Produkttest: Nerf DinoSquad Blaster

Produkttest: Nerf DinoSquad Blaster

[Anzeige] Wir durften die neuen Nerf DinoSquad Blaster von Hasbro testen. Meine Männer jagen sich gerne mit Nerfs durch den Garten 😉 und passend zum hoffentlich bald warmen Wetter war auch eine Dino-Soaker dabei.

Nerf DinoSquad Rex – Rampage:

Hierbei handelt es sich um einen motorisierten Blaster und meine Jungs haben als aller erstes gesagt: „Mama, die sind viel viel leiser als alle anderen motorisierten Nerfs die wir haben“. Das will ich euch schon einmal vorab mitteilen :). Mit diesen Nerf DinoSquad Blastern verstecken sie sich auch hinter Türen oder Hausecken ohne sich direkt durch ein brummendes Geräusch zu verraten. Wirklich eine tolle Verbesserung!

Zudem sind direkt 20 Darts enthalten. 10 davon passen rechts und links an den Blaster, die anderen in das Magazin. Dann müssen nur noch die vier (nicht mitgelieferten) AA Batterien eingelegt werden und schon kann es losgehen. Die Nerf DinoSquad im T-Rex Design sehen richtig cool aus und sind auch gut zu handeln. Zumindest kommen wir alle gut damit zurecht :). Das Zielfernrohr ist übrigens fest angebracht und kann nicht angenommen werden.

Nerf DinoSquad Stego-Smash Blaster:

Bei dem Nerf DinoSquad Stego-Smash Blaster handelt es sich, wie ich finde ;), um den kleinen Bruder der motorisierten Nerf. Die Nerf ist im Stegosaurus Design und verfügt nur über die Möglichkeit des Einzelschusses. Ein Dart kann somit immer direkt vorne in den Lauf gesteckt, und vier weitere darunter in die Dart-Halterungen gesteckt werden. Das Laden der Nerf geht wirklich einfach indem man an dem blauen Hebel zieht.

An der Größe dieser Nerf gefällt uns besonders gut, dass man sie theoretisch in den Hosenbund stecken könnte. Das geht mit größeren Darts definitiv nicht. Sie ist leicht, wendig und kann problemlos auch von jüngeren Kindern bedient werden.

DinoSquad Dino-Soak Wasserblaster:

Passend zu den hoffentlich bald kommenden warmen Tagen ist auch ein Nerf DinoSquad Dino-Soak Wasserblaster bei uns eingezogen. Dieser verfügt über einen großen, leicht zu befüllenden Wassertank und kann ganz einfach durch den vorderen Schieber losgefeuert werden.

Auch hier ist in unseren Augen die Optik im Dinosaurier Look perfekt gelungen und auch die Qualität kann uns überzeugen. Wir freuen uns schon darauf wenn wir endlich eine Wasserschlacht machen können. Bis dahin jagen wir uns einfach weiter mit den Dino-Blastern durch den Garten :).

In Kooperation mit Hasbro

Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.