Fahrradtasche Sam von Feuerwear im Test

Fahrradtasche Sam von Feuerwear im Test

Viele von uns sind tagtäglich mit dem Rad unterwegs, sei es zur Arbeit, zum Kindergarten, um das Kind hinzubringen oder einfach nur so, weil uns das Radfahren Spaß macht. Zudem ist dies eine gesunde und billige Alternative zum Autofahren, denn Radfahren ist gut für die Gesundheit und wir sparen auch noch Geld, welches wir sonst für Sprit ausgeben würden, der momentan leider nicht günstig ist. Heutzutage werden auch die E-Bikes immer beliebter. Viele von uns sehen das Fahrradfahren aber auch als ungünstig an, wenn es darum geht, Einkäufe zu erledigen. Denn, wohin mit den Einkäufen… Klar, es gibt Fahrradkörbe, aber auf denen bekommen wir meist nicht unseren gesamten Einkauf mit. Erst recht nicht, wenn wir für unsere ganze Familie einkaufen müssen. Deshalb werden Fahrradtaschen heutzutage immer beliebter. Habt ihr schon einmal etwas von der Fahrradtasche Sam von Feuerwear gehört? Schauen wir uns das doch einmal etwas genauer an.

Was bietet euch die Fahrradtasche Sam von Feuerwear?

Die Fahrradtasche Sam bietet euch viel Stauraum, um eure Utensilien unterwegs gut und sicher zu verstauen und unterzubringen. Die Tasche ist original aus dem Material eines Feuerwehrschlauches gefertigt, wobei die PVC-Plane und das Gewebe aus recycelten PET-Flaschen die Tasche erst zu einem echten Hingucker machen. Dies ermöglicht euch einen sicheren Transport eurer Ware. Insgesamt bietet die Tasche einen Stauraum von 19 Litern und steht damit wirklich gut dar. Angebracht werden kann die Tasche mit einem Rolltop, sodass sie fest am Rad am Gepäckträger angebracht wird. Somit kann sie nicht verrutschen und nichts herunterfallen. Zur verbesserten Sicht bietet die Fahrradtasche Sam von FeuerwearReflektoren, die sich an Front und Seiten der Tasche befinden, welche dafür sorgen, dass ihr besser von Autofahrern wahrgenommen werdet. Zudem enthält die Tasche Tragegriffe und einen in sich verstellbaren Umhängegurt, wenn ihr das Rad irgendwo abstellt und zu Fuß weitergehen möchtet. So könnt ihr sie praktisch überall mit hinnehmen. Auf der Tasche befinden sich außerdem Prüfaufdrucke und Einsatzspuren, die von echten Einsätzen der Feuerwehr stammen und somit jede einzelne Tasche zu einem echten Unikat machen. 

Weitere hilfreiche Informationen zur Fahrradtasche

Außerordentlich praktisch und gut zu wissen ist, dass ihr die 35cm breite Tasche einfach bei mehr benötigtem Stauraum ausrollen könnt. Dies bedeutet, ihr gewinnt hierbei einfach Platz dazu, welchen ihr für einen sicheren Transport noch gut mit eurem Material füllen könnt und transportieren könnt. Gut zu wissen ist zudem, dass ihr sogar einen Laptop oder zwei Aktenordner noch zusätzlich zu eurem weiteren Material in die Tasche hineinbekommt, wodurch trotz alledem nicht gequetscht wird oder gar kaputt gehen könnte. In der Tasche selbst findet ihr kleine eingenähte Fächer, in denen ihr zusätzlich noch kleine Dinge verpacken könnt, um sie anschließend schneller und besser wiederzufinden. Die Fahrradtasche Sam hat wirklich so einiges zu bieten und lässt keinerlei Wünsche offen. Ein längenverstellbarer Gurt mit einem Klickverschluss sorgt anschließend für einen sicheren Transport. Zudem sieht die Tasche auch noch sehr stylisch aus und ist dadurch ein echter Hingucker. Ob zur Arbeit oder einfach für die Freizeit. Die Tasche sollte in eurem Sortiment einfach nicht fehlen. Die Tasche ist zudem 35 cm breit, 13 cm tief und enthält ein verstellbares Rolltop, welches zwischen 39 und 55 cm hoch ist. Außerdem müsst ihr wissen, dass ihr zusätzlich noch eine extra Schutzhülle dazubekommt, die euch vor schlechtem Wetter schützt. Ihr könnt sie in den Farben Rot, Weiß oder Schwarz erwerben und sie kostet 189 Euro. 
Ich nutze die Tasche seit zwei Wochen als Laptoptasche für den Weg ins Büro und bin sehr zufrieden damit. Sie stört nicht beim Fahren, mein (ziemlich großer) Firmenlaptop passt gut rein, außerdem finden auch noch Geldbörse, Schlüssel und Smartphone in der vorderen Tasche Platz. Die Tasche lässt sich einfach ab- und mitnehmen.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner