Produkttest: Beyblade Burst Rise Hypersphere Vertical Drop Battle Set

Produkttest: Beyblade Burst Rise Hypersphere Vertical Drop Battle Set

[Anzeige] Unsere Jungs besitzen schon eine Menge Beyblades. Nun durfte auch das Beyblade Burst Rise Hypersphere Vertical Drop Battle Set bei uns einziehen.

Über das Beyblade Burst Rise Hypersphere Vertical Drop Battle Set:

Mit der Beyblade Burst Rise Hypersphere Technologie verschaffen sich Beyblader einen Vorteil, wenn es um den Sieg geht. Die Hypersphere Vertical Drop Beystadium-Arena besteht aus 3 speziell für spannende Beyblade Burst Battles entwickelten Abschnitten. Indem die Spieler mit ihren Kreiseln die senkrechte Wand der Beystadium-Arena hochklettern, um an den Rand zu gelangen, erhalten sie einen entscheidenden Vorteil. Anschließend können sie am Rand umhersausen und sich im Battle Ring Frontalzusammenstöße liefern. So erlangen sie in actionreichen Battles den Sieg.

Wie spielt man Beyblade Burst?:

Die Spielregeln sind wirklich einfach erklärt: Die Arena wird zusammengesteckt, an den Seiten mit Hilfe von Klipps verschlossen und an den Boden werden die Füße angebracht. Anschließend baut man die zwei mitgelieferten Beyblades zusammen (Dreh-/Stecksystem) und bringt den Starter an. Dann hält man die Beyblades – zusammen mit dem Starter – über die Arena und lässt die Beyblades durch ziehen des Starters in die Arena fallen. Dort drehen sich die Beyblades und im besten Fall fällt ein Beyblade in seine Einzelteile ;). Der auseinandergefallene Beyblade hat dann verloren, der andere gewonnen.

Hier sieht man das der grüne Beyblade verloren und der blaue gewonnen hat

Sollte kein Beyblade auseinander gefallen sein gefällt der Beyblade, der sich am längsten gedreht hat.

Bei dem Beyblade Burst Rise Hypersphere Vertical Drop Battle Set ist das besondere, dass es theoretisch möglich ist die kleinere weiße „Wand“ hoch zu klettern und dann am Rand lang zu sausen. Unsere Jungs haben das mit den mitgelieferten Beyblades nicht geschafft und bei den anderen Beyblades die Ben und Max besitzen handelt es sich nicht um die Beyblade Burst Rise Hypherspere sondern um andere.

Unsere Meinung:

Mittlerweile haben die Jungs im Kinderzimmer schon ein eigenes Beyblade Burst Regal. Es werden die verschiedensten Beyblades gebaut, geschaut welcher wie am besten gewinnen kann, welche Spitze die Beste ist etc.. Ich habe gelernt, man kann nie genug Arenen, gescheige denn Beyblades haben und so heißt es bei uns fast jeden Tag: „Let it rip“!

Zudem gibt es übrigens auch eine Beyblade Burst App. Dort kann man die eigenen Arenen und Beyblades einscannen und online in Wettkämpfen antreten.

In Kooperation mit Hasbro

Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

3 Gedanken zu “Produkttest: Beyblade Burst Rise Hypersphere Vertical Drop Battle Set

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.