Tipps wie man beim Autofahren Geld sparen kann

Öffentliche Verkehrsmittel, zu Fuß oder mit dem Rad ist natürlich immer besser als mit dem Auto zu fahren. CosmosDirekt hat aber eine schöne Infografik erstellt, wie man beim Autofahren Geld sparen kann.

Hier ein paar der wichtigsten Tipps!

Reifendruck kontrollieren

Ein Thema, auf das mich gerade erst mein Schwager aufmerksam gemacht hat – so etwas sehe ich einfach nicht selbst ;). Ein zu niedriger Reifendruck steigert den Spritverbrauch, ein zu hoher Reifendruck nutzt die Reifen schneller ab. Daher sollte man den Reifendruck regelmäßig kontrollieren.

Reifen günstig kaufen – aber nicht an der Qualität sparen

Winterreifen im Frühjahr kaufen, Sommerreifen im Herbst und Preise online vergleich – so kann man sich auch Premium-Reifen leisten und muss nicht auf billige Discounter-Produkte ausweichen.

Auto regelmäßig warten lassen

Verschleißteile sollten rechtzeitig überprüft und ausgetauscht werden. So können teure Folgeschäden vermieden werden.

Werkstattpreise vergleichen

Markenbetriebe und die Vertragswerkstatt sind oft ziemlich teuer. Daher lohnt es sich, die Preise der Werkstätten zu vergleichen.

KFZ Versicherungen vergleichen

Einmal jährlich die KFZ Tarife vergleichen – ich mache das seit Jahren und es lohnt sich immer wieder.

Günstige Tankstelle in der Nähe finden

Mittlerweile gibt es einige Apps, um die Preise der Tankstellen zu vergleichen. Hier kann man richtig sparen, auch wenn man zum richtigen Zeitpunkt tankt (bei uns ist das i.d.R. Donnerstag Abend).

Spritsparend fahren

Mein Mann macht sich über meine „Oma-Fahrweise“ lustig, aber ich fahre gerne im niedertourigen Drehzahlbereich. Das ist schön leise und spart Sprit.

Motor abstellen bei stehendem Wagen

Mittlerweile stellen sich ja bei einigen Autos schon an der roten Ampel die Motoren ab. Dies ist bei längeren Rotphasen durchaus sinnvoll und an geschlossenen Schranken muss man den Motor ja eh abstellen.

Strom sparen

Navi, Klimaanlage und Heizung sollte man nur dann einschalten, wenn sie auch tatsächlich benötigt werden. Auch Ladekabel sollte man nicht stecken lassen. So spart man Strom und damit natürlich auch Sprit.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO