K800 DSC 0225 600x400 - Produkttest: Kaffeemühle "Montevideo" von Zassenhaus

Produkttest: Kaffeemühle „Montevideo“ von Zassenhaus

[Anzeige] Wir durften die Kaffeemühle „Montevideo“ von Zassenhaus testen. Ob für Handfilter, French-Press oder Siebträgermaschine mit einer Kaffeemühle bekommt man frisch gemahlene Bohnen für maximalen Genuss.

Über Zassenhaus

Gegründet wurde Firma Zassenhaus im Jahr 1867. Zunächst als Exportgeschäft für Kleineisenwaren und Werkzeuge. Bereits 20 Jahre später startete die Produktion von Kaffeeschoßmühlen. Schon lange ist Zassenhaus der Inbegriff für hochwertige Gewürz- und Kaffeemühlen.

K800 DSC 0229 300x200 - Produkttest: Kaffeemühle "Montevideo" von Zassenhaus


Über die Kaffeemühle „Montevideo“

Die Montevideo ist ein echter Eyecatcher. Der Körper besteht aus 4 verschiedenen stabverleimten Hölzern: Birne / Olive / Nußbaum / Buche; außerdem aus Edelstahl. Das Mahlwerk aus geschmiedetem Stahl zerkleinert die Kaffeebohnen nach persönlicher Vorliebe. Mit einem einfachen Dreh an der Rädelschraube kann der Mahlgrad von extrafrein auf 1/4 Bohne eingestellt werden.

Die Anwendung ist ganz einfach:

Bohnen einfüllen, ggf. Mahlgrad einstellen, kurbeln, Schublade aufziehen und gemahlene Bohnen entnehmen.

Tipp vom Hersteller: Damit die Kaffeemühle auch von innen lange in Bestform bleibt, wird empfohlen, sie regelmäßig bei langsamer Geschwindigkeit mit einer Ladung Reis zu reinigen. So werden Ölreste aufgenommen und nichts verklebt.


Meine Meinung

Die Kaffeemühle „Montevideo“ überzeugt nicht nur mit ihrer einfacher Handhabung, sie ist auch ein Blickfang in jeder Küche. Wir trinken unheimlich gerne Kaffee. Ob handgefiltert, mit French-Press oder Kaffeevollautomat. Wichtig ist uns, dass der Kaffee frisch gemahlen ist. Der Kaffeevollautomat mahlt die Bohnen natürlich frisch. Möchte man für zwei bis vier Personen Kaffee zubereiten ist der Kaffeevollautomat eine super Sache. Allerdings muss unser schon etwas älteres Schätzchen aufwendig gereinigt werden und bei vielen Gästen dauert es einfach zu lange. So greifen wir oft auf die neue Kaffeemühle zurück, denn seitdem wir diese haben, können wir auch ohne Kaffeevollautomaten frisch gemahlene Bohnen genießen. Die Montevideo von Zassenhaus überzeugt uns aufgrund ihres präzisen Mahlwerks und der tollen Optik.


In Kooperation mit Zassenhaus

Über Teresa

Ich lebe gemeinsam mit meinem Mann und unserem Sohn (geb. Dezember 2017) in einem Einfamilienhaus mit großem Garten im schönen Schloß Holte. Zurzeit genieße ich meine Elternzeit. Als Ausgleich zum Mama sein bin ich in die Welt der Produkttester eingetaucht. Warum? Weil ich sehr neugierig bin und Spaß daran habe neues auszuprobieren. Außerdem schreibe ich gerne Produktbewertungen und möchte damit im Idealfall anderen Verbrauchern bei der Kaufentscheidung helfen. Für uns sind Produkttest's rund um Baby und Kleinkind interessant, jedoch darf auch für Mama und Papa etwas dabei sein.

3 commenti su “Produkttest: Kaffeemühle „Montevideo“ von Zassenhaus

  1. Habe jetzt auch wieder angefangen, per Hand frisch die Kaffeebohnen zu mahlen. Das Aroma ist einfach besser und intensiver und es ist ein schönes Ritual, zu mahlen… und sich auf den Kaffee zu freuen 🙂

  2. Die sieht ja echt süß aus! Ab und zu mahle ich auf Kaffee selbst, mit einer uralten geerbten elektrischen Kaffeemühle. Eine Handmühle habe ich auch, aber die ist eigentlich nur Deko. Das mit dem Reis ist aber eine echt gute Idee!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg