Spiel Ubongo Junior 3D von Kosmos 13 600x450 - Rezension: Spiel Ubongo Junior 3D von Kosmos

Rezension: Spiel Ubongo Junior 3D von Kosmos

[Anzeige] Wir durften das Spiel Ubongo Junior 3D von Kosmos testen und haben damit schon den ein oder anderen „Schlecht-Wetter-Tag“ super überstanden. Wie es funktioniert und was der Unterschied zu dem normalen Ubongo ist will ich euch hier erklären:

Über das Spiel Ubongo Junior 3D von Kosmos:

Einfach – tierisch – Ubongo 3-D! Dreidimensionaler Bauspaß für die Jüngsten.

Gleichzeitig und so schnell wie möglich legen die Spieler ihre Bausteine auf die Grundfläche. Dabei darf kein Kästchen frei bleiben und nichts über den Rand hinausragen. Ist das geschafft, bauen die Spieler flink mit den restlichen Steinen einen möglichst hohen Ubongo Dschungelturm. Nach 90 Sekunden ist die Zeit um. Nun kontrolliert jeder der Reihe nach, ob die Grundfläche richtig belegt ist und misst dann mit der Giraffe die Höhe des eigenen Turms. Je höher der Turm, desto mehr Edelsteine gibt es dafür. Wer am Ende die meisten Edelsteine besitzt, gewinnt diesen tierischen Bauspaß!

Vier Schwierigkeitsstufen sorgen für reichlich Abwechslung und Spannung – auch in gemischten Altersgruppen! Ganz nebenbei wird das logische Denkvermögen spielerisch gefördert. Kombinierbar mit „Ubongo 3-D“

Inhalt: 50 Legetafeln mit 100 Aufgaben, 32 Bausteine, 120 Edelsteine, 1 Giraffe (Messlatte) mit 2 Standfüßen, 1 Sanduhr, 1 Stoffbeutel, 1 Spielanleitung

Wie wird das Spiel Ubongo Junior 3D von Kosmos gespielt?:

In der Spieleschachtel hat alles was man benötigt seinen Platz. Es gibt vier verschiedene Bauklotzfarben mit insgesamt 8 verschiedene Formen. Zudem gibt es auch vier verschiedene Schwierigkeitsgrade die bebaut werden können.

Gespielt wird wie folgt: Zuerst einmal einigt man sich darauf welche Schwierigkeitsstufe gespielt werden soll. Nun zieht jeder Spieler einen Bauplan vom Spielstapel und dann geht es los sobald ein Spieler „Ubongo“ sagt und die Sanduhr wird umgedreht.

Nun muss man das abgebildete weiße Feld bebauen und dadurch abdecken. Es darf kein Stein über das weiße Feld hinausragen. Sobald die Grundfläche bedeckt ist darf in die Höhe gebaut werden. Dieses passiert mit den für die Grundfläche noch nicht verbauten Steinen. Auch hier gilt, man baut so hoch man kann, jedoch darf auch hier kein Stein über die Grundfläche hinausragen.

Sobald die Sanduhr abgelaufen ist wird aufgehört und die Höhe des Turms gemessen. Dazu nutzt man die Giraffen-Messlatte worauf auch die Anzahl Edelsteine abgebildet ist die man für die jeweilige Höhe bekommt.

Ein Spiel besteht aus sechs Runden. Wer nach den sechs Runden die meisten Edelsteine gesammelt hat hat gewonnen.

Unser Fazit:

Das Spiel Ubongo Junior 3D unterscheidet sich durch das „in die Höhe bauen“ von dem normalen Ubongo. Aber genau das macht in meinen Augen den Reiz aus. Die Spielsteine sind variabler einsetzbar und so gibt es viel mehr Möglichkeiten um eine Grundfläche zu bedecken. Unsere Jungs (5 und 6 Jahre alt) finden das Spiel super auch wenn beide Anfangs mit dem „in die Höhe bauen“ so ihre Schwierigkeiten hatten. Aber jeder weiß ja: Übung macht den Meister ;).

In Kooperation mit Kosmos

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

2 commenti su “Rezension: Spiel Ubongo Junior 3D von Kosmos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg