Gesunde Ernährung in der Familie

Insbesondere für Familien mit Kindern ist eine gesunde Ernährung wichtig. Auch wenn bei den meisten Kindern als Lieblingsessen wohl eher Pizza, Pommes oder Spaghetti genannt werden anstatt Spinat 😉 sollte Fast Food natürlich eher die Ausnahme bleiben. Zoe ist beim Essen recht pingelig, Jamie isst alles, bzw. probiert es immerhin wenigstens (und zwar wirklich alles, sogar Peperoni). Als Elternteil muss man auch ein gutes Vorbild abgeben und sich seine eigene Abneigung gegen bestimmte Lebensmittel nicht unbedingt anmerken lassen. Wenn man etwas nicht mag, muss man es auch nicht in sich reinzwingen, aber zumindest einen Happen probieren. Oft schmeckt es dann doch ganz gut ;).
Für den kleinen Hunger zwischendurch muss es keine Schokolade sein, sondern auch Obst ist richtig lecker. Wenn wir viel Obst haben auch gerne ein Obstsalat oder wenn die Bananen kurz vor braun sind ein leckerer Milchshake. Mittlerweile helfen die Kinder auch gerne mit beim Schälen und Schnippeln, Sonntags deckt Zoe bereits den Frühstückstisch. Jamie ist so verrückt nach Obst, dass ich die Schale hoch stellen muss, damit er nicht alles anbeißt.
Zu trinken gibt es bei uns hauptsächlich Wasser, hin und wieder auch mit einem Schuss Apfelschorle für den Geschmack.
Seit wir das neue Sofa haben wird auch nicht mehr ausnahmsweise mal im Wohnzimmer gegessen, sondern wirklich nur noch in der Küche. Dort isst man viel bewusster, ist nicht abgelenkt und nimmt sich die Zeit für das gemeinsame Beisammensitzen. Auf dem Sofa geht der Blick dann ja schon mal zum Fernseher oder Notebook. Unter der Woche ist das schwieriger – morgens bleibt nicht viel Zeit, die Kinder frühstücken im Kindergarten und ich im Büro, mittags esse ich alleine eine Kleinigkeit zu Hause. Abends essen dann alle zusammen ein Butterbrot mit Gemüse dazu (so ein Käsebrot belegt mit Tomatenscheiben geht schnell und schmeckt gleich viel besser!). Zoe ist eh ein Butterbrot-Esser – wenn wir nachmittags mal ein Stückchen Kuchen essen möchte sie ein Brot! Da es sich für mich alleine unter der Woche nicht wirklich lohnt zu kochen, kochen wir nur am Wochenende alle zusammen. Und wenn man dann zum Beispiel am Sonntag mal keine Lust hat am Herd zu stehen, gibt es zum Beispiel ja noch den Lieferservice in Köln als Alternative ;).

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO