Trink ne Coke mit Tante Ina

Nach der originellen Muttertags-Aktion von Coca Cola („Trink ne Coke mit deiner Mum“) gibt es nun auch personalisierte Etiketten auf den Cola-Flaschen.
Anstatt dem bekannten Logo stehen nun Vornamen und Kosenamen auf den Etiketten. Über 150 verschiedene Etiketten zieren die Flaschen im Einzelhandel, zum Beispiel mit „Bruderherz“ oder „Schatz“.

trink ne coke mit (2)
Auf der Webseite von Coca Cola kann man sein ganz eigenes Etikett erstellen und das Bild davon teilen. Die personalisierten Flaschen können auch bestellt und so verschenkt werden.
Eine wirklich originelle Idee, wie ich finde.
Ich finde es ja immer toll, wenn Firmen (bzw. deren PR-Agenturen) sich mit den Blogs beschäftigen. Das hat man bei Coca Cola mal wieder gesehen, denn als Überraschung erhielten wir zwei personalisierte Coca Cola Flaschen mit „Eva“ und „Tante Ina“. 🙂

trink ne coke mit (1)
Die Flaschen haben wir dann nach dem Motto „Trink ne Coke mit Tante Ina“ bzw. „Trink ne Coke mit Eva“ gemeinsam getrunken.
Und ja, ich konnte der Versuchung widerstehen, die Flaschen hinterher aufzubewahren 😉
Noch bis Oktober könnt ihr eure Flaschen mit eigenem Namen, Spitznamen oder Begriffen entwerfen.

trink ne coke mit (3)

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

10 commenti su “Trink ne Coke mit Tante Ina

  1. Oh ja… ich bin auch vor einigen Tagen über diese Aktion gestolpert.
    …und habe für meine Lieblinge eine persönliche Flasche bestellt. Ich arbeite zwar in einem Supermarkt, aber irgendwie waren dort nie die Namen dabei, die ich gebraucht hätte… und so habe ich die Flaschen bestellt: https://www.meinecoke.de/.
    Nun können sich bei uns Jana, Oscar, Nino, Heike, Aldina, Indira und Kemal freuen 🙂

  2. …ach ja, meine Flaschen sollten kleine Mitbringsel sein… und nach Italien und Serbien und Montenegro gehen (unsere Familie ist irgendwie überall zu hause)
    … aber auch dort ist die Coca Cola Kampagne ein voller Erfolg… es wird also leider nicht wirklich eine Überraschung * aber der gute Wille war da

  3. Die Aktion ist echt klasse. Wir hatten zufällig im Handel eine Cokeflasche mit dem Namen von Tochtersfreundin gefunden und sie hat sie ihr kurz drauf zum Geburtstag mitgebracht. Die war total aus dem Häuschen.

  4. Ich habe gerade eine Flasche „Susanne“ getrunken… Hier heißt zwar keiner so, aber mein Mann hat eine Kiste mitgebracht. Dabei hatte ich die Dosen in Auftrag gegeben, die mit den Aufdrucken „Held“, „Prinz“ und „Supergirl“. Der olle Sparfuchs meinte aber, Flaschen wären günstiger als die Dosen… Mir gings aber um die Aufdrucke ^^ fürs Erinnerungsfoto (wollte die Dosen auch nicht aufbewahren).

    Von den kleinen Flaschen hätte ich vermutlich die Etiketten abgelöst, die finden doch eher in irgendeiner Schublade ein schattiges Plätzchen 🙂

    Viele grüße, Sandra

  5. Ich find die Idee super und hab auch schon die eine oder andere Flasche im Supermarkt davon entdeckt. Dass mein Name mal dabei sein wird, bezweifle ich aber stark.

  6. Coke macht viel Werbung mit dieser Aktion. Hatten letztens in eines der großen berliner Center Automaten mit Cokes, da standen sehr viele Schlange, damit die Coke mit ihren Namen haben konnten 🙂

    @Jana Kemal sollte man wohl im Supermarkt kriegen, ist ein verbreiteter Name 🙂

    Gruß

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO