Produkttest: tiptoi Spielwelt Verkehrsschule

[Anzeige] Für unseren „Großen“ fäng im nächsten Jahr die Schule an. Passend dazu kann er nun mit der tiptoi Spielwelt Verkehrsschule noch einige Verkehrsregeln lernen.

Wir haben bereits schon die Spielwelt Polizei und die Spielwelt Feuerwehr. Die beiden Sets sind zwar vom Lerneffekt gut, vom Spielspaß jedoch verbesserungswürdig (außer es hat sich in der Zeit was geändert). Um so gespannter waren wir auf die neue Spielwelt Verkehrsschule:

Spielwelt Verkehrsschule:

Alles kommt gut verpackt in einem Karton an. Der Zusammenbau sollte zusammen mit einem Erwachsenen stattfinden, denn das Auto oder auch die Ampeln sind vom Aufbau schon etwas schwieriger. Die Verkehrsschule an sich ist ein reines Stecksystem, was auch definitiv besser als bei den anderen alten Versionen gelöst ist.

Bei dieser Spielwelt werden die Seitenwände noch mit der Bodenplatte verbunden. So kann man das Gebäude auch umstellen ohne das es direkt von der Bodenplatte fällt. Wirklich eine gute Weiterentwicklung. Sonst wird es wirklich einfach nur gesteckt und ist schnell aufgebaut.

Im Inneren und auch außen am Gebäude gibt es viel zu sehen und man kann sich durch den tiptoi Stift einiges erzählen lassen. Der Stift an sich ist natürlich nicht im Paket enthalten und bevor der Spielspaß mit der Spielwelt Verkehrsschule losgehen kann, muss man natürlich noch die passende Mediadatei auf den Stift laden. Dieses ist aber mit dem Laptop wirklich schnell erledigt.

Spielerisch lernen wie Verkehr funktioniert

Das im Paket enthaltene Revell Junior Kit Fahrzeug ist auch so zum spielen geeignet (auch hier definitiv eine Verbesserung gegenüber der Polizei oder der Feuerwehr) und man kann neben der Motorhaube auch noch die Türen und die Kofferraumklappe öffnen. Die im Fahrzeug sitzende Figur kann man auch rausnehmen und zudem auch am Lenkrad drehen.
Etwas schlecht gelöst finde ich, dass es nur acht Standfüße für alle Verkehrsschilder und Ampeln gibt. So muss man diese immer umstecken und ich habe die böse Befürchtung, dass diese dann irgendwann so abgenutzt sind und die Schilder / Ampeln nicht mehr richtig stehen. Dieses wird aber erst der Langzeittest zeigen – hoffen wir das beste ;).

Für die einzelnen Szenarien die auf dem tiptoi Stift gespeichert sind muss man eine von den fünf vorgegebenen Strecken bauen. Zum freien Spiel kann man natürlich bauen wir man möchte. Damit auch die Kinder wissen wie sie die Strecken bauen müssen sind auf den einzelnen Karten mit Symbolen / Motiven bedruckt. Diese sind auch auf dem Kärtchen abgebildet. In unseren Augen eine wirklich gute Lösung.

Für den Verkehrsalltag vorbereitet sein!

Auch das Fahrrad hat eine passende Figur bekommen und kann in verschiedene Szenarien eingebaut werden. Durch die Spielwelt Verkehrsschule können die Kinder viele wichtige Verkehrsregeln lernen und viele Situationen selbst aufbauen und dadurch lernen. Verkehrsschilder werden erklärt, warum es wichtig ist einen Helm zu tragen, was ein Zebrastreifen bedeutet und vieles vieles mehr.

In Kooperation mit Ravensburger

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

3 commenti su “Produkttest: tiptoi Spielwelt Verkehrsschule

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO