„Wickie und die starken Männer“ in 3D-Optik

„Wickie und die starken Männer“ in 3D-Optik

Passend zum 40. Jubiläum von Wickie und die starken Männer ist die beliebte Kinderserie seit dem 25.4.2014 in einer neu animierten CGI Version als DVD von Studio 100 im Handel erhältlich. Wir durften bereits vorab in die ersten Folgen reinschauen.

Über die Serie
Nach 40 Jahren kehrt der Wikingerjunge Wickie (bekannt aus der ZDF-Kultserie) zusammen mit den starken Männern wieder auf den Bildschirm zurück. Dieses Mal in moderner 3D Optik, als animierte Serie mit 78 spannenden und lustigen Folgen.
Leiter der Kinderserie war damals Josef Göhlen, der aus den Kinderbüchern des Schweden Runer Jonsson eine Zeichentrickserie erschaffte.
Hauptfigur ist der kleine Wickie, der für einen Wickinger recht klein und ängstlich geraten ist, aber die tollsten Ideen hat, wenn er seine Nase reibt ;). Dank seinen guten Einfällen hat er schon das ein oder andere Mal Papa Halvar und dessen starken Männern aus der Patsche geholfen.
Nach dem Motto „klein besiegt groß“ bzw. nicht nur Kraft oder Größe sind wichtig, sondern Köpfchen und Geschick, ist die Serie gerade bei Kindern sehr beliebt.

Meine Meinung
An der Intention und der Besetzung hat sich auch in der neuen Variante nichts geändert. Wickie hat jede Folge wieder Geistesblitze und hilft somit den Großen. Geändert hat sich aber die Laufzeit der einzelnen Folgen – diese wurde verkürzt auf gerade einmal 12 Minuten. Ich persönlich finde diese Länge richtig gut, so kann man auch mal nachgeben bei der Bitte „nur noch eine einzige Folge“ ;). Durch die 3D-Optik sieht alles etwas wirklicher und räumlicher aus und vor allem das schöne Wasser weckt Fernweh. Wer die alte Serie noch aus seiner Kindheit kennt, muss sich an die neue Optik erst gewöhnen. Meinen Kindern ist das leichter gefallen, sie mögen beide Varianten gerne, mir persönlich ist der Klassiker lieber. Die Dialoge wurden etwas modernisiert und waren für mich dadurch ebenfalls etwas gewöhnungsbedürftig (z.B. spricht Wickie Halvar nicht mehr mit „Vater“ an, sondern mit „Paps“). Außerdem ist Sven irgendwie gar nicht mehr so schrecklich wie früher (vielleicht kommt mir das aber auch nur so vor, weil ich jetzt über 20 Jahre älter bin?).
Insgesamt ist die Neuauflage von Wickie ähnlich wie die von Biene Maja – meinen Kindern gefällt sie.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.