Vorteile der Nutzung von Roboterstaubsaugern von Ecovacs

Vorteile der Nutzung von Roboterstaubsaugern von Ecovacs

Staubsaugen ist eine langweilige und monotone Aufgabe, die zum Glück automatisiert werden kann. Eigentlich sollte jeder Haushalt einen Staubsaugerroboter haben. Die Geräte sind weniger teuer, als viele Leute glauben und durchaus auch für normale Durchschnittshaushalte geeignet.

Roboterstaubsauger haben in den vergangenen Jahren zunehmend an Beliebtheit gewonnen.

Im Folgenden gibt es eine Antwort darauf, ob ein solcher Roboterstaubsauger eine gute Investition ist und ob er Ihre Böden auch wirklich gründlich reinigen kann.

Sind Roboterstaubsauger ihr Geld wert?

Menschen, die ein solches Gerät bereits gekauft haben, wollen darauf nicht mehr verzichten. Viele potenzielle Käufer stellen sich jedoch die Frage, ob die Roboterstaubsauger wirklich ihr Geld wert sind. Dazu muss zunächst einmal gesagt werden, dass diese Staubsauger im wahrsten Sinne ihren „eigenen Kopf“ haben. In ihnen sind eine Vielzahl von Sensoren und sonstiger Elektronik verbaut, sodass die Maschinen um Möbel herum manövrieren können und Zimmerwände als solche erkennen. Und der Sauger sollte natürlich auch nicht bei der ersten Gelegenheit die Treppe herunterfallen. Das alles regelt die komplexe Elektronik. So viel hat natürlich einen gewissen Preis.

Reden wir aber einmal über den Zweck einer Investition zum Beispiel in einen Roboterstaubsauger von Ecovacs:

Bei herkömmlichen Staubsaugern ist zum Beispiel das Ausleeren des Staubsaugerbeutels häufig mit einem gewissen Aufwand verbunden. Manchmal merkt man auch gar nicht, dass zuvor die Saugleistung nachlässt. Beim Wechsel der Beutel staubt es dann oftmals erst so richtig. Dies macht wiederum ein Nachsaugen von Teilen des Wohnzimmers notwendig. Und: Jeder Staubsaugerbeutel kostet bares Geld.

Bei einem Roboterstaubsauger von Ecovacs kann man den Staubbehälter sehr einfach und ohne anschließende erneute Verschmutzung ausleeren. Da immer der gleiche Behälter verwendet wird, kann auf das Kaufen von neuen Beuteln verzichtet werden.

Seien wir aber ehrlich: Die Aussicht, in Zukunft keine Staubsaugerbeutel mehr kaufen zu müssen, wird wahrscheinlich niemanden so recht in eine Investition in einen 

Roboterstaubsauger überzeugen.

Nun kommen wir aber zur wirklichen Auszahlung dieser Investition:

Wenn Sie Ihren Haushalt ordentlich und sauber halten wollen, werden Sie stets einen Teil der Zeit, die Ihnen zur Verfügung steht, für das gründliche Staubsaugen aufbringen müssen. Diese Zeit fehlt Ihnen anderswo: in der Freizeit, bei der Arbeit. Theoretisch könnten Sie in der Zeit, in der Sie mit dem Staubsaugen beschäftigt sind, produktiviere und angenehmere Dinge tun, vielleicht sogar Geld verdienen. In den Wirtschaftswissenschaften wird dies mit dem Begriff „Opportunitätskosten“ bezeichnet. Unter diesem Blickwinkel gelangt man bei der Überlegung, ob die Anschaffung eines Roboterstaubsaugers lohnenswert ist, wahrscheinlich ziemlich schnell zu einer anderen Kosten-Nutzen-Abwägung.

Ruhe genießen, ohne sich in komplexe Technik einarbeiten zu müssen

Im Gegensatz zu herkömmlichen Staubsaugern arbeitet dieser Roboterstaubsauger extrem leise. Wenn er an Ihnen vorbeikommt, um seine Arbeit zu verrichten, werden Sie nicht den Fernseher lauter stellen müssen.

Zudem ist der Roboterstaubsauger sehr benutzerfreundlich und lässt sich sogar ohne Probleme vom Handy aus starten und bedienen. Das Gerät findet seinen Weg zurück zur Ladestation automatisch. Sie sehen, dass keine technischen Kenntnisse erforderlich sind, um einen Roboterstaubsauger zu verwenden.

Wartungsarbeiten fallen kaum an: Sie sollten lediglich große Dinge vom Boden entfernen, um dem Roboterstaubsauger ideale Arbeitsbedingungen zu ermöglichen und ein Festsetzen oder Steckenbleiben zu verhindern. Ansonsten haben Sie regelmäßig nur zwei Dinge zu tun: Zum einen müssen Sie den Auffangbehälter leeren, was mit sehr wenigen Handgriffen erledigt ist. Zum anderen sollten Sie regelmäßig prüfen, ob die Räder noch frei laufen. Mehr ist nicht zu tun.

Bei sorgfältigem Umgang kann die Lebensdauer eines Roboterstaubsaugers problemlos mehrere Jahre betragen.

Der Roboter benötigt selbstverständlich kein Kabel, aber auch der Tausch von Batterien ist nicht notwendig. Im Gerät integriert ist ein Akku, der selbstständig in der Ladestation aufgeladen ist.

Mehrere Einstellungsmöglichkeiten lassen Sie zudem den Roboter an die Böden in Ihrer Wohnung anpassen. Das „Gehirn“ des Roboters ist sozusagen lernfähig und erkennt dank seiner Sensoren Bereiche, die besonders häufig verschmutzt sind. Dementsprechend bearbeitet der Roboter diese Gebiete zukünftig besonders intensiv.

Fazit

Die Anschaffung eines Roboterstaubsaugers ist eine lohnenswerte Investition. Mit einem solchen Gerät in Ihrem Haushalt werden Sie zukünftig auf zeitraubendes Staubsaugen verzichten können, sodass Sie Zeit gewinnen für wichtigere Dinge, die Sie erledigen können.            

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert