Produkttest: Brotbackschale „Pane“ von Römertopf

Bei uns wird seit der glutenfreien Ernährung in der Regel Brot selber gebacken, da es hier keinen Bäcker gibt, der frisches glutenfreies Brot backt. Da kam der Test der Brotbackschale „Pane“ von Römertopf gerade richtig, denn eine vernünftige Brotbackschale haben wir noch nicht – bisher musste eine Kuchenform reichen ;).

„Ideen für die natürliche Küche“ – das ist der seit 1967 bewährte Leitspruch der Marke Römertopf. Alle Produkte sind „Made in Germany“ und verkörpern das gesunde Kochen, denn man benötigt kein zusätzliches Öl oder Fett.

Bei der Brotbackschale „Pane“ ist dieses etwas anders, da sie von innen lasiert ist.

k-P1090400 k-P1090401k-P1090403

Möchte man darin ein Brot backen empfiehlt es sich die Backform ein zu fetten. Ich mehle sie danach immer noch etwas ein, dann „fällt“ das Brot quasi von alleine raus und man muss nicht schauen wie man das Brot aus der Form bekommt :P.

Die Zubereitung ist etwas anders als in einer normalen Backform, denn wenn der Teig in der Form ist stellt man den Römertopf zugedeckt in ein Wasserbad damit er die Feuchtigkeit speichern kann.

Wenn der Teig genug aufgegangen ist kann er dann in den Backofen. Hier habe ich leider kein wirkliches Alroundrezept was die Backzeiten angeht, denn für „normale“ Brote ist alles angegeben. Glutenfreie Brote brauchen da irgendwie mehr Aufmerksamkeit 😛 und so teste ich mich momentan in der besten Kombination aus Zeit / Temperatur und Heizart.

Die gewässerte Backform sorgt für die optimale Luftfeuchtigkeit im Backofen und so wird das Brot schön knusprig. Die Pane Form ist 31,5 x 16 x 9 cm groß und fasst bis zu zwei Litern. Die Reinigung geht schnell und einfach und die Backform dürfte, wenn man denn wollte, auch in die Spülmaschine.

Fazit:
Der Teig geht super in dem Römertopf Pane auf, was daran liegt, dass der Topf ja in warmes Wasser gestellt wird. Nach dem Backen löst sich das Brot ohne Probleme aus der Form und auch die Reinigung ist schnell erledigt.

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

13 commenti su “Produkttest: Brotbackschale „Pane“ von Römertopf

  1. Oh wow!
    Ich bin durch Zufall auf diesen Post gestoßen.
    Gerade heute habe ich unser erstes, ebenfalls glutenfreies, Brot gebacken. Allerdings muss ich gestehen, dass das gar nichts geworden ist. 🙁
    Dieser Topf wäre hier echt gold wert, da es uns genau so geht wie euch: Nirgends bekomme ich glutenfreies Brot und nachdem ich mich sehr mit dem Thema Gluten beschäftigt habe sträubt sich alles in mir noch „normales“ Brot an meine Kinder zu geben.

    Herzliche Grüße,
    Tina

  2. Guten Morgen!
    Na das hört sich doch gut an. Ich bin schon lang am überlegen, was ich mir zulegen könnte, um ein ordentliches Brot backen zu können. Bisher musste immer der Brotbackautomat herhalten. Aber damit war ich nie zufrieden, da der Rührer immer ein riesiges Loch in das Brot riss… Ich werd gleich mal schauen, wo ich so einen Römertopf herbekommen 🙂

  3. Vielen Dank für den tollen Bericht, wir backen unser Brot auch selber. Wir haben es in Gärschalen und erst zum Backen kommt es auf das Blech. Leider ist dann das Brot manchmal recht flach nach dem Backen. Die Backschale scheint besser zu sein.

  4. wow…ich bin auch unheimlich gerne dabei.
    Wir backen schon lange unser Brot selbst, allerdings immer selbst in Form geknetet und ab aufs Blech.
    Mein Schwager schwärmt immer wie toll das Brot aus dem Römertopf schmeckt, dass würde ich unheimlich gerne auch selbst einmal ausprobieren.

  5. Seit meiner Kur Backe ich viel selbst und die Form würde so manches erleichtern. Denn gesundes Brot ist schwer zu finden und deswegen machen wir das selber.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO