ein Personal Trainer für Otto Normalverbraucher?

Irgendwie bin ich immer davon ausgegangen, dass nur Stars wie Heidi Klum Personal Trainer haben können.
Unsereins muss selbst zusehen, wie er – z.B. nach einer Schwangerschaft – die Pfunde los wird.
Ich hatte nach der Entbindung das Glück, kostenlos im Fitness Studio trainieren zu können und hatte für die Zeit auch immer einen Babysitter für Jamie, konnte ihn sogar im Maxi Cosi mit in den Kurs nehmen wenn ich wollte.
Also hatte ich keine Ausrede wie „keine Zeit“ oder „kein Geld“ und musste nur noch den „inneren Schweinehund“ besiegen ;).
Das habe ich auch erfolgreich geschafft und war das erste halbe Jahr jede Woche drei Mal trainieren. An der Ernährung habe ich nicht sooo viel umgestellt – ich habe noch nie viel Süßes oder Chips gegessen und trinke generell nur Wasser (mindestens zwei Liter pro Tag) oder Kaffee.
Irgendwie habe ich es dadurch geschafft, meinen Stoffwechsel umzustellen und nehme seitdem nicht mehr zu – obwohl ich seit fast einem Jahr nicht mehr im Fintess-Studio trainiere. Ein bisschen Sport muss sein, daher gehe ich seit einem halben Jahr wieder ein Mal pro Woche zum Ballett-Unterricht.
Melioro – Wellness Münster – bietet Wellness, Ernährungsberatung und Fitness an. Hier kann man sogar einen Personal Trainer buchen, zum Beispiel eine halbe Stunde zum Preis von 35,-€. Also auch für Otto-Normalverbraucher erschwinglich, wenn man einfach nur mal einen „Tritt in den Hintern“ braucht und durch das Personal Training Anregungen erhält.
Oft ist auch in normalen Fitness-Studios ein Personal Training möglich. Einfach mal nachfragen und Preise aushandeln.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO