Rezension: Spiel Doktor Bibber von Hasbro Gaming

[Anzeige] Wir durften das Spiel Doktor Bibber von Hasbro Gaming testen. Ob uns das Spiel überzeugen konnte oder nicht könnt ihr hier nachlesen:

Über das Spiel Doktor Bibber von Hasbro Gaming:

DOKTOR BIBBER – das Duell der ruhigen Hände – jetzt mit 12 Doktorkarten und den Autschi-Klassikern! Doktor Bibber ist der Spieleklassiker, der seit Generationen für tollen Spielspaß und fröhlichen Nervenkitzel sorgt. Wenn sich die Kids am Spieltisch versammeln und Paul, der Patient, vor ihnen auf dem OP-Tisch liegt, haben Groß und Klein einen Riesenspaß.

Bei Doktor Bibber geht es darum, die Nerven und eine ruhige Hand zu bewahren, um den Patienten Paul von den Wehwehchen zu befreien, die in ihm stecken. Das Ergreifen der kleinen Teilchen mit der Pinzette erfordert eine ruhige Hand, denn es gilt, diese ’Autschis’ möglichst zitterfrei zu entfernen, um nicht den Autsch-Alarm auszulösen. Nur, wer präzise wie ein Chirurg operiert und sich dabei gut konzentriert, kann bei Doktor Bibber gewinnen.

Unsere Meinung zum Spiel Doktor Bibber von Hasbro Gaming:

Empfohlen ist das Spiel für Kinder ab 6 Jahren. Dadurch das die enthaltenen Teile wirklich sehr klein sind würde ich dieses auch so empfehlen. Wo wir schon bei dem einzigen Kritikpunkt des Spiels sind: die Kleinteile.

Mit der angebrachten Pinzette müssen die „Autschis“ entfernt werden. Die Autschis liegen in Vertiefungen, die Ränder der Vertiefungen sind aus Metall, wie die Pinzette auch. Berührt die Pinzette den Rand wird ein „Alarm“ ausgelöst und man hat es nicht geschafft den Gegenstand zu entfernen.

Was man wo operieren muss ist über Aufgabenkarten geregelt. Diese haben auch einen unterschiedlich hohen Punktewert. Somit ist am Schluss nicht entscheidend wer am meisten Karten hat, sondern wer am meisten Punkte hat.

Unsere Jungs sind 6 und 7 Jahre alt und es fällt ihnen nicht wirklich leicht die Operationen durch zu führen. Ich hätte mir wirklich gewünscht das die Plastikteile etwas größer wären damit die Kinder diese besser händeln könnten zudem habe ich die böse Befürchtung, das schon nach kurzer Zeit Teile fehlen weil man sie durch die Größe auch einfach schlecht wiederfindet.

Die Spielidee finden wir wirklich gut aber die Jungs verlieren schnell die Lust wenn bei Paul ständig die Nase rot leuchtet. Sie schaffen es nicht oft, die Operationen erfolgreich durch zu führen und das frustriert die beiden ziemlich schnell. Ob es mit größeren Teilen aber wirklich einfacher wäre weiß ich auch nicht.

In Kooperation mit Hasbro Gaming

Über Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

5 commenti su “Rezension: Spiel Doktor Bibber von Hasbro Gaming

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO