Kindertablet Kurio Tab Connect im Test

Kindertablet Kurio Tab Connect im Test

Euer Kind wünscht sich ein Tablet zum Geburtstag oder braucht sogar eins für die Schule, aber Ihr wollt nicht, dass es den Gefahren im Netz ausgesetzt ist? Heutzutage ist die Welt der Medien kaum mehr wegzudenken und auch Eure Kinder sollten in der Lage sein ihre eigenen Erfahrungen damit zu machen. Dennoch steht es in der Verantwortung der Eltern ihre Kinder bestmöglich vor den Gefahren des Internets zu schützen. Aber wie ermöglicht man seinem Kind die Verwendung der Medien, ohne ständig daneben sitzen zu müssen und den Aufpasser zu spielen?

Kein Problem, denn wir haben das Kurio Kindertablet Kurio Tab Connect genau unter die Lupe genommen und sind im Verlauf dieses Testberichtes zu dem Entschluss gekommen, dass dieses Gerät aus den Niederlanden aktuell das sicherste Tablet für kleinere Kinder auf dem Markt ist.

Bei unseren Tests und Sicherheitsprüfungen des Tablets ist uns direkt das Sicherheitssystem Genius, das von Kurio selbst entwickelt wurde ins Auge gesprungen. Dieses durchsucht täglich mehr als 1,8 Milliarden Webseiten und sorgt somit dafür, dass der Sicherheit der Kinder bei deren selbstständiger Verwendung der Surfing-Angebote nichts im Weg steht.

Darüber hinaus haben wir entdeckt, dass Euch als Elternteil die Möglichkeit zusteht bestimmte Webseiten aktiv und bewusst zuzulassen und andere ausdrücklich zu sperren. Dabei spricht man von dem sogenannten White- oder gegebenenfalls auch dem Blacklisting. Ihr habt außerdem auch die Kontrolle über die Bildschirmzeit Eurer Kinder, was es uns ermöglicht hat innerhalb der Testversuche festzulegen, wie lange das jeweilige Kind am Tablet Zeit verbringen kann. Bei Erreichen des Zeitlimits schaltet sich das Tablet automatisch und ganz von allein zuverlässig aus. 

Doch auch bei dieser Methode besteht immer noch die Möglichkeit die Bildschirmzeiten pro App zu variieren. Ihr habt also die vollkommene Kontrolle und könnt Euer Kind beispielsweise auf 30 Minuten YouTube pro Tag beschränken, aber die Vokabel-App noch eine Stunde länger verfügbar lassen. Dabei ist uns aufgefallen, dass man bis zu 8 Profile anlegen kann, die eine flexible Nutzung für die ganze Familie ermöglichen. Auf diese Art und Weise hat die ganze Familie entwässert von dem Tablet, das jeder individuell und nach seinen eigenen Interessen gestalten und verwenden kann. Auch die Augen Eurer Kinder werden dank des Blaulichtschutzes der Tablets wesentlich besser geschont als es bei vielen anderen Tablets der Fall ist. 

Wie Ihr also spätestens jetzt feststellen solltet, lohnt sich solch ein Kurio Tablet in vielerlei Hinsicht. Wenn Ihr Euch jetzt eines dieser Geräte zulegt, befinden sich bereits einige nützliche vorinstallierte Apps auf dem Tablet und es kann sofort genutzt werden. Das Herunterladen von weiteren Apps und Spielen erfolgt unkompliziert im Playstore. Falls Ihr Euch jetzt nur noch Sorgen um den Erhalt und Schutz des Gerätes macht, können wir Euch versichern, dass auch diese Sorge bei unseren Testläufen unbegründet blieb. Das Kurio Tablet ist besonders robust gestaltet, da es speziell für kleine tollpatschige Kinderhände entwickelt wurde. Ein paar Spritzer Saft oder das Anstoßen an Tischkanten macht dem Tablet demnach in der Regel nichts aus. 

Das Tablet ist im stationären Handel und somit beispielsweise bei MyToys und Müller erhältlich, kann aber auch bequem und unkompliziert online bestellt werden.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert