Aquabeads Künstlerkoffer im Test

Aquabeads Künstlerkoffer im Test

Aquabeads Künstlerkoffer im Test – Emilia durfte einen tollen Künstlerkoffer von Aquabeads testen. Hier unsere Meinung, Bewertung und Erfahrungen!

Als ich den Aquabeads Künstlerkoffer bestellte, dachte ich, das ist bestimmt sowas ähnliches wie die Bügelperlen, die ich aus meiner Kindheit kenne… Aber hier ist doch sehr viel mehr Geschick gefragt!

img_6462

Aquabeads Künstlerkoffer – Lieferumfang

+ über 1200 Perlen und Glitzerperlen in jeweils acht Farben
+ Regenbogenstift
+ Sprüher
+ 18 bunte Perlen Motiv-Vorlagen
+ Transportkoffer
Altersempfehlung 4+
img_6463

Bevor man startet muss der Koffer erstmal mit Perlen bestückt werden. Jede Farbe bekommt ein Fach. Es ist Platz für jeweils 100 Perlen. Danach wird dann der Regenbogenstift gefüllt. Man kann sich acht Farben aussuchen, die man für sein Kunstwerk braucht. In jedes Fach passen 40 Perlen. Dann noch den Sprüher mit Wasser füllen und los geht’s!!

img_6464
Man sucht sich eine Vorlage aus und schiebt sie in die Bastelplatte. Die Zeichnung auf der Motiv-Vorlage muss mit den Löchern der Bastelplatte übereinstimmen. Dann setzt man die Perlen mit Hilfe des Regenbogenstifts auf die Platte. Der Stift wird aufrecht direkt über das Loch in der Bastelplatte gehalten, damit die Perlen auch wirklich an der richtigen Stelle landen. Dann drückt man den Knopf und die Perle rollt aus dem Stift.
Wenn man ganz fertig ist, sprüht man sein Bild mit dem Sprüher einige Male an. Danach muss die Kreation ca eine Stunde trocknen und fertig ist das Kunstwerk.

IMG_6465

Aquabeads Künstlerkoffer im Test

Emilia stürzte sich direkt auf den Koffer und wollte natürlich sofort loslegen. Wir befüllten den Stift und die Fächer, was doch einige Zeit in Anspruch nahm, da die Kugeln schnell wegrollen können. Aber Emilia hatte Spaß dabei und so erfüllte schon die Vorbereitung ihren Zweck;-) Der Umgang mit dem Regenbogenstift erfordert schon etwas Übung. Emilia musste erstmal den Dreh raus kriegen, wie man den Stift richtig hält, damit die Kugeln nicht ständig verrutschen oder erst gar nicht auf der Platte landen. Besonders schwierig ist es die Glitzerperlen neben die runden Perlen zu positionieren. Es passiert schnell, dass diese sich gegenseitig weg schieben. Aber nach ein paar Versuchen klappte das schon sehr gut. Natürlich ist das Tollste das anschließende Ergebnis. Und da dieses ganze viel Arbeit und Konzentration gekostet hat ist sie sehr stolz darauf.

Aquabeads Künstlerkoffer – Unser Fazit

Eine sehr schöne Beschäftigung für Mädchen, die gerne basteln. Man kann sich wirklich lange daran aufhalten. Es ist knifflig, was ich wichtig finde. Denn ist etwas zu leicht, verliert es schnell seinen Reiz. Ich habe allerdings zwei Tips für die Eltern. Erstens, habt Ersatzperlen parat. Die sind schneller verbraucht, als man gucken kann, wenn die kleinen erstmal im Bastelrausch sind. Und zweitens, achtet immer darauf, dass der Koffe wirklich richtig verschlossen ist. Denn wenn eure Prinzessin den Koffer so in die Hand nimmt, verteilen sich alle Perlen ganz schnell im Raum. Und beim Aufsammeln und vor allem Farben sortieren sind wir dann stundenlang beschäftigt. Nur Spaß macht das dann nicht;-)

3 commenti su “Aquabeads Künstlerkoffer im Test

    • Das ist richtig. Meine kleine Tochter hat auch schon einige von den Perlen verspeist. Ist nicht gesund aber auch nicht giftig. Und sobald die Perlen in Kontakt mit Wasser/Speichel kommen, werden sie natürlich klebrig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg