Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer 22 600x450 - Rezension: Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer

Rezension: Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer

[Anzeige] Wir durften den Experimentierkasten „Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer“ von Kosmos testen und genauer unter die Lupe nehmen.

Auch wenn das Aussehen des Experimentierkastens von „Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer“ wahrscheinlich eher Mädchen ansprechen soll wollten Ben und Max ihn trotzdem umbedingt testen ;). Ich persönlich finde auch nicht das etwas „nur“ für Mädchen oder Jungs ist, somit war auch ich sehr gespannt ob es den Jungs gefällt.

Zuerst einmal etwas wichtiges vorab. Wofür steht das Mint von Pepper Mint? Mint steht für:
M – Mathematik
I – Informatik
N – Naturwissenschaften
T – Technik

Der Experimentierkasten „Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer“ bietet viele verschiedene Experimente von denen Kinder eine Menge lernen können. So werden mit diesem Kasten eine Strickleiter mit Schiebeknoten, ein Flaschenzug, ein Gummizug, ein Regenschutz mit Zahnrad-Getriebe, eine Seilbahn, ein Katapult, eine Falltür und eine LED-Lichterkette gebaut.

Der Aufbau:

Neben vielen verschiedenen Teilen wie Holzplatten, Achsen, Zahnrädern, Schnüren und Co findet man auch eine tolle, bebilderte und leicht verständliche Anleitung in der Verpackung. Zudem ist angegeben, was man zudem noch benötigt. Dabei handelt es sich um Artikel die eigentlich jeder Haushalt zu Hause hat wie Schere, Kleber, Lineal und Stifte.

Die Anleitung ist unterteilt in verschiedene Kapitel und zwischendrin gibt es immer wieder eine kurze Geschichte über Pepper Mint und das Baumhaus.

Zuerst baut man den Baum 😉 und baut diesen dann immer weiter aus. Unsere Jungs sind noch relativ jung (empfohlen ist der Experimentierkasten ab 8 Jahren) und so brauchten Sie natürlich Zwischendurch meine Hilfe. Das Zusammenstecken des Baumes haben die beiden aber zum Beispiel ganz alleine geschafft.

Bei der Strickleiter mit Schiebeknoten brauchten sie aber meine Hilfe. Zudem empfand sogar ich den Faden als etwas kurz, 5cm länger hätte ich besser gefunden 😉 funktioniert hat es aber trotzdem. Durch den Schiebeknoten kann die Strickleiter zum Baumhaus nach belieben hochgezogen werden. So kann niemand anderes auf das Baumhaus klettern. Wirklich toll durchdacht.

Mit dem Katapult lassen sich gebastelte Kokosnüsse schießen. Mit dem Gummizug kann man die Affen hin und her pendeln lassen. Die Jungs lernen so Zahnräder kennen und merken, wenn ein Zahnrad dazwischen fehlt, dass es dann eben nicht funktioniert ;).

Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer 30 e1547320757366 450x600 - Rezension: Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer

Über den Flaschenzug können Sachen in das Baumhaus gezogen werden. Auch da haben Ben und Max getestet was es für einen Unterschied macht ob man den Korb einfach nur über eine angebrachte Rolle nach oben zieht, oder es eben doch über eine Umlenkrolle / Flaschenzug mit zwei Rollen zieht.

Besonders angetan waren die beiden natürlich von der LED-Lichterkette. Dabei werden die LED Lampen nur auf das leitfähige Garn aufgehängt und können auch wieder abgenommen werden. Hängt man die Lämpchen verkehrt herum ein leuchten diese nicht. Auch dieses Experiment ist ungefährlich für die Kinder, da der Strom nicht „spürbar“ ist der übertragen wird. Somit können die Kinder alles ausprobieren was sie möchten und können sich, auch wenn Strom im Spiel ist, nicht verletzen.

Unser Fazit:

Kinder ab 8 Jahren können den Experimentierkasten von Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer sicher alleine aufbauen und alles ausprobieren. Kleinere Kinder (zumindest unsere 😉 ) hatten auch schon ihren Spaß, auch wenn Mama oder Papa dann beim Aufbau helden müssen. Die Kinder lernen so „nebenbei“ was wie funktioniert und können selbst ausprobieren was passiert, wenn man bestimmt Komponenten verändert.

Wir haben ein regnerisches Wochenende genutzt und alles Schritt für Schritt erkundet und aufgebaut. Ben und Max spielen gerne damit, besonders gerne mit der LED-Lichterkette 😉 . Auch der Flaschenzug oder der Gumizug mit dem Zahnrad-Getriebe werden immer wieder getestet. Zudem sind die Teile alle aus einem stabilen Material so dass ich glaube und hoffe, dass wir mit dem Set Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer noch viele lehrreiche Stunden verbringen werden.

In Kooperation mit KOSMOS

Über Jenny

Ich wohne zusammen mit meinen Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) und mit dem Papa in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Auf der einen Etage wohnen wir und in der anderen Wohnung meine Großeltern. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Rabauken so hergibt, es darf aktuell bei dem Alter der Beiden nur nicht so schnell kaputt gehen ;)

2 commenti su “Rezension: Pepper Mint und das Baumhaus Abenteuer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg