Zahnkorrekturen per Aligner – was hat es damit auf sich?

Zahnkorrekturen per Aligner – was hat es damit auf sich?

Sicher – lose und feste Zahnspangen sind Dir bei der Behebung von Zahnfehlstellungen ganz bestimmt ein Begriff. Aber ein Aligner? Er ist im Gegensatz zu den beiden gerade genannten Modellen nicht mit Draht ausgestattet, sondern funktioniert wie eine Schiene. Aber auch diese übt bei regelmäßiger und ausreichend langer Zeit Druck auf Deine Zähne aus und schiebt sie in die richtige Position. So können vor allem leichtere Zahnkorrekturen ohne großen Aufwand und regelmäßige Kontroll – und Spangen-Nachstell-Termine beim Zahnarzt vorgenommen werden.

Unter welchen Umständen eignet sich eine unsichtbare Zahnspange für Dich?

Wesentlich für eine potenzielle Aligner Therapie ist, dass Deine Zähne idealerweise schon ihre ungefähre Endposition eingenommen haben und dass sich keine Milchzähne mehr in deinem Mund befinden. Da dies vor allem bei Jugendlichen und fast allen Erwachsenen der Fall ist, kommt für sie eine Zahnschienen-Behandlung tendenziell am ehesten infrage.

Als weiterer wesentlicher Aspekt gilt, dass die Zahnfehlstellungen nicht zu stark ausgeprägt sind. Von zahnärztlicher Seite aus werden sie in verschiedene kieferorthopädische Indikationsgruppen eingeteilt. Mit einer unsichtbaren Zahnschiene können Korrekturen im Bereich des Schweregrades 1 und 2  – unter anderem leichte Lücken- beziehungsweise Engstände – durchgeführt werden. In seltenen Fällen ist auch eine Behandlung des 3. Grads möglich. Wichtig dabei zu wissen: Die Krankenkassen übernehmen die Behandlungskosten in der Regel erst ab diesem. Das bedeutet, dass Du die unsichtbare Zahnspange Kosten in der Regel selbst tragen musst. Aber da diese oftmals unter denen für eine lose oder feste Zahnspange liegen, sollte Dich das nicht zu früh abschrecken.

Ähnliches betrifft Deinen Durchhaltewillen, den Aligner mindestens 20, besser noch 22 Stunden am Tag zu tragen. Warum dies aber kein Ding der Unmöglichkeit ist, erfährst Du gleich. Zunächst noch einige Infos zum weiteren Vorgehen.

Wie läuft Deine Zahnkorrektur mithilfe einer unsichtbaren Zahnschiene ab?

Als Erstes stellt ein entsprechend geschultes Zahnarzt-Team bei einer Voruntersuchung fest, ob Deine individuelle Fehlstelle mithilfe eines Aligners verbessert werden kann. Ist dies der Fall, wird danach ein Röntgenbild oder Gebissabdruck erstellt, der die Basis für die Entwicklung der einzelnen Zahnschienen bildet.

Diese individuellen Schienen werden für jeden einzelnen Behandlungsschritt angefertigt und durchschnittlich alle 10 bis 14 Tage von Dir ausgetauscht. Auf diese Weise verbrauchst Du je nach Umfang der Korrektur 10 bis 50 Schienen. Das nimmt zwar einen Zeitraum von einigen Monaten bis wenigen Jahren ein .. Doch da die einzelnen Etappen schon am Anfang der Behandlung transparent sind, weißt Du immer, wie es weitergeht.

Zur Kontrolle lädst Du einfach Fotos Deiner Zähne in die zum Aligner-Programm gehörige App hoch und hältst Rücksprache mit Deinem Dich behandelnden Zahnarzt. Bei Bedarf und/oder Wunsch kannst Du dafür natürlich auch in seine Praxis vor Ort gehen.

Sobald die Behandlung abgeschlossen ist, setzt man Dir noch einen Retainer ein. Er fixiert deine Zähne in ihrer finalen Position und sorgt dafür, dass sie nicht wieder auf Wanderschaft gehen. Und schon kannst Du Dein strahlendes Lächeln dauerhaft und unbeschwert genießen!

Ist es nicht kompliziert, den Aligner im Alltag zu nutzen und zu pflegen?

Eigentlich nicht. Vielleicht mag es zunächst merkwürdig anmuten, wenn es heißt, dass Du ihn so lange tragen sollst. Das klingt noch ungünstiger, wenn Du Menschen kennst, die ihre lose Zahnspange ähnlich lange tragen sollten und damit ihre Probleme hatten.

Aber tatsächlich kommen viele Personen mit ihrer unsichtbaren Zahnschiene besser zurecht als mit festen oder losen Zahnspangen. Das liegt unter anderem daran, dass diese durch die transparente Gestaltung nur sehr wenig auffällt und beim Sprechen nicht behindert.

Zudem gestaltet sich das Putzen des Aligners nicht viel aufwendiger als die normale Zahnpflege für Kinder oder andere Personen. Ist sie bei einer festen Zahnspange doch recht aufwändig, greifst Du bei der herausnehmbaren unsichtbaren Zahnschiene einfach zur Zahnbürste. Außerdem wechselst Du die Aligner ja sowieso häufiger, was das Ganze zusätzlich hygienisch macht. Und beim Sport und Essen nimmst Du die Zahnschiene ebenfalls einfach heraus. So unkompliziert kann es sein!

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert