Die Vorteile einer Tragejacke

Die Vorteile einer Tragejacke

Mit Baby durch den Winter
Wenn die Entbindung eines Babys in den Wintermonaten bevorsteht, ist die Kälte ein Thema über welchesnachgedacht werden muss.
Babys können ihre Körpertemperatur noch nicht selbst regulieren. Sie kühlen schnell aus und müssen mindestens eine Lage mehr am Körper tragen als ein Erwachsener. Auch im Winter ist es schön und wichtig mit dem Neugeborenen nach draußen zu gehen. Für Spaziergänge mit dem Kinderwagen gibt es entsprechende Wintereinsätze und Decken, doch es gibt eine Alternative zum Wagen, die Wintertragejacken. Das Verwenden von Wintertragejacken bietet Eltern eine Menge an Vorteilen.

Die Auswahl der richtigen Tragejacke

Ein guter und bequemer Sitz, sowie wärmendes und gleichzeitig atmungsaktives Material sind Voraussetzung dafür, dass sich Eltern und Baby gleichermaßen wohlfühlen. Es gibt Modelle, die bereits in der Schwangerschaft genutzt werden können. Diese haben dann einen bestimmten Einsatz für den Babybauch, der gegen den Känguru Einsatz ausgetauscht wird. Das Baby wird in einer normalen Babytrage am Körper getragen und die Tragejacke mit entsprechendem Einsatz kann in perfekter Passform drübergezogen werden.

Die Auswahl an verschiedenen Varianten ist groß, ob Wintertragemantel, Wintertragejacken oder Parka. Für herbstliche oder frühlingshafte Temperaturen gibt es sogar Tragehoodies und Strickjacken. Nicht nur ein komfortables Mitführen des neugeborenen Babys ist ein Vorteil der Wintertragejacken, sondern auch ein schickes und modisches Auftreten so garantiert. Bei der Auswahl an verschiedenen Farben und Schnitten ist sicher für jeden etwas Passendes dabei. Die Einsätze für die Schwangerschaft und für das Tragen können später bei den meisten Modellen einfach weggelassen werden. So kann die Jacke auch später als normale Winterjacke genutzt und muss nicht ausgemustert werden.

Welche Vorteile bietet die Tragejacke

Im Gegensatz zum Transport im Kinderwagen, haben Eltern beim Tragen in der Tragejacke die Kontrolle über die Temperatur des Babys. Sie fühlen selbst am Körper, ob das Baby es schön warm hat. Außerdem wird durch die eigene Körperwärme ein wohliges Klima für das Neugeborene geschaffen. Da der Mensch im eigentlichen Sinne ein Tragetier ist, liegt es in seiner Natur seinen Nachwuchs am Körper zu tragen. Deshalb ist es für den Nachwuchs besonders schön, bei Mama oder Papa am Körper getragen zu werden. Das Baby spürt die Nähe, hat den Geruch der Eltern ganz präsent und fühlt sich ein wenig wie bei Mama im Bauch.

Die Jacke ist dazu gedacht, das Baby gegen Kälte und Wind zu schützen, nicht es zu tragen. Getragen wird es von einer normalen Babytrage unter der Jacke. Das hat den großen Vorteil, dass die Wintertragejacke einfach ausgezogen werden kann, wenn es doch zu warm werden sollte. Das könnte zum Beispiel in einem Geschäft oder öffentlichen Verkehrsmitteln der Fall sein.
Ist das Baby beim Spaziergang in der Trage eingeschlafen, kann es zu Hause weiterschlafen. Es muss nur die Jacke ausgezogen werden, das Baby bleibt einfach in der Trage. Ein großer Vorteil im Vergleich zum Kinderwagen, da das Neugeborene im Wagen dicker angezogen und nach der Rückkehr ins Haus wieder ausgezogen werden muss, da es sonst zu warm ist. Meistens ist dann der Schlaf beendet und die Laune des Babys im Keller.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.