Produkttest: Campus Schulprodukte von Mepal

[Anzeige] Unser Großer kommt ja in diesem Jahr in die Schule und passend zu diesem baldigen Ereignis durften wir die Campus Schulprodukte von Mepal testen. Wir haben fünf Produkte genauer unter die Lupe genommen 😉 :

Sporttrinkflasche Elipse 500 ml – Aqua

Wer zur Schule geht braucht auch etwas zu trinken. So hat Ben sich für die Sport Trinkflasche Ellipse in der Farbe Aqua (blau) von Mepal entschieden. In die Trinkflasche passen ca. 500ml und eignen sich sehr gut zum mitnehmen im Schulranzen oder der Sporttasche. Generell bemühen wir uns, Trinkflaschen immer nur stehend zu transportieren, nutzt man aber reine Getränke ohne Kohlensäure so hält die Trinkflasche auch im liegen dicht. Dieses haben wir mit kohlensäurehaltigen Getränken noch nich getestet 😉 im stehen ist diese aber auch damit dirch.

Durch den Gebrauch von sogenannten „soft touch“ Materialien fühlt sich die Ellipse Trinkflasche nicht nur angenehm an, sondern trinkt man auch sehr komfortabel aus einem weichen Mundstück. Das graue Elastikband kann man auch entfernen, macht in meinen Augen optisch aber ein tolles Bild und ist mal was anderes als die anderen Trinkflaschen.

Brotdose Campus mit Bento-Einsatz – Blau

Die Brotdose Campus ist durch den mitgelieferten Bento Einsatz extrem flexibel. Entweder nutzt man nur die Brotdise ohne Einsatz, dann passen bis zu vier Brotscheiben hinein. Mit dem Bento Einsatz hat man so auch noch eine abgetrennte Ecke für Obst, Gemüse oder andere Snacks. Durch die mitgelieferte Gabel kann so auch unterwegs ein kleiner Salat gegessen oder die Obststückchen aufgepiekst werden.

Fruchtbox Campus – blue

Etwas Obst für zwischendurch ist immer gut, dieses übernimmt bei uns jetzt die Fruchtbox Campus. Hinein passen eine handvoll Weintrauben, ein halber Apfel, ein paar Erdbeeren oder oder oder… Auch hier kann man, wenn man möchte, die mitgelieferte Gabel zum Essen nutzen. Übrigens passt die Fruchtbox Campus auch in die Brotboxen ;).

Lunchpot Ellipse – Aqua

Die Lunchbox ist mein Geheimtipp ;). Wir sind wirklich schwer begeistert denn diese ist vielseitig einsetzbar. Der untere Teil kann in der Mikrowelle aufgewärmt werden und der obere Teil ist getrennt von der unteren Schale. So vermischt nichts. Wir hatten schon verschiedene Mahlzeiten in der Lunchbox wie Milchreis (unten) und Erdbeeren (oben) oder Joghurt (unten) und Müsli (oben). Die zwei verschiedenen Fächer werden dann einfach nur aufgeschraubt und frisch vermischt. So matscht nichts und das Müsli ist zum Beispiel beim essen nicht direkt schon weich.

Bento Lunchbox Take a Break midi – Nordic Denim

Die Bento Lunchbox hat direkt zwei getrennte Einteilungen mit insgesamt drei Fächern. Diese kann man entweder komplett in der Lunchbox lassen oder aber eine oder beide Einteilungen entfernen. So ist man extrem flexibel und kann die Box an seine eigenen Bedürfnisse perfekt anpassen. Das Öffnen und Schließen ist durch die seitlichen Klapplaschen auch kinderleicht und problemlos von Kindern bedienbar. Auch hier wird eine Gabel mitgeliefert und so steht einem kleinen Picknick nichts mehr im Weg.

In Kooperation mit Mepal

 

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

10 commenti su “Produkttest: Campus Schulprodukte von Mepal

  1. Das wäre echt super für meinen Sohn. Er nimmt immer Obst und Gemüse zusätzlich zu seinem Brit mit und hasst es wenn krümmel vom Brot daran sind da ist er ganz empfindlich deswegen brauche ich für ihn immer Unmengen an Dosen für die Schule

  2. Das ist wirklich der Hammer aktino. es ist ein tolles Gewinnspiel bin ich sehr gerne dabei.ich würde sehr gerne testen.

  3. Habe leider das Gefühl, dass die Produkte nicht nicht wirklich ausreichend getestet werden. (Kohlensäure bei liegender Flasche / Tomatensoßen bei den Schüsseln) Es wäre schön auf auf evtl Nachteile hingewiesen zu werden, sonst ist es für mich kein „Test“ sondern lediglich Werbung. Wirklich schade

    • Hallo,
      da die Flasche nicht offiziell für kohlensäurehaltige Getränke ausgelegt ist würde ich auch nie testen, ob diese somit im Liegen bei Kohlensäure dicht hält. Dafür gibt es extra dafür ausgelegte Flaschen. Im stehen schafft die Trinkflasche es aber auch mit kohlensäurehaltigem, zumindest ohne schütteln und Co.
      Der Lunchpot ist bei uns dicht, egal was wir darin transportieren. Aber auch da legen wir es nicht drauf an, den Lunchpot wild durch die Gegend zu werfen sondern versuchen ihn schon, stehend zu transportieren. Für einen Test muss man ja nicht immer den „worst case Fall“ üben sondern einen normalen Umgang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO