Neue Brettspiele: Familienspiele zu Weihnachten

Neue Brettspiele: Familienspiele zu Weihnachten

Kaum ist der Sommer vorbei, steht auch schon Weihnachten vor der Tür. Zumindest hat man stets das Gefühl, dass Weihnachten nicht lange auf sich warten lässt. Und irgendwie stimmt das ja auch. Die ersten Lebkuchen findet man im August schon in den Läden… im November stellt sich dann auch meist das Wetter entsprechend um. Die Nächte werden länger… Da muss man sich freilich darüber Gedanken machen, wie man wen beschenkt. Spiele aller Art sind da immer gern gesehen, denn erstens überbrückt man mit ihnen die kalte und dunkle Zeit wie im Flug, und zweitens bringen sie die Familie zusammen. Wenn spät abends alle im Bett liegen, kann man immer noch beste Online Casino Bonusse genießen, indem man sich in Internet Spielhallen die Nacht versüßt.

Was immer geschenkt wird – früh dran sein heißt die Devise

Ein Wort der Warnung möchten wir vorausschicken. Pandemiebedingt haben einige Lieferketten massive Probleme, Termine einzuhalten. Das begann bereits im Frühjahr, als ein Frachter, dessen Namen wir jetzt nicht nennen, in einem der wichtigsten Binnenschifffahrtskanäle stecken blieb und findet jetzt seine Fortsetzung, wo einerseits manche Materialien knapp geworden sind, und andererseits in der Logistik massive Probleme vorherrschen, weil es an LKW-Fahrern fehlt, weil es an Treibstoff fehlt u.v.m. Damit der Weihnachtsbaum nicht ganz ohne dasteht, sollten Sie heuer ziemlich früh dran sein mit dem Kaufen und Bestellen. Dann geht sich das hoffentlich noch aus.

Brettspiele im Allgemeinen

Es gibt einfach jene Spiele, die nie aus der Mode kommen. Egal, ob man da an Activity denkt, oder ob man DKT oder Monopoly im Kopf hat. Trivial Pursuit, das Spiel des Lebens, das verrückte Labyrinth und Co runden das Ergebnis ab. Das sind Spiele, die es gefühltermaßen schon eine ganze Ewigkeit gibt. Es sind nämlich Evergreens, die ihren Charme nicht verlieren. Und dann gibt es solche, die sich weiterentwickelt haben. Da gibt es plötzlich Ableger von Monopoly. Einmal jene, bei denen man mit einem Berg Schulden startet und es das Ziel ist, möglichst schnell schuldenfrei zu werden. Oder jene Version, wo man mit einer Kreditkarte bezahlen kann. Oder eine Junior-Variante, die man schon ab 6 Jahre ganz gut gemeinsam spielen kann. Ähnlich ist es mit Activity. Einst war es das klassische Spiel, mit dem alle Altersklassen ihren Spaß hatten. Dann kam eine Party-Edition dazu, die besonders frivol und aufregend ist… inzwischen gibt es auch eine Junior-Variante, die man ab dem Kindergartenalter spielen kann. Doch diesen Spielen gilt unser Augenmerk an dieser Stelle nicht. Wir wollen uns neue Brettspiele ansehen.

MicroMacro: Crime City – Full House

Zwar ist schon der Titel “MicroMacro: Crime City“ ein neues Brettspiel, doch es gibt zu diesem, was unlängst zum Spiel des Jahres 2021 gekürt wurde, einen neuen Ableger. Spielerinnen und Spieler ab 10 Jahren lösen gemeinsam insgesamt 16 Kriminalfälle, und zwar durch ganz genaues Hinsehen und logisches Kombinieren. Kernstück des Ganzen ist der Stadtplan der Hauptstadt des Verbrechens. Er ist etwa 75 mal 110 cm groß und ist ein Wimmelbild. Also ein Bild, auf dem unglaublich viele kleine Details versteckt sind und wo man pingelig genau suchen muss. Dazu gibt es Fragekarten, die die Richtung der Ermittlungen vorgeben. Und dann wird das Ganze zum Selbstläufer. Dauer je Spiel: Je nach Schwierigkeit zwischen 10 und 60 Minuten würden wir sagen.

Ein Fall für 2: Kompromat

Kompromat hat einen Hauch von Blackjack. Warum? Zwei Spieler duellieren sich, indem man versucht, Runde für Runde Karten zu erobern, die Siegpunkte bringen. Dabei sind einige Karten offen sichtbar, andere sind verdeckt. Die verdeckten Karten werden bei den offenen angelegt. Ziel des Ganzen ist es, möglichst nahe an die 21 Punkte heranzukommen, aber nicht zu überbieten. Kommt Ihnen das ein bisschen bekannt vor? Eben. Blackjack. Der Clou ist, dass man mit der idealen Strategie gewinnt. Bluffen und Tricksen ist ausdrücklich erwünscht. 

Wem Kniffel zu eintönig ist: Qwixx Longo

Würfelspiele begeistern uns Menschen seit langem. Egal, ob es ganz einfache Spiele wie Mensch ärgere dich nicht sind oder Spiele, die gar kein Spielbrett brauchen, wie Mäxchen… Mit Würfeln kann man allerhand verschiedene Spiele spielen. Qwixx gab es bislang mit gewöhnlichen 6-seitigen Würfeln. Jetzt mit Oktaedern, also 8-seitigen Würfeln. Das vergrößert die Zahl der Wurfergebnisse, die man würfeln kann. Somit wächst auch der Spielblock in die Länge. Das führt uns zum Namen Longo. Insgesamt wurde das Spiel ein bisschen länger und zudem um einige Kleinigkeiten erweitert. Das Ganze beherrscht der gewöhnliche Spieler aber innerhalb von Minuten. Spielspaß ist garantiert.

Juicy Fruits

Nein, wir beschreiben an dieser Stelle nicht den gleichnamigen Slot / Spielautomaten, den man in diversen Spielcasinos findet. Wir lassen uns auch nicht über die Früchtekaugummis aus, die man vor etlichen Jahren aus Automaten zog. Wir widmen uns hier dem Brettspiel, das alle ab ca. 8 Jahre begeistern wird. Der Spielplan besteht aus dem Spielbrett und Inselplänen. Dort werden allerlei Früchte geerntet und verschifft. Das bringt Punkte. Je mehr gleiche Früchte auf einer Linie auf einer Insel liegen, desto mehr Punkte bringt das. Ähnlich wie beim Spielautomaten eigentlich. Wird ein Schiff beladen, werden wieder Plätze frei, unterschiedliche Gewerbe verstopfen sie aber gleich wieder. Wer mit der richtigen Strategie schiebt, nähert sich dem Sieg am schnellsten.

Unser Fazit

Brettspiele liegen nach wie vor in der Gunst von uns allen. Freilich sind die Vorlieben nicht alle gleich. Manche bevorzugen Würfelspiele, andere mögen Ratespiele, wieder andere sind versessen auf Denkspiele. Deshalb haben wir versucht, aus mehreren verschiedenen Kategorien einen Vertreter zu beschreiben. Dann haben Sie die Auswahl. Eine Entwicklung ist beruhigend. Während es den Anschein hat, als würde die Welt ohne Internet nicht mehr sein können und sich so gut wie alles ins Netz verlagert – Brettspiele sind Evergreens. Zwar gibt es jene, die mit einer App für Smartphones oder Tablets kombiniert werden müssen. Doch diese sind glücklicherweise die Ausnahme. Wir freuen uns deshalb schon mit Ihnen auf die langen Abende im gemütlichen Heim, wenn wir mit unseren Liebsten Brettspiele spielen.

Bild von ErikaWittlieb auf Pixabay

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert