„Juno und die Reise zu den Wundern“ von Judith Hoersch

„Juno und die Reise zu den Wundern“ von Judith Hoersch

*Anzeige* Ich durfte ein ganz zauberhaftes und fantastisches Buch lesen, das ich euch gerne vorstellen möchte:

„Juno und die Reise zu den Wundern – Eine fabelhafte Geschichte“

  • Verlag: Diederichs
  • Autor: Judith Hoersch
  • Illustrator: Maria Martin
  • Seitenzahl: 160
  • Erscheinungsdatum: 12. Oktober 2020
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN: 978-3424351101

Inhalt:

Die kleine, schüchterne Juno fühlt sich einsam und unverstanden, hat keine Freunde und auch ihre Eltern sind nicht wirklich für sie da, stattdessen sind sie damit beschäftigt sich zu streiten. Aber Juno hat jede Menge Fantasie und lebt in ihrer eigenen Traumwelt, in der sie auch einen imaginären Freund hat, was ihre Mutter wenig begeistert. Juno wird älter und stellt sich immer mehr Fragen über das Leben.  Schließlich zieht sie los, in die schielende Stadt, um mehr von der Welt zu entdecken. Als sie auf den Goldschmied Mr. James trifft, fühlt sie sich das erste Mal wahrgenommen und bricht von ihm ermutigt auf in eine Reise um die Welt.

„Lebe im Jetzt und sei dir selbst ein Freund !“ (Zitat: Seite 115)

Meine Meinung:

Juno ist eine sehr sympathische Protagonistin, die ich von der ersten Seite an mochte. Auf ihrer Reise kann man durch ihre Erlebnisse eine Menge lernen und es gibt zahlreiche philosophische Ansätze über das Leben, die zum Nachdenken anregen. Man muss nicht viel besitzen, um glücklich zu sein, aber man muss sich selbst lieben und man darf seine Gefühle spüren, egal ob sie positiv oder negativ sind. Es ist eine Geschichte, die zum Träumen einlädt und in der sich jeder von uns ein bisschen wiederfinden kann.

Der Schreibstil der Autorin, Schauspielerin und Sängerin Judith Hoersch lässt sich angenehm und flüssig lesen. Er ist ruhig und unaufgeregt und steckt dennoch voller Emotionen. Die Kapitel sind kurz und die Überschriften haben mir mehrfach ein Lächeln ins Gesicht gezaubert. Die Geschichte hat etwas Märchenhaftes und verbindet Fiktion und Realität. Mich hat sie sehr berührt und ich habe während des Lesens eine Menge über das Leben und das, was wirklich wichtig ist nachgedacht.

Es ist aber nicht nur der Inhalt, der dieses Buch so lesenswert macht. Auch die Zeichnungen der Illustratorin Maria Martin sind einfach wundervoll und runden die Geschichte zu einem passendem und stimmigen Gesamtwerk ab.

Mein Fazit:

„Juno und die Reise zu den Wundern“ ist ein fantasievolle Geschichte, in der nicht nur die Protagonistin so einiges für ihr Leben lernt, sondern auch der Leser einiges an Weisheiten mitnehmen kann, wenn er sich darauf einlässt und mit Juno durch ihre Traumwelt reist. Jeder hat sein Leben selbst in der Hand.

Elke

Ein Gedanke zu “„Juno und die Reise zu den Wundern“ von Judith Hoersch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.