Dating während dem Lockdown – Neue Möglichkeiten!

Dating während dem Lockdown – Neue Möglichkeiten!

Corona hat uns alle im Griff! Wer hätte noch vor wenigen Monaten gedacht, dass sich die Welt auf einmal so schnell verändert und alles, was bis dato als normal galt, auf einen Schlag auf den Kopf gestellt wird.

Die Pandemie hat die Weltwirtschaft auf einen Schlag zum Stillstand gebracht. Durch den Lockdown und die Grenzschließungen müssen Millionen von Menschen auf der ganzen Welt um ihre Jobs fürchten.

Daneben ist es aber vor allem das Alltägliche, was uns zu schaffen macht. Der Mensch ist ein soziales Wesen und ist auf Gesellschaft angewiesen. Der momentane Lockdown, das Versammlungsverbot und die Abstandsregeln machen uns allen das Leben schwerer. Vor allem Singles sind hiervon am stärksten betroffen, da man sich zwar nach Nähe und Geborgenheit sehnt, es momentan aber nur wenige Möglichkeiten gibt, auf Partnersuche zu gehen.

Von der alltäglichen Kommunikation bis hin zur Kontaktaufnahme mit neuen Menschen, der Coronavirus engt uns ein und beeinträchtigt unserer Sozialverhalten. Die Dating-Experten der berühmten Dating Site gibsmir.com haben daher einige Ratschläge zusammengefasst, wie wir in der heutigen Zeit gesund bleiben können und wie wir im Jahre 2020 Dating und Freundschaften neu definieren sollten.

Im folgenden Bericht haben wir die Aussagen der Dating-Experten kurz und knapp zusammengefasst.

Die Partnersuche während Corona

Das Internet kann gut und gerne als eine der wichtigsten Erfindungen der Neuzeit betrachtet werden. Das Internet bringt Menschen auf der ganzen Welt zusammen und sorgt in Zeiten von Corona dafür, dass wir trotz des Lockdowns immer noch unserer Arbeit nachgehen können.

Das Smartphone mit Internetzugang wird nicht umsonst von vielen als eine Verlängerung unseres Selbst angesehen. Mithilfe des Internets sind wir produktiver, effizienter und können uns vor Unterhaltung kaum noch retten. Natürlich ist es auch möglich, über das Internet problemlos neue Menschen kennenzulernen.

Auch wenn bereits vor der Krise die meisten von uns unseren Partner online gesucht haben, so gibt die Krise der Online-Partnersuche einen neuen Stellenwert. Anstatt sich in Bars, auf einer Party oder in einem Club nach dem passenden Traumpartner umzusehen, bleibt uns heute nichts anderes mehr übrig, als dieses soziale Bedürfnis online zu befriedigen.

Während vor der Pandemie noch einige Menschen auf diese Form von Dating herabgeschaut haben, wird sich die öffentliche Meinung nach Corona höchstwahrscheinlich zum Positiven wandeln.

Online-Dating als neue Chance

Grade für Menschen, die sich bis jetzt vom Online-Dating ferngehalten haben, bietet Corona hier eine Chance, bisweilige Gewohnheiten sinnvoll umzustellen. Online-Partnerbörsen sind im Jahre 2020 längst keine Nischenerscheinung mehr – egal, was man sucht und was die eigenen Erwartungen sind, man kann sich fast sicher sein, online einen Partner zu finden, der genau dasselbe sucht.

In Zeiten des Lockdowns gilt es, Eigeninitiative zu zeigen. Der Traumpartner wird nicht von selbst auftauchen. Es liegt an uns, wie weit wir bereit sind, unsere Gewohnheiten von früher über Bord zu werfen und das Internet als neue und derzeitig auch einzige Form der Partnersuche anzuerkennen.

Kreativität ist gefragt

Außergewöhnliche Zeiten erfordern besondere Vorgehensweisen. Nachdem man sein Traumdate auf einer Singlebörse gefunden hat, gilt es im nächsten Schritt zu beschließen, wo man sich treffen möchte. In Zeiten des Lockdowns bleibt auch hier nur das Internet als virtueller Treffpunkt übrig.

Dies ist aber nicht weiter schlimm, da es inzwischen viele Möglichkeiten gibt, sich die Zeit gemeinsam im Netz zu vertreiben. Im Folgenden eine kurze Übersicht an Vorschlägen der Dating-Experten, wie man sich sein virtuelles Date kreativ gestalten kann:

Ein virtuelles Abendessen: Was gibt es schöneres als ein romantisches Candle-Light-Dinner zu zweit? Es spricht nichts dagegen, einfach den Video-Chat bei einem Glas Rotwein und einem leckeren Abendessen zu starten und sich auf ein virtuelles Candle-Light-Dinner zu begeben. So muss auch während der Krise nicht auf romantische Abende verzichtet werden.

Online-Karaoke: Wer dagegen ein wenig mehr Unterhaltung bevorzugt, kann auch einen virtuellen Karaoke-Abend mit seinem Traumdate veranstalten, um sich beim gemeinsamen Singen und Tanzen über die Webcam näherzukommen.

Virtuelle Musikabende: Wer nicht singen, aber dennoch Musik in Zweisamkeit genießen möchte, kann auch einfach einen virtuellen Musikabend mit seinem Date veranstalten. Gemeinsam Musik genießen und den Musikgeschmack teilen bringt Menschen schnell zusammen.

Virtueller Fotoabend: Wer kennt noch die Zeiten, in denen die Nachbarn die gesamte Straße auf einen Dia-Abend des letzten Urlaubs eingeladen haben? Was spricht also dagegen, einen virtuellen Fotoabend mit seinem Traumpartner zu veranstalten? Dies ist nicht nur unterhaltsam, sondern man erhält gleichzeitig einen guten Einblick in den Charakter und das Leben des Gegenübers.

Natürlich bietet das Internet noch viele weitere Möglichkeiten, wie man das erste Date virtuell verbringen kann. Hier gilt es, kreativ zu werden und sich das passende Event rauszusuchen, was zu sich und seinem Traumpartner am besten passt.

Sei offen und ehrlich

Wie auch im echten Leben gilt es auch bei einem virtuellen Date offen und ehrlich zu sein – was genau erwartet man von seinem Partner? Sucht man die große Liebe oder einfach nur ein Abenteuer? Während es hier kein richtig oder falsch gibt, ist es dennoch wichtig, seine eigenen Erwartungen und Grenzen offen darzulegen, sodass sich das Gegenüber besser auf dich und deine Bedürfnisse einstellen kann.

Wer offen und ehrlich mit seinem Gegenüber spricht, legt eine positive Grundlage für das zukünftige Verhältnis und kann guten Gewissens in den Spiegel schauen. „Ehrlich währt am längsten“ ist daher ein Sprichwort, was nicht nur im echten Leben, sondern auch online gilt!

Habe die Zukunft im Blick

Zum Schluss möchten wir noch einmal darauf hinweisen, dass die derzeitige Situation nur ein vorübergehender Zustand ist, der früher oder später auch wieder zum Ende kommt. Zudem sollte sich jeder darüber im Klaren sein, dass ein Jobverlust, Stress in der Isolation oder andere Probleme nicht durch einen selbst verursacht wurden. Daher nutzt es nichts, sich mit Selbstvorwürfen zu quälen und die Zeit noch unerträglicher zu machen.

Stattdessen sollte man auch in Zeiten der Krise das Positive im Blick behalten und jede Chance nutzen, die sich bietet. Es liegt an uns selbst, ob wir die Hände in den Schoß legen und einfach nur auf bessere Zeiten hoffen, oder ob wir schon heute damit anfangen, uns zu verändern.

Wenn du fliegen willst, musst du die Sachen loslassen, die dich runterziehen.“ – Toni Morrison

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.