Wohlfühlen – doch wie geht das überhaupt?

Wohlfühlen – doch wie geht das überhaupt?

Jede Frau soll sich in ihrem Körper wohlfühlen. Egal ob dünn, dick, große oder kleine Brüste.Doch wie fühlt man sich überhaupt in seinem Körper wohl?

Das ganze fängt an bei deinen Gedanken im Kopf. Wenn dir nur negative und schlechte Wörter einfallen, dann ist sein Selbstbewusstsein wahrscheinlich auch nicht so hoch. Fang an dich selbst zu lieben und nicht selber schlecht zu machen. Denn nur so kann dich auch jemand Anderes lieben, wie du bist. Außerdem ist das Sonnenlicht eine wichtige Quelle für deinen Körper. Oftmals ist man sofort besser gelaunt, wenn die Sonnenstrahlen auf deinen Körper treffen bei strahlend blauem Himmel. Dazu ist regelmäßiges Sporttreiben wichtig. Dadurch fühlt man sich automatisch wohler und fitter. Zudem kann man beim Sport all seine Gedanken vergessen, wodurch Stress abgebaut wird. Generell solltest du dir auch mal eine Auszeit gönnen und Zeit mit dir selbst verbringen, wenn dein Leben gerade etwas zu viel ist. Des Weiteren ist es schön, ab und zu Dinge zu unternehmen, die einem Spaß machen und sich mit Freunden umgeben, welche einen pushen und nicht runtermachen. Zuletzt spielt dein Kleidungsstil eine tragende Rolle beim Wohlfühlen. Du kaufst immer den neuesten Kleidungstrend und fühlst dich nicht wohl? Finde einen Stil, der zu dir passt. Es ist dabei egal, ob deine beste Freundin diese Hose schön findet oder nicht. Die richtigen Freundinnen unterstützen dich bei deinem Kleidungsstil, sodass du dich wohlfühlst. 

Sexy Unterwäsche oder Boxershorts

Der Kleidungsstil fängt schon bei der Unterwäsche an. Dabei hat jede Frau ihre Lieblingsslips oder BHs. Einige fühlen sich wohler in lockeren, breiten Boxershorts und andere tragen gerne eng anliegende Tangas. Du kannst deine Reizwäsche immer tragen, egal ob sie jemand zu Gesicht bekommt oder nicht, wenn du dich damit wohler fühlst. Viele Frauen tragen gerne ihre sexy Unterwäsche täglich, da sie damit ein selbstbewussteresAuftreten haben. Die erotische Wäsche eignet sich vor allem an einer Date-Night mit dem Partner. Dabei wird mehr Haut gezeigt, als Stoff dran ist. Es gibt die verschiedensten Ausführungen von erotischer Unterwäsche. Jede kann dabei für sich selbst entscheiden, was sie an ihrem Körper bedecken möchte. Sie bestehen aus attraktiven Satin und einladender Spitze. Vor allem schwarz und rot eignen sich bei der Reizwäsche optimal, da sie sehr anzügliche Farben sind. Es gibt unterschiedliche Stile bei der Reizwäsche. Beispielsweise kannst du dir einen roten Body anziehen. Ebenso wie schwarze Strümpfe mit einem erotischen Slip und einem sexy BH. Dementsprechend kann man sich sogar bei der Unterwäsche austoben und seinen Wohlfühl-Stil finden. 

Unterwäsche: damals zu heute

Viele junge Frauen greifen mittlerweile wieder zu Korsetts. Damit ist aber nicht die Art von Korsett gemeint, welche im 16. Jahrhundert getragen wurden. Diese haben der Frau eine so genannte Wespentaille verliehen. Sie waren super eng an den Oberkörper geschnürt. Dadurch hat man optisch einen flachen Bauch verliehen bekommen und war gezwungen, eine gerade Haltung einzunehmen. Damals wurde ein Korsett unter einem Kleid angezogen. Die meisten Frauen fanden es jedoch viel zu eng und unbequem.

Heutzutage tragen die Frauen gerne ein Korsett, denn es ist nicht mehr einengend. Im Gegenteil, sie sind ideal an den weiblichen Körper für jeden angepasst und sind sehr bequem zu tragen. Außerdem halten sie sogar die größeren Brüste vollkommen. Natürlich möchte man im Korsett heute auch schlank aussehen. Dafür muss es jedoch nicht mehr super eng geschnürt werden, sodass man fast keine Luft mehr bekommt. Durch den Schnitt und die verschiedenen Stoffe wird der weibliche Körper optisch schlanker dargestellt, während deine Taille betont wird. Ein Korsett besteht häufig aus verführerischer Spitze oder Satin. Besonders die Farbe schwarz liegt hierbei auch im Trend. Damit kannst du deinen Partner ganz einfach verführen. Ebenso lässt sich ein Korsett mit einer passenden Hose optimal in den Club anziehen.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Ein Gedanke zu “Wohlfühlen – doch wie geht das überhaupt?

  1. der Gesellschaftliche Schönheitsideal sorgt bei jungen Frauen dazu, dass diese sich nicht mehr wohl im Körper fühlen.
    Man sollte beachten, das die ganzen Social Media Profile nicht der Realität entsprechen.

    LG Lia

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert