Wann lohnt es sich, einen Kredit abzulösen?

Wann lohnt es sich, einen Kredit abzulösen?

Ein Kredit mit einem hohen Zinssatz ist eine dauerhafte Belastung. Jedes Jahr geraten viele Menschen durch solche Darlehen in eine Schuldenspirale, aus der es kein Entkommen mehr gibt. Mit den richtigen Entscheidungen kannst du das jedoch verhindern. Falls du einen laufenden Kredit oder ein überzogenes Girokonto hast, solltest du dich regelmäßig mit der Möglichkeit einer Ablösung beziehungsweise einer Umschuldung beschäftigen.

Einen laufenden Kredit ablösen – wann ist das möglich?


Nicht jeder Kredit lässt sich zu jedem Zeitpunkt ablösen. Vor allem bei langfristigen Krediten gibt es jedoch die Möglichkeit, das Darlehen zu kündigen. Das Kündigungsrecht bei langfristigen Darlehen beginnt mit Ablauf der Zinsbindungsfrist, frühestens jedoch nach zehn Jahren.

Diese Ablösung ist vor allem im Rahmen der Umschuldung interessant. Dies ist sinnvoll, wenn du die Möglichkeit hast, einen Kredit mit günstigeren Konditionen zu erhalten. In der Niedrigzinsphase finden sich viele solcher günstigen Kredite. Außerdem lässt sich so durch eine neue Zinsbindung der Niedrigzins für die nächsten zehn oder sogar noch mehr Jahre sichern. Dadurch ist diese Maßnahme beispielsweise sinnvoll, wenn du deine alte Baufinanzierung ablösen möchtest, um den Zinssatz zu senken.

Einen passenden Kredit für die Umschuldung finden


Der erste Schritt bei der Ablösung eines laufenden Kredits ist es, nach möglichen Alternativen zu suchen. Im Rahmen dieser Recherche berechnest du direkt, welches Einsparpotenzial vorhanden ist. Für die Suche nach solchen Krediten für die Ablösung ist es wichtig, konkrete Kreditangebote einzuholen. Diese geben Banken, wenn die persönliche Einkommenssituation abgeklärt ist. Hier liegt einer der Gründe, warum viele Verbraucher auf die Ablösung verzichten. Die Suche nach konkreten Kreditangeboten ist zeitaufwendig, da jede Bank einzeln kontaktiert werden muss.

Die Lösung sind Kreditvergleichsplattformen im Internet. Über diese ist es möglich, konkrete Kreditangebote einzuholen. Diese lassen sich dann auch direkt zu den Konditionen online beantragen. Auf diese Weise kannst du einen Kredit ablösen, um langfristig Kosten zu sparen. Gleichzeitig sparst du viel Zeit, denn der Kreditvergleich über eine solche Plattform dauert meist nur wenige Minuten.

Bei der Ablösung ist es wichtig, die konkreten Kreditkosten miteinander zu vergleichen. Wichtig sind vor allem der effektive Jahreszins sowie die Höhe der monatlichen Raten. Durch eine Verlängerung der Kreditlaufzeit lassen sich auch die monatlichen Raten reduzieren. Dies ist sinnvoll, wenn das Einkommen gesunken ist und die monatliche Kreditrückzahlung nun Probleme bereitet.

Diese Kredite lassen sich umschulden


Grundsätzlich gibt es keine Einschränkungen, welche Arten von Krediten sich ablösen lassen. Besonders häufig lösen Verbraucher langfristige Darlehen ab, etwa ein Immobilienkredit, mit dem ein Ferienhaus mitten in der Natur finanziert wurde. Die zweite Situation, in der Verbraucher ein Darlehen ablösen, ist bei einem Dispokredit. Dispos haben meist sehr hohe Zinssätze, was für den Verbraucher nachteilig ist. Deshalb ist es sinnvoll, sich besonders in solchen Situationen nach einem günstigen Kredit für die Ablösung umzuschauen.

Auch wenn du vor einigen Jahren das perfekte Familienauto angeschafft und über einen Kredit finanziert hast, kommt eine Kreditablösung infrage. Teilweise laufen solche Finanzierungen direkt über das Autohaus und deren Hausbank. Die Konditionen, besonders bei älteren Krediten, sind häufig schlechter als bei aktuellen Kreditangeboten. So lassen sich die Kosten für die Finanzierung deutlich senken.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.