Design-Ideen mit Glas im Innenraum

Design-Ideen mit Glas im Innenraum

Glas wird seit Jahrhunderten für die Gestaltung von Wohnungen verwendet, und seine Beliebtheit nimmt weiter zu. Heutzutage wird es auf vielfältige Weise verwendet, um die Schönheit und Funktionalität von Häusern zu verbessern. Hier sind einige der beliebtesten Möglichkeiten, Glas in den eigenen vier Wänden kreativ zu verwenden.

Fenster

Fenster sind einer der häufigsten Orte, an denen Glas in Häusern zu finden ist. Glasfenster lassen natürliches Licht herein und können einen Raum offener und luftiger wirken lassen. In einigen Raumkonzepten mit Glas werden sie auch genutzt, um einen einzigartigen Look zu erzeugen; beispielsweise können Buntglasfenster einem Raum Farbe und interessantes Flair verleihen.

Türen

Glastüren sind eine weitere Möglichkeit, Licht und Offenheit in einen Raum zu bringen. Sie können auch verwendet werden, um Räume voneinander zu trennen, ohne dabei auf Stil zu verzichten. Wer möchte, kann die transparenten Türen sogar mit Klebefolien aufwerten, um beispielsweise mehr Privatsphäre mit einem milchigen Effekt zu erzeugen.

Wände

Glaswände werden in der Wohnungsgestaltung immer beliebter. Sie können ein Gefühl von Offenheit und Großzügigkeit vermitteln, aber auch Räume unterteilen oder Privatsphäre schaffen. Auch bei der gläsernen Wandgestaltung gilt: Es gibt viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten, unter anderem klar, mattiert oder gebeizt. Wer sich beim Einbau der Glaswände noch nicht für ein Muster entscheiden kann oder möchte, will zunächst die klare Variante. Soll später ein neues Design der Glaswand umgesetzt werden, lässt sich das mit Klebefolien leicht realisieren.

Tipp: Begehbares Glas sorgt für Hollywood-Flair

Viele Hollywood-Stars haben in ihren Häusern ganz besondere Glas-Designideen umgesetzt: begehbare Decken und Böden. Das Material wird in einem speziellen Verfahren hergestellt, sodass es noch stärker ist und das Gewicht von Menschen problemlos tragen kann.

Als besonderes Highlight wird es beispielsweise an öffentlichen Orten wie Einkaufszentren oder Bürogebäuden eingesetzt, um ein einzigartiges Erlebnis beim Überqueren zu erzielen. In New York befindet sich mit dem SUMMIT One Vanderbilt eine einzigartige Attraktion aus Glas, bei der Besucher der Atem stockt. Sie gehen gleich mehrere Meter über einen verglasten Boden und können den Blick nach unten genießen.

Wer möchte, kann sich ein begehbares Glas-Highlight auch in das eigene Zuhause holen. Allerdings ist das Vergnügen deutlich kostspieliger als ein Boden aus Stein oder Holz. Zusätzlich gibt es einen weiteren Nachteil: Der Blick durch den Boden ist nicht nur von oben, sondern auch von unten möglich.

Möbel aus Glas

Glasmöbel sind eine wunderbare Möglichkeit, jedem Raum Stil zu verleihen. Glastische, -stühle und -regale können eine elegante Note in die Innenraumgestaltung bringen und für ein optisches Highlight sorgen. Allerdings sind die Möbel aus Glas auch äußerst empfindlich und deshalb für Familien mit kleinen Kindern nur bedingt zu empfehlen. Wer sich dennoch den Traum vom Glastisch erfüllen möchte, sollte auf abgerundete Ecken achten, um vor allem Blessuren bei Kleinkindern beim Toben zu vermeiden. Gibt es den gewünschten Tisch nur mit spitzen Ecken, können auch runde Aufsätze für einen Kantenschutz sorgen.

Glas für mehr Energieeffizienz: Die richtigen Fenster sparen enorme Heizkosten

Fenster sorgen nicht nur für natürliches Licht und Belüftung, sondern spielen auch eine große Rolle bei der Energieeffizienz. Im Sommer halten sie das Haus kühler, da sie weniger Sonnenwärme durchlassen. Im Winter sparen Glasfenster Heizkosten, indem sie die Wärme im Haus halten.

Je größer die Glasfläche, desto mehr Sonnenlicht kann hindurchströmen und die Innenraumluft erhitzen. Doch eine große Glasfläche bietet nicht optimal gedämmt auch hohes Potenzial zum Wärmeaustritt. Deshalb ist eine Doppelverglasung vor allem für kältere Klimazonen besonders hilfreich, um möglichst viel Wärme im Haus zu behalten.

In heißen Klimazonen bzw. Standorten mit einer enormen Sonneneinstrahlung reflektieren Low-E-Fenster die Wärme vom Haus ab, um es kühler zu halten. Mit diesem Fensterkonzept kann die Temperatur im Innenraum ohne zusätzliche Kühlung durch eine Klimaanlage angenehm gehalten werden. Wer darüber hinaus mit einem Beschattungskonzept (beispielsweise Rollläden an der Außenseite oder Jalousien an der Fensterinnenseite) arbeitet, erzeugt einen noch größeren Kühlungseffekt.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert