Tiergesundheit: Darum sind Kauknochen so wichtig für den Familienhund

Tiergesundheit: Darum sind Kauknochen so wichtig für den Familienhund

Ob groß oder klein, lang- oder kurzhaarig, reinrassig oder Mischling: In mehr als zehn Millionen Haushalten in Deutschland lebt mindestens ein Hund. Dabei werden die besten Freunde des Menschen nur noch selten als Herden- oder Wachhunde eingesetzt. 

Es sind vielmehr Familienmitglieder, für die wir auch bei strömendem Regen die Gummistiefel überstreifen, derentwegen wir eine Ferienwohnung und kein Hotel buchen und deren Wohlergehenuns fast so sehr am Herzen liegt wie unser eigenes. Und genau dafür sind Hundekauknochen genau das Richtige.

Auch Hunde lieben Snacks

Nicht nur wir bedienen uns zwischendurch gerne einmal mit einer Kleinigkeit aus dem Kühlschrank. Auch Hunde freuen sich über Snacks. Aber so, wie wir nicht wahllos nach irgendetwas Süßem greifen, sollten wir trotz treuherzigen Hundeblicks auch unseren Vierbeinern nicht gedankenlos Leckerlis zustecken. 

Müssen wir auch nicht – dank Hunde-Kauknochen! Denn die gesunde Zwischenmahlzeit kann das Tier stundenlang beschäftigen, bis es endlich an die schmackhafte Füllung kommt.

Drei in einem: Zahnreinigung, Kauspaß, Zeitvertreib

Kauen ist ein natürlicher Drang, durch den Hunde ihre Zähne härten und ihre Mundhöhle reinigen. Durch die Speichelproduktion werden Nahrungsreste gelöst. Darüber hinaus stärken die in hochwertigen Produkten enthaltenen Mineralien, wie etwa Kalzium, neben dem Gebiss auch Knochen und Krallen.

Dabei profitiert nicht nur die Gesundheit unserer Vierbeiner, sondern auch unser Portemonnaie – und unsere Nase! Denn bei Zahnstein oder Karies können Tierarztrechnungen schnell in die Höhe schießen – und auf den Mundgeruch unseres Vierbeiners können wir auch gerne verzichten.

Doch das ist noch nicht alles: Mit proteinreichen Kauknochen bieten wir unseren Mitbewohnern nicht nur etwas für ihre Gesundheit, sondern auch für ihren Spieltrieb – und das über Stunden. Dabei kann der Kauspaß sowohl als Belohnung eingesetzt werden wie auch als Zeichen der Zuneigung. 

Und da aller guten Dinge bekanntlich drei sind, sind Kauknochen noch etwa – nämlich ausgesprochen lecker! In zahlreichen Geschmacksrichtungen, aus Häuten verschiedener Tierarten, mit oder ohne Füllung halten die umfangreichen Sortimente auf Händlerportalen wie www.hunde-kausnacks.de/kauknochen/ ganz sicher für jeden vierbeinigen Freund die Lieblingssorte bereit!

Noch einmal die Vorteile von Hundekauknochen auf einen Blick:

1. effektive Präventionsmaßnahme gegen Zahnprobleme

2. kurzweilige und dabei stundenlange Beschäftigungsmöglichkeit

3. leckere Geschmackssorten 

Ein Leben ohne Mops ist möglich, aber sinnlos

Nehmen wir dieses Zitat von Loriot als Metapher dafür, unseren Hunden eine möglichst schöne Zeit an unserer Seite zu garantieren. 

Doch blind zugreifen sollten wir auch nicht. Denn es gibt unzählige Arten der getrockneten Tierhaut:

• Hirsch

• Pferd

• Lachs

• Dorsch … 

Trotz ihres Namens finden wir sie auch als

• Stangen

• Ringe 

• Rollen

• Bälle …

Und auch wählerische Tiere werden gesättigt – durch Knochen

• mit Füllung

• ohne allergene Inhaltsstoffe

• mit Hühner- oder Rindergeschmack …

Gegenüber splitternden Geflügelknochen können wir bei speziell hergestellten Kauknochen nicht nur der absoluten Hochwertigkeit der Produkte sicher sein, sondern erhalten auch umfassende Informationen zu den verwendeten Inhaltsstoffen. 

Weichmacher und künstliche Farbstoffe sind tabu – ob beim zehn Zentimeter kleinen Kälberstick für den Welpen oder den dreimal so großen Knochen für die Dogge.  

Zu viel des Guten?

Trotz ihrer Qualität sollten wir unseren Hunde Kauknochen nicht täglich gönnen. Auch wir müssen schließlich einige Tage Pause vor der nächsten Schokoladentafel einlegen!

Abhängig von der Hunderasse und dem Alltagsfutter gelten ein bis drei Knochen pro Woche als empfehlenswert. Spätestens zu diesen Zeiten wird der beste Freund des Menschen auch den Menschen als seinen besten Freund ansehen!

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.