Ideen und Tipps für die Übernachtungsparty 4 - Spannende Wettbewerbe mit Siegerehrung bereichern jeden Kindergeburtstag

Spannende Wettbewerbe mit Siegerehrung bereichern jeden Kindergeburtstag

Der Geburtstag eines Kindes ist etwas ganz Besonderes. Anlass genug, diesen Jubeltag mit vielen Freunden und der Familie, leckerem Essen und interessanten Spielen oder Wettbewerben zu verbringen.

Für alle Jungs, die gerne mal so sein möchten wie Michael Schumacher oder Sebastian Vettel gibt es interessante Möglichkeiten, sich am Geburtstag zu messen. Wer dieses unter das Motto „Autos“ oder „Rennwagen“ stellt, sollte auch die passenden Pokale für einen Kindergeburtstag parat haben. Diese gibt es online in vielen Variationen, mit der Möglichkeit einer individuellen Gravur und Gestaltung.

Motto Cars einfach umsetzen

Den Autofans unter den kleinen Gästen macht eine Geburtstagsparty mit diesem Motto riesig Spaß. Dazu gehört natürlich eine entsprechende Dekoration und leckere Burgers oder Fischstäbchen. Jeder weiß, dass Eiweiß für Sportler ganz wichtig ist – und das sind sie ja alle, die kleinen Piloten. Das Spiel selbst ist einfach umzusetzen. Dazu benötigt wird ein oder zwei Spielzeugautos und bunte Stifte bzw. Bindfäden. Um allen Kindern die gleichen Voraussetzungen zu bieten, sollten vor allem die Autos, aber auch die Bunt- bzw. Bleistifte die gleiche Größe haben.

Perfekt ist es, wenn die Spielzeugautos eine kleine Öse haben, durch die der Bindfaden durchgefädelt werden kann. Abhängig von der Teilnehmerzahl am Spiel werden die entsprechenden Rennwagen, natürlich allen voran Ferraris und Mercedes, vielleicht auch ein Red Bull – sollte ein Max Verstappen unter den Kids-Piloten sein – vorbereitet. Die Bindfäden werden also bei den Autos durchgefädelt, wobei die Länge für alle Teilnehmer die gleiche sein muss. Am anderen Ende werden die Fäden an einen Bleistift verknotet. Die Kinder nehmen alle in einer Linie Aufstellung, wobei die Autos in gleicher Entfernung vor ihnen abgestellt werden. Die Bindfäden sollten dabei lose gehalten werden und keinesfalls verknotet sein.

Nach erfolgtem Startschuss müssen die Teilnehmer nun so rasch wie möglich die Autos zur Ziellinie bewegen, indem sie die Bindfäden um ihre Stifte wickeln. Wichtig ist, dass ein Erwachsener als Schiedsrichter das ganze Geschehen überwacht. Denn die Seile müssen tatsächlich eng aufgewickelt werden, es dürfen sich keine Schlaufen bilden. Die Kinder, die gerade nicht am Spiel teilnehmen, feiern ihre Stars entsprechend an und sorgen für die echte Rennbahnatmosphäre.

Dieses Spiel kann zu jeder Jahreszeit und bei jeder Wetterlage veranstaltet werden. Ob im Winter oder bei schlechtem Wetter durchaus in einem entsprechend großen Wohnraum, im Sommer auch sehr gerne im Pool oder an einem See. In diesem Zusammenhang kommt den Eltern natürlich eine größere Sorgfaltspflicht zu, damit auch wirklich der Spaß am Kindergeburtstag im Vordergrund steht und keine unnötigen Risiken eingegangen werden.

Der Sieger ist der echte Champ

Wer als erstes sein Auto über die Ziellinie gebracht hat, darf sich Sieger nennen. Ein schöner Kinderpokal, der entsprechend ausgewählt wurde, ist die Anerkennung und der Siegerpreis. Je nach Alter der Kinder sollten auch die Zweit- und Drittplatzierten noch eine Anerkennung erhalten. Dazu gibt es schöne Medaillen, die entsprechend ausgeprägt sind und die Kinder lange an den lustigen und spannenden Kindergeburtstag erinnern. Wenn Eltern eine komplett echte Rennatmosphäre schaffen möchten, können sie auch die Sieger mit Kindersekt verwöhnen und so das echte Feeling der Rennsportbegeisterten umsetzen.

Spannende und unterhaltsame Spiele, deren Sieger passende Pokale für einen Kindergeburtstag erhalten, machen jeden Geburtstag unvergesslich und bleiben bei Erwachsenen und Kindern gleichermaßen in Erinnerung.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg