Produkttest: Xeno das Spielzeug Monster von Giochi Preziosi

Was es nicht alles gibt! Genau das habe ich gedacht, als ich das neue Spielzeug Xeno von Giochi Preziosi in der Hand gehalten habe. Bei Xeno handelt es sich um ein interaktives Spielzeug – Monster mit 14 verschiedenen Funktionen. Wir dürfen drei weitere Xenos unter euch verlosen.

Über Giochi Preziosi:
Die Giochi Preziosi Group mit Hauptsitz in Cogliate bei Mailand wurde 1978 von Enrico Preziosi gegründet. Mit 2.800 Mitarbeitern in seinen weltweiten Niederlassungen ist das Unternehmen einer der führenden Hersteller und Distributoren im Spielwarenbereich. Zu den erfolgreichen Produktlinien gehören eigene innovative Marken wie Cicciobello, Emotion Pets und Xeno einschließlich starker Lizenzthemen wie Disney Violetta und Disney Doc McStuffins. Mit der Tochterfirma Giochi Preziosi Germany wurde im Jahr 2005 die deutsche Niederlassung in Nürnberg eröffnet.

Das Testprodukt:
Von der Optik her ist Xeno nicht so ganz meins, das muss ich leider gestehen. Dieser Popel, der aus der Nase schaut, na ich weiß ja nicht…. aber nun gut, es ist ja auch kein Spielzeug für die Mama 😉 sondern für Kinder im Alter von fünf bis acht Jahren.

k-P1060796

Xeno ist in den Faben Rot, Blau oder Lila erhältlich und Batterien sind bereits enthalten, so kann der Spielspaß direkt losgehen. Bei Xeno findet man kein kuscheliges Fell, sondern eher Gumminoppen vor, die sich wirklich interessant anfühlen. Das Monster an sich ist auch relativ schwer und so auch für eine jüngere Alterklasse wahrscheinlich nicht geeignet.

Wenn man Xeno anschaltet, fängt er sofort an sich zu bewegen und die Augen des Baby-Monsters können dank LCD-basierter Grafiken mehr als 50 verschiedene Ausdrücke widerspiegeln. Mehr als 80 individuelle Sounds kombiniert XENO hiermit zu unzähligen Spielsituationen. Insgesamt acht Sensoren, ein Lautsprecher und ein Mikrofon sind unter der griffigen, elastisch-weichen Silikonhaut versteckt. Dies ermöglicht XENO realistische Körperbewegungen wie Kopf- und Ohrenwackeln, Augenbrauen und Kiefer bewegen, Pfotenschwingen und vieles mehr.

Die Augen sind wirklich sehr gut gemacht, passend zu jeder Stimmung verändern sich die Augen und wenn Xeno schläft, sieht man den Buchstaben „Z“ in seinem Auge (hoffe ihr könnt es auf den Fotos erkennen).

Man kann ihn mit dem Finger füttern, am Fuß kitzeln, am Schwanz drücken, den Bauchnabel drücken wenn er Bauchschmerzen hat, am Schnotten ziehen wenn er niesen muss, die linke Hand drücken für Ja und die rechte Hand drücken für Nein, Musik hören lassen oder auch 5 verschiedene Spiele spielen.

Die Sprache von Xeno ist englisch und kann auch nicht umgestellt werden. Um in den Spielemodus mit den fünf Spielen zu gelangen „Beat-a-Burp“, „Lokk-a-where“, „Burp Factor“, „Catcha-Catcha“ und „Quikk-a-Burp“ muss man beide Hände von Xeno gleichzeitig drücken. Danach fragt er „Wanna play?“ und man bestätigt mit der linken Hand JA. Dann fragt er jedes Spiel nacheinander ab, wenn man das erste spielen möchte drückt man Ja, sonst eben Nein. Dann geht er zum zweiten Spiel und so weiter. Generell stört mich ein wenig das 3 von 5 Spielen mit rülpsen zutun haben und nur die beiden anderen Spiele „normale Spiele“ sind.

Zudem bietet Xeno auch noch die Möglichkeit eine kostenlose App aufs Handy zu laden und dann mit Xeno zu spielen. Nachdem man die App aufs Handy geladen hat hält man dieses in die Nähe von Xeno, dessen Augen dann anfangen zu funkeln. Dann kann man mit Xeno und der App spielen, möchte man dieses nicht mehr, muss man einfach nur das Handy entfernen und Xeno kehrt zurück in den normalen Spielemodus.

Irgendwie erinnert mich Xeno eher an ein rebellisches kleines Monster das rülpst, pupst und sich die Nase nicht putzt ;). All das was Eltern von den Kindern eigentlich anders erwarten. Von den Möglichkeiten her wird einem mit Xeno jedenfalls relativ viel geboten, wenn das Kind verstanden hat wie es funktioniert und weiß, was mit den englischen Worten gemeint ist. Von der Verarbeitung her gibt es nichts zu meckern leider jedoch mit einer UVP von 99,99 Euro nicht wirklich günstig. Ihr habt jedoch das Glück und könnt drei Xenos bei uns gewinnen:

Xeno Weihnachtsgeschenk – Gewinnspiel
Zu gewinnen gibt es 3 Xenos von Giochi Preziosi in Rot, Blau und Lila
Das Gewinnspiel läuft vom 08.11.2014 – 22.11.2014.
Für die Teilnahme füllt einfach das Formular aus und beantwortet folgende Gewinnspielfrage:
Welchen Xeno wollt ihr gewinnen? Rot, Blau oder Lila? Und für wen?
Doppelte Gewinnchance erhaltet ihr, wenn ihr Leser von der Testfamilie seid oder werdet und das Gewinnspiel teilt.
(Verfolgungsmöglichkeiten: eMail-Abo, Facebook, Twitter, Google+, Bloglovin’, Blog-Connect, RSS Feed)

Das Gewinnspiel ist beendet! Die Gewinner werden per eMail benachrichtigt und hier bekannt gegeben!

Weitere Gewinnspiele findet ihr hier

Hier suchen wir Produkttester!

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

39 commenti su “Produkttest: Xeno das Spielzeug Monster von Giochi Preziosi

  1. also mein 6 jähriger sohn findet die richtig gruselig, dafür ist aber seine kleine Schwester hellauf begeistert von den Figuren, daher mach ich doch auch mal gerne mit.

  2. Hallo,

    wieder eine schöne Aktion.
    Ich finde den kleinen echt süß und er wäre sicher bei meinem SOhnemann in guten Händen. Spontan würde ich mich für die Farbe blau entscheiden.

    Liebe Grüße

    Kerstin

  3. Ich finde das Monster total witzig und kann mir gut vorstellen das unser 6jähriges Monster das kleine Monster nicht mehr aus den Händen legt 🙂

  4. Das ist ja witzig…haben es vorhin in der Werbung gesehen und da meinte mein Sohn so eins mit einer Rotznase möchte ich auch gerne haben 🙂
    Wir machen sehr gerne mit für rot oder blau.
    Die Daumen sind gedrückt.

  5. Wow, was es nicht alles gibt! Ich finde den Kerl total interessant und würde ihn gerne ausprobieren. Mein Sohn steht auf solche Viecher… 😉 Der blaue wäre toll und ich weiß, dass hier einer ausflippen würde, wenn wir das Vieh bekommen. ;-))))))))))))))

    LG
    Nele E.

  6. Hallo,
    sorry, aber wenn ich diesen Rotztropfen … wobei, Tropfen ist ja schon wieder untertrieben, aus der Nase raushängen sehe bekomme ich ja schon fast nen Ekelherpes. Was denken sich die Entwickler dabei? Also egal wie toll das Dingen sein mag, aber sowas würde ich meinem Sohn nicht kaufen.

    Liebe Grüße,
    Influ

    http://www.influswelt.de

  7. Seid kurzem kenne ich die Xenos auch, da hat mein Sohn mich aufgeklärt. Jetzt kenn ich mich noch besser aus. Danke für den tollen bericht.
    lg yvonne von yvonneshaus

  8. Ich habe die letzte Woche mit der Motte bei Müller gesehen. Das Aussehen hat mich ehrlich gesagt nicht so angesprochen, aber die Motte schon 🙂
    Sie war ganz begeistert und hat auf dem Test-Knopf herumgedrückt.
    Sie würde sich sicher über so ein Monster freuen, egal in welcher Farbe!

  9. Hallo,

    meine Tochter hat sich spontan in diesen kleinen Kobold verleibt und ihr erster Kommentar war (natürlich): „Papa, den wünsche ich mir unbedingt zu Weihnachten, denn der arme braucht doch jemanden, der ihm erst einmal richtig die Nase putzt!“ 😉
    Bei so viel Fürsorge, kann man doch fast nicht mehr nein sagen…
    Wäre also eine tolle Sache, wenn sie den roten Xeno bei euch gewinnen würde.
    Liebe Grüße und allen Teilnehmern viel Glück!

  10. Oh ich dachte ich hätte schon mitgemacht, dann ist das wohl irgendwie nicht gespeichert worden.also:…in lila und rot finde ich am besten. ich glaube meine lütte würde quietschen vor entzückung! sie ist selber ein kleines Monster 😀

  11. Also mein Lütten und auch ihr Papa finden denn ultra knuddelig süß. Ich finde denn net so dolle um ehrlich zu sein – aber jedem das seine und wenn es meine Lütten ein Lächeln auf´s Gesicht zaubert, versuche ich doch gerne mal mein Glück hier 😉 <3 😉 <3

  12. Ich hab ja schon vor einer Woche mitgemacht, aber in der Zeit hat meine große wieder einen in der Hand gehabt und fand ihn echt toll und wollt ihrer kleinen schwester erzählen das seine nase auch läuftund er trotzdem einfach toll ist 😀
    Wenn man hier ein kind mit chronischer laufnase hier hat braucht es einen gleichgesinnten 😀

  13. Ich möchte diesen niedlichen Kerl für meine kleine Emma gewinnen. Lila wäre super, wir würden uns aber auch über eine andere Farbe freuen.
    Lg Jutta

  14. Mein Sohn kann man seiner Baby Schwester leider noch nichts anfangen und muss leider sehr oft zurück stecken weil seine Schwester ein schreikind ist. Über ein Spielkameraden würde er sich sehr freuen, da es hier im Dorf niemanden gibt. Blau oder lila wäre super.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO