Purina #WeAreBetterWithPets #sponsored

Purina #WeAreBetterWithPets #sponsored

Es gibt eine große Kampagne von Purina unter dem Motto #WeAreBetterWithPets, die darauf aufmerksam machen will, wie sehr Hunde und Katzen die Gesellschaft bereichern – und wir machen mit.

Tiere gehören bei mir schon seit klein auf zum Leben dazu. Ich bin mit Hunden groß geworden und auch in meiner Kindheit gab es mehrere kleinere und größere Tiere, die mein Leben bereichert haben. Als ich dann meinen Mann kennengelernt habe, wollte ich immer eine Katze… habe aber nie eine bekommen – bis letztes Jahr, da kam Samson ;).

Purina WeAreBetterWithPets (1)

Samson hat ein neues zu Hause gesucht und wir waren zufällig zur richtigen Zeit am richtigen Ort. An ein Leben mit einer Katze mussten wir uns erst einmal gewöhnen, und auch Samson hatte schon seine festen Angewohnheiten, denn er kam zu uns als er schon 5 Jahre alt war – da erzieht man nicht mehr so schnell um :P.

Generell sind Tiere in meinen Augen schon tolle Weggefährten und ich freue mich für unsere Jungs, dass auch sie in den Genuss kommen, mit einem Haustier auf zu wachsen. Man lernt so schon früh, dass man Verantwortung für etwas hat und gerade Katzen sind in meinen Augen ziemlich eigensinnig. Auch das mussten wir – und die Kinder – lernen. Was Hunde und Katzen alles machen können und wodurch sie das Leben bereichern hat Purina in einem tollen Video zusammengestellt:

https://youtu.be/iX3jj3f6Eaw

Für jeden Share des#WeAreBetterWithPets Videos auf Facebook wird Purina ½ kg Tiernahrung an deutsche Tierheime spenden (bis max. 5.000 kg). Weitere Informationen zu der Kampagne findet ihr auf der Purina Facebook Seite.

Die Jungs freuen sich immer, wenn sie mit einem Mautzen willkommen geheißen werden wenn sie aus dem Kindergarten zurück sind. Komme ich von der Arbeit nach Hause kommt er – von wo auch immer er gerade ist – und legt sich mitten ins Wohnzimmer auf den Fußboden, dreht sich auf den Rücken und will erst einmal gekrault werden 😉

Purina WeAreBetterWithPets (9)

Liegen wir abends auf dem Sofa, kommt er eine Zeit lang dazu. Will er aber seine Ruhe, sucht er sich ein ruhiges Plätzchen und man hört und sieht ihn nicht. Samson ist kein Kater, der sich zu einem auf den Schoß legt oder der auf den Arm kommt, so etwas mag er alles nicht – trotzdem sucht er sich seine Nähe, die er braucht – auf seine Weise.

Mit unserem Kater haben wir gelernt, dass:
– Katzengras nicht länger als 24 Stunden überlebt, da es einfach in 1000 Teile zerpflückt wird und das ja soooooo viel Spaß macht
–  ein Ledersofa auch nur ein echtes Ledersofa ist, wenn es Kratzspuren hat
– ein Katzenbrunnen und ein Springbrunnen im Haus auch optisch toll aussehen
– Samson einfach überall hinkommt wo er will

und genau deshalb sind wir froh, dass wir ihn haben. Wenn er dann mitten im Weg liegt, alle Viere von sich streckt und man sich daneben setzt, ihn krault, ja, dann ist die ganze Welt in Ordnung und der Stress verfliegt – wenn auch nur für eine Weile.

Purina WeAreBetterWithPets (2)

Purina möchte mit der #WeAreBetterWithPets Kampagne noch einmal das Wir-Gefühl stärken, denn Hunde & Katzen (und alle anderen Tiere) können das Leben wirklich sehr bereichern.
Wie ist das bei euch? Habt ihr Haustiere und wenn ja, welche? Womit bereichern sie euer Leben?

 

Über Purina
PURINA gehört zu den weltweit führenden Experten für Heimtiernahrung und möchte Menschen und ihre Tiere auf ihrem gemeinsamen Weg begleiten und unterstützen. Aus diesem Grund setzen sich 18.000 Mitarbeiter dafür ein, die Bedürfnisse von Katzen und Hunden immer besser zu verstehen. An 60 Standorten in 50 Ländern geben sie zum Wohl der Haustiere tagtäglich ihr Bestes.

PURINA engagiert sich in Deutschland für die verantwortungsvolle Tierhaltung und für verschiedene Wohltätigkeitsorganisationen. In einer langjährigen Partnerschaft kooperiert PURINA beispielsweise mit VITA Assistenzhunde e.V. – einem gemeinnützigen Verein, der Assistenzhunde für Menschen mit körperlicher Behinderung ausbildet, um diesen zu mehr Unabhängigkeit und Lebensqualität zu verhelfen. Um Kinder für den verantwortungsvollen Umgang mit Tieren zu sensibilisieren, hat PURINA zusammen mit dem Bundesverband Praktizierender Tierärzte e.V. (bpt) das Projekt „Liebe fürs Leben“ initiiert. Im Rahmen der Initiative führen projekteigene Tierschutzlehrerinnen sowie Tierärzte des bpt kostenlos Unterrichtsstunden an Grundschulen durch. Seit Start des Projekts vor vier Jahren wurde bereits über 25.000 Schülern der richtige Umgang mit Hund, Katze & Co. vermittelt.

Unter dem Motto „PURINA in Society“ verpflichtete sich das Unternehmen zudem zu zehn umfassenden Initiativen aus den Bereichen Nachhaltigkeit, Tiergesundheit und verantwortungsvolle Haustierhaltung, um ebenfalls einen Beitrag für die nachhaltige und glückliche Zukunft von Mensch und Tier zu leisten. PURINA arbeitet dabei mit führenden Experten für Tiergesundheit und -ernährung zusammen.

Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

2 Gedanken zu “Purina #WeAreBetterWithPets #sponsored

  1. Ooooh ja! Wir teilen unser Leben auch mit einem Katertier 🙂 Einem ganz besonderen. Wobei seine Vorgänger auch allesamt unglaublich besonders waren und für immer einen Platz in meinem Herzen haben. Aber unser Wallee, grad 3 Jahre jung, ist wirklich sehr speziell. Er ist sehr präsent, immer und überall. Er ist witzig, ein riesiger Kasper, sehr eigensinnig, manchmal unlogisch, ein unsagbarer Schmusekater (aber wie Euer Samson kein Schoß- oder Auf-den-Arm-nehm-Kater!), unser Kronprinz! Deswegen hat er auch auf meinem Blögchen eine eigene Ecke, darf Produkttester sein, wird reich beschenkt, hat auf meinem Instagram-Profil sein „Daily-Wallee“… eben ein vollwertiges Familienmitglied mit Starallüren 😉
    Er kam mit 8 Wochen zu uns, winzig, mit riesigen Ohren, Koksblick und unschlagbar dreist. Da war nichts mit verkriechen, erst mal vorsichtig rantasten. Neenee, aber nicht mit unserem Wilden Wutz! Direkt am ersten Abend hat er meinem Mann fast ein Stück Käse aus dem Mund geklaut…. Und weil er so ist, wie er ist, war sein Name auch ganz schnell gefunden: Wallee – der räumt unser Leben auf und um 😉

    Unsere große Katerliebe!

    Ohne Katze wären wir nur halb, das haben wir mit dem Schatz erkannt!

    Liebe Grüße und noch ganz viel Schönes mit Samson <3

    Bine

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.