Wie Creatin den Muskelaufbau unterstützt

Wie Creatin den Muskelaufbau unterstützt

Creatin hilft Ihnen, den Muskelaufbau noch effizienter zu gestalten. Wir erklären Dir, worauf Dudabei achten sollten und welche Effekte durch die Einnahme erzielt werden. 

Creatin für den Muskelaufbau – darauf ist zu achten

Wenn Du Dich ein wenig für Muskelaufbau interessierst, hastDu sicherlich schon von Creatin gehört. Doch was hat es mit diesem Nahrungsergänzungsmittel wirklich auf sich und welche Effekte können dadurch erzielt werden? Dieser Thematik gehen wir im Folgenden mal den Grund.

Was genau ist Creatin?

Creatin ist ein körpereigener Stoff, welcher aus drei unterschiedlichen Aminosäuren gebildet wird. Innerhalb der Muskelzellen kann es dann an Phosphat andocken und dann schnell die “Muskelakkus” aufladen. Dieser Energiespeicher funktioniert in Form des Adenosintriphosphat (ATP). Das ATP ist der Treibstoff Ihrer Zellen. Benötigt der Muskel Energie, dann spaltet sich das ATP in seine drei Phosphatgruppen ab. 

Diese dadurch freigewordene Energie kann der Muskel dann zur Bewegung nutzen. Verwende also bestes Creatin fürs Training, um neue Ziele zu erreichen und den Muskelaufbau durch ein höheres Maß an Energie zu beschleunigen. 

Wo ist Creatin enthalten?

Creatin wird zu einem Teil im Körper selbst hergestellt, der restliche Anteil wird über die Nahrung aufgenommen. Der Stoff ist in pflanzlichen Lebensmitteln enthalten, aber vor allem in tierischen Produkten. Schweine- und Rindfleisch enthält pro Kilogramm rund fünf Gramm Creatin, Lachs und Thunfisch rund vier Gramm und Milch pro Liter etwa zwei Gramm. 

Als Nahrungsergänzungsmittel kann das Creatin in deutlich höheren Dosen bezogen werden. Dabei wird ein kleiner Dosierlöffel des Pulvers, das entspricht etwa drei Gramm, in Wasser oder anderen Flüssigkeiten aufgelöst und dann eingenommen. Idealerweise geschieht das entweder vor oder nach dem Training. Zusätzlich gibt es Creatin auch in Form von Kapseln. 

Wirkung von Creatin beim Muskelaufbau

Eine langfristige Creatin-Versorgung, mit mindestens drei Gramm pro Tag, wirkt sich positiv auf die Muskulatur aus. Du kannst dadurch die Kraft und die Kraftausdauer verbessern. Die Muskeln können durch den Wirkstoff intensiver und ausdauernder arbeiten. Zudem führt das Creatin zu einer vermehrten Einlagerung von Glykogen in den Zellen, wodurch mehr Wasser gebunden wird. Das sorgt dafür, dass die Muskeln größer werden und praller erscheinen. 

Kann es Nebenwirkungen geben?

Die leistungssteigernde Wirkung von Creatin ist bewiesen, der Stoff ist jedoch trotzdem komplett legal zu erwerben. Bis auf die Wassereinlagerungen gibt es keine gesundheitlichen Einschränkungen. Aber auch diese verschwinden nach dem Absetzen wieder relativ schnell. Innerhalb der Ladephase können jedoch hin und wieder auch mal Muskelkrämpfe und Magenbeschwerden auftreten. Das kann zu Blähungen oder Durchfall führen, in der Regel jedoch nur bei einer sehr hohen Dosierung. 

Creatin-Einnahme für den Muskelaufbau

Creatin steigert die Kraft beim Training, wodurch sich langfristig der Muskelaufbau verbessert. Die sportlichen Leistungen können im Durchschnitt um rund 10 bis 15 Prozent gesteigert werden. Eine ausgewogene Ernährung und regelmäßiges Training legen jedoch immer die Basis, ohne die das Creatin nicht wirken kann. Vor allem Sportler, die bereits länger an einem Leistungsplateau angelangt sind, können den Muskelaufbau durch Creatin wieder steigern. 

Wie lange der Muskelaufbau dauert, ist von Mensch zu Mensch verschieden und hängt auch von Faktoren wie dem Alter, Geschlecht und Trainingsstand ab. Wichtig ist, dass Dumindestens dreimal pro Woche trainierst und einen Kalorienüberschuss generierst, damit der Körper ausreichend Energie hat, um die Muskeln aufzubauen. Dann kann auch das Creatin optimal wirken.

Dosierung

Wie viel Creatin pro Tag eingenommen werden sollte, hängt von der sportlichen Aktivität, der Muskelmasse sowie Gewicht und Alter ab. Pendele Dich dabei zwischen drei und fünf Gramm ein. Wer Creatin über einen sehr langen Zeitraum nimmt, sollte eine eher niedrige Dosierung wählen. 

Optimieren durch die Einnahme von Creatin DeinenMuskelaufbau und erreiche auch nach langem Krafttraining noch ganz neue Ziele. So kannst Du Dich, Stück für Stück immer weiter steigern, ohne dass Du ein Plateau erreichst. Das sorgt nicht nur für einen besseren und stärkeren Körper, sondern auch für mehr Spaß beim Training.

Foto von Victor Freitas von Pexels

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner