Produkttest: Magformers Sweet House Set

Produkttest: Magformers Sweet House Set

Kennt ihr schon Magformers? Ich kannte sie bisher nicht. Es sind geometrische Bauteile mit Neodym Magneten in den Kantenflächen. Es lassen sich alle mögliche Dinge daraus bauen. Der Fantasie ist keine Grenze gesetzt, egal ob 2D oder 3D. Alles ist möglich!

image
Magformers sollen die Kreativität und die geistige Entwicklung der Kinder fördern und regen zum experimentieren mit verschiedenen geometrischen Formen an.
Es gibt viele verschiedene Bau Sets. Einige sind ganz einfach. Andere sind schon sehr komplex mit jeder Menge Zubehör.

Magformers Sweet House Set

Wir durften das Sweet House Set testen.
Emilia und ich hatten uns im Vorfeld schon mal ein Video auf You Tube angesehen, in dem gezeigt wird wie die einzelnen Häuser gebaut werden und waren sehr gespannt auf die Magformers. Das Set wurde uns zusammen mit einem Block und einem Schlüsselanhänger als kleines Geschenk geliefert. Vielen Dank, sowas kann ich immer gut gebrauchen!!

image

 

 

 

 

 

 

Enthalten sind 64 Teile inclusive Zubehör. Dazu gehört auch ein Lichtwürfel mit dem man seine Bauwerke beleuchten kann. Ganz wichtig ist das Vorlagenheft! Hier findet man die Bauanleitungen zu 10 verschiedenen Gebäuden, wie z.B ein Hotel, ein Bungalow, die Post, ein Landhaus und mehr!

image

image

 

 

 

 

 

 

Magformers Sweet House Set im Test

imageDas Prinzip ist ganz einfach. Man setzt die magnetischen Bauelemente aneinander. Diese heften beim Anlegen von selbst zusammen. So kann man seine Bauwerke erstellen und schnell wieder auseinander nehmen. So einfach, wie es aussieht ist es allerdings nicht. Es erfordert schon Konzentration und Geschick und auch etwas Übung. Alles andere wäre aber auch langweilig. Die Details wie Fenster, Balkone oder Dachflächen werden einfach in die Flächen geklickt. So kann man erst das Grundgerüst fertig stellen und anschließend verschönern. Einen tollen Effekt zaubert der LED-Lichtwürfel. Auch der wird einfach in eine Fläche geklickt und beleuchtet das Gebäude! Der Würfel wechselt seine Farbe, kann aber über einen kleinen Knopf auch auf eine bestimmte Farbe festgestellt werden. Er wird mit einem Akku betrieben. Ein Stromkabel liegt bei.
image

 

 

 

 

 

 

Emilia hat einen riesen Spaß und liebt es immer Neues aus zu testen. Sie baut mit mir zusammen gerne Gebäude nach Anleitung und ist unheimlich stolz auf die Ergebnisse, findet es aber auch absolut spannend Eigenkreationen zu entwickeln. Empfohlen wird das Set ab einem Alter von 3 Jahren, was ich auch so bestätigen kann. Zu Anfang brauchte Emilia zwar etwas Übung, aber nach kurzer Zeit kam sie gut mit den Magformers zurecht.

Unser Fazit

Uns gefallen die Magformers als Familie sehr gut. Mit ihren frischen drei Jahren braucht Emilia noch bei vielen Dingen Hilfe und Anleitung. Bei Magformers hat das Helfen sowohl meinem Mann, als auch mir richtig Spaß gemacht. Es reizt auch Erwachsene die Bauwerke wie beschrieben aufzubauen. Hat man erstmal angefangen, fesselt einen das Spiel richtig! Emilia selbst baut lieber ihre Eigenkreationen. Dieses aber mit anhaltender Begeisterung. Ein Spielzeug, was nicht nach kurzer Zeit langweilig wird, weil es unheimlich viele und immer neue Anreize bietet.

Über Inga

Ich lebe zusammen mit meinen zwei Mädels (Emilia, August 2013 und Leona, August 2015) und meinem Mann in einem Einfamilienhaus in Gütersloh. In unserem Garten leben zudem noch ein paar Vögel und Fische. Ich arbeite halbtags für die Volksbank und kümmere mich die restliche Zeit um meine Schätze. Wir testen gerne alles was man so braucht und was uns Spaß macht!!

3 commenti su “Produkttest: Magformers Sweet House Set

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO