Rezension: Platzspitzbaby auf DVD

Rezension: Platzspitzbaby auf DVD

Schon am Anfang des Films wird man in eine andere Welt entführt. In eine Welt voller Drogen, Sucht, und Familienproblemen. Der Schauplatz des Films existierte noch vor ein paar Jahren. Und zwar genau hinter dem Züricher Hauptbahnhof in einem kleinen Park namens Platzspitz. Der Platzspitz war ein Treffpunkt für Drogenabhängige und Dealer. Daher passt der Filmtitel Platzspitzbaby sehr gut zum Film. Die Hauptrolle spielt ein Mädchen, das noch recht unbekannt ist. Sie heißt Luna Mwezi und spielt ihre Rolle als 11 jährige Mia wirklich hervorragend. Der Regisseur Pierre Monnard hat gute Arbeit in der Rollenbesetzung sowie beim Schnitt geleistet.

Das Drehbuch ist übrigens angelehnt an den gleichnamigen, autobiographischen Bestseller von Michelle Halbheer und Franziska K. Müller. Nun zum Inhalt:Mia liebt ihre Mutter über alles. Aber mit ihren 11 Jahren bekommt sie die Drogenwelt der Mutter voll mit. Sie ist sehr traurig über die vielen Ereignisse und Bekanntschaften der Mutter, und flüchtet oft in ihre Fantasiewelt. In dieser singt sie mit ihrem imaginären Freund bzw lässt sich beim Musikhören mitreißen. Der imaginäre Freund begleitet sie immer wieder wenn sie ihrer Mutter hinterherspinuiert. Dort sieht sie oft wie sie Drogen nimmt. Ihre Mutter zieht Mia immer wieder runter und nützt die Liebe ihrer Tochter aus. Sie nimmt Urin der Tochter um zu beweisen dass sie clean ist, versteckt beim Einkaufen Zigaretten in Mias Klamotten und holt vom Sozialamt ständig einen Vorschuss um wieder neue Drogen kaufen zu können.Zwischenzeitlich freundet sie sich mit ein paar Jugendlichen an, die auf die schiefe Bahn geraten sind. Diese trinken Alkohol und rauchen. Sie werden zu einem Zufluchtsort für Mia.Mia erlebt viele Höhen und Tiefen und schützt ihre Mutter immer wieder vor den Behörden, in der Hoffnung das sie endlich mit den Drogen aufhört. Da bekommt Mia die Idee, heimlich Geld zu sparen und dafür Rubbellose zu kaufen. Sie denkt mit einem Gewinn kommt ihre Mutter mit ihr mit und beide beginnen ein neues Leben……. 

Der Film ist wirklich sehr gut gemacht. Man sitzt teilweise mit offenem Mund vor dem Fernseher, weil man nicht glauben kann, was gerade passiert. Leider ist dieser Film für viele Familien Realität. 
Platzspitzbaby hat eine Spielzeit von ca 96 Minuten und ihn gibt es auf Blu Ray und DVD. Produziert wurde er im Jahre 2020 in der Schweiz und hat die FSK 12. Seit dem 24. März ist er im Laden erhältlich.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner