nie lange warten. Lediglich am Kaffee-Automaten und Saft-Automaten kam es hin und wieder zu kleinen Warteschlagen (Tipp: Kaffee-Kännchen an den Tisch bringen lassen).

Wir hatten unseren „Stamm-Platz“ im Wintergarten, direkt neben der Familie Göbel. Der Ausblick war herrlich und hier war es etwas kühler als direkt im Restaurant am Buffet.
Am Samstag Abend und Sonntag merkte man, dass viel los war, das Personal war leicht überfordert und kam nicht immer hinterher. Vielleicht sollte man zu solchen Stoßzeiten ein paar Aushilfen dazu holen (wir hatten aber auch wirklich ein „ungünstiges“ Wochenende erwischt – Herbstferien und zwei aufeinanderfolgende Feiertage…). Das merkte man leider auch an der Bedienung, die war Samstags Abend zwar freundlich aber deutlich weniger aufmerksam und Sonntags morgens quasi nicht mehr da. Aber man kann sich ja auch ganz gut selbst versorgen, gerade bei Buffet-Form.
Kleine Snacks kann man zum kleinen Preis im Kids World kaufen. Hier haben wir Mittags Brezeln, Pommes, Nuggets und Burger gegessen, was für Fast Food alles ganz gut geschmeckt hat.

Rodenberg Wellness- und Beauty Lounge

Darauf haben mein Mann und ich uns am meisten gefreut – Wellness gehört bei uns für einen gelungenen Urlaub einfach dazu. Abschalten, dem Alltag fliehen und sich einmal verwöhnen lassen. Das geht im Göbel’s Hotel auch, wenn man mit den Kindern im Urlaub ist ;). Unsere sind ja schon „groß“, aber auch für Familien mit jüngeren Kindern wird eine Betreuung im Kids World angeboten. Während die Kinder also bespaßt wurden, haben wir uns verwöhnen lassen.

In der Wellness- und Beauty Lounge werden viele verschiedene Anwendungen angeboten von professionellen Fachkräften. Die Massagen waren an dem Wochenende leider alle schon ausgebucht, aber ich hatte eine ganz tolle wärmende Vulkan-Packung. Dabei wurde der ganze Körper mit Vulkanerde eingeschmiert. Anschließend durfte ich 40 Minuten lang, dick eingepackt in Handtücher und Decken, auf einem warmen Wasserbett schlummern. Nach dem Abduschen war die Haut gut durchblutet und schön weich und ich super entspannt.
Im Wellness-Bereich gibt es auch noch tolle Whirlpools, Massage-Räume und Ruhe-Räume. Alles sehr hochwertig und gemütlich eingerichtet, hier kann man sich einfach nur wohlfühlen und entspannen.
Auch Kinder können sich übrigens mit einer 15 Minütigen „Krabbel-Massage“ verwöhnen lassen :).

Rodenberg SPA mit Bade-, Sauna- und Wellnesslandschaft

Highlight für die Kinder war ganz klar die Badelandschaft. Die macht aber auch wirklich viel her und wir waren ziemlich beeindruckt. Die Einrichtung mit den Himmelbetten, Liegen und Dekoration ist einfach traumhaft, hier möchte man gar nicht wieder weg. Und die Kinder waren im großen Pool mit Wildwasserkanal und wechselnder Beleuchtung stundenlang beschäftigt. Auch die Saunalandschaft ist richtig schön gemacht mit großem Außenruhebereich und Gartensauna, Finnischer Sauna, Bio-Sauna, Dampfbad, Ruhezonen mit Schwebeliegen und Wellness-Betten, Solarium, Eisbrunnen und Salzgrotte.

Umgebung

Das Hotel liegt mitten im Wander- und Radgebiet, daher bieten sich Ausflüge einfach an. Wir hatten Glück mit dem Wetter und konnten die wunderschöne Herbstlandschaft erkunden. Die Wanderwege sind sehr gut ausgeschildert, überall gibt es Bänke zum Ausruhen.
Auch die schöne Fachwerkstadt Rotenburg an der Fulda ist auf jeden Fall einen Besuch wert. Sie ist fußläufig in ca. 30 Minuten erreichbar, aber es gibt auch genügend PKW Stellplätze um das Ganze zu verkürzen ;).
Direkt am Hotel gibt es zudem einen Streichelzoo, eine Pony-Ranch und das Rotenburger Wildgehege, sowie die Rodenberg Alm mit alpenländischer Gastronomie.

Koala Kids World

Der In- und Outdoor-Spielplatz ist von allen Zimmern aus erreichbar und für Hotelgäste kostenlos nutzbar. Mit Genehmigung der Eltern können die Kinder auch alleine dort bleiben. Neben dem großen Indoorspielplatz mit Rutschen, Kletterparcours, Riesen-Trampolin, Mini-Kartbahn mit E-Karts, Kinderkino, Tischkicker, Computer-Spielecke, Wabbelberg, Kleinkinderbereich und Fahrzeugen werden auch Basteln, Kinderschminken und einiges mehr angeboten.

In Kooperation mit Göbel Hotel

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg