k P1100455 - Produkttest: Verschiedene Sorten von Catz finefood im Test

Produkttest: Verschiedene Sorten von Catz finefood im Test

Unser Kater durfte auch mal wieder testen, dieses Mal ging es um sechs verschiedene Sorten Nassfutter von Catz finefood. Leider hat es seinen Geschmack nicht getroffen 🙁

Über Catz finefood:

Catz finefood ist ein hochwertiges und artgerechtes Nassfutter für Katzen, das in enger Zusammenarbeit mit Ernährungswissenschaftlern für Katzen und Tierärzten entwickelt wurde. Die Rezepturen sind exakt auf die ernährungsphysiologischen Bedürfnisse unserer Katzen abgestimmt. Denn Gesundheit kann man füttern!

Die Hauptbestandteile aller Catz finefood–Produkte sind Fleisch, Fisch und artgeeignete Innereien. Katzen als Fleischfresser brauchen vor allem tierische Proteine (Eiweißstoffe). Das Fleisch, das wir für Catz finefood verarbeiten, stammt, wo immer möglich, von regionalen Landwirtschaftsbetrieben. Der verwendete Fisch stammt aus freiem und nachhaltigem Fischfang.

Die Zutaten werden in frischem Zustand nach eingehender Prüfung und veterinärmedizinischer Kontrolle schonend verarbeitet. So erreichen wir ein Höchstmaß an Qualität und Sicherheit. Durch eine schonende Dampfgarung in technisch ausgereiften Produktionsanlagen bleiben die gesunden Inhaltsstoffe nahezu vollständig erhalten.

Wir lehnen die Verwendung von billigen Füllstoffen, von künstlichen Farb- und Lockstoffen sowie minderwertigen Proteinen grundsätzlich ab. Aus diesem Grund enthält Catz finefood garantiert

  • kein Formfleisch,

  • kein Knochenmehl,

  • keine Proteinersatzstoffe wie Soja,

  • keine künstlichen Farbstoffe,

  • kein Getreide (Ausnahme: Sorte No. 15 – Huhn & Fasan enhält 3 % Reis),

  • keine Lockstoffe,

  • keine künstlichen Aromen

  • und keine Konservierungsstoffe

k-P1100454 k-P1100455

Samson durfte sich über ein Multipack mit insgesamt 12 Päckchen (6 verschiedene Sorten) freuen…. naja, ich habe mich gefreut 😉 denn das Futter fand ich persönlich von den Inhaltsstoffen her überzeugend und ich habe gedacht Samson wäre begeistert. Falsch gedacht 🙁 aber dazu später mehr. Alle 6 Sorten haben einen hohen Fleischanteil und es ist kein Zucker und kein Gluten enthalten. Genau so ein Futter habe ich gesucht und auch auf der Verpackung sind die Inhaltsstoffe sehr gut und klar aufgelistet – somit weiß man genau was man füttert ;). Eine noch genauere Auflistungen und andere Produkte der Firma findet ihr direkt bei den Produkten auf der Homepage von Catz finefood.

Unser Kater mag kein „Frischfleisch“ er ist eher der „Saucenjunkie“. Hört sich komisch an, ist aber so…. er schleckt immer nur die Soße ab und das Fleisch bleibt liegen…. egal bei welcher Marke. Trockenfutter ja – Nassfutter bitte auch, aber wenn es geht nur reine Sauce – gibt es aber nicht. Wir haben schon soooo viel getestet aber nein, auch diese verschiedenen Sorten von Catz finefood hat er sich angeguckt, dran gerochen, bei einer Sorte hat er auch einmal drüber geleckt aber das war es. So standen die Sorten da und es wurde miaut was das die Ohren aushalten, bis anderes Futter (mit mehr Soße 😉 ) kam.

Von der Konsistenz her handelt es sich bei Catz Finefood eher um Pastete (weiß nicht wie ich es beschreiben soll) denn reine Fleischstücke sind es nicht. Der Geruch war ganz angenehm, bis auf die Sorte Wild & Rotbarsch, die konnte noch nicht einmal ich riechen – wirklich ziemlich stark nach Wild.

k-P1100457 k-P1100459

So landeten 5 von 6 Sorten nach einer gewissen Zeit unangetastet im Müll was ich definitiv dafür zu schade fand. So ist die sechste Sorten komplett mit der jeweils 2. Tüte der anderen Sorten zu der Katze meiner Schwiegereltern gegangen und was soll ich sagen, die konnte gar nicht genug bekommen. Kaum war das Nassfutter im Napf, schon war es auch schon alle.

Mein Fazit:
Unserem Kater hat es nicht geschmeckt – er hat es nicht einmal probiert. Die Katze von Schwiegereltern findet es jedoch super und frisst es tierisch gerne. Auch hier merkt man, Geschmäcker sind eben unterschiedlich. Sollte eure Katze eher zu den wählerischen gehören vielleicht erst mit einem Einzelbeutel testen denn zum wegwerfen ist dieses Futter eigentlich definitiv zu schade.

Über Jenny

Ich wohne zusammen mit meinen Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) und mit dem Papa in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Auf der einen Etage wohnen wir und in der anderen Wohnung meine Großeltern. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Rabauken so hergibt, es darf aktuell bei dem Alter der Beiden nur nicht so schnell kaputt gehen ;)

9 commenti su “Produkttest: Verschiedene Sorten von Catz finefood im Test

  1. ich möchte mich für meinen pelzigen Freund und Familienmitglied Mio bewerben. Wir sind die richtigen Tester, weil wir gern neue Produkte testen und in unserem Bekannten-Verwandten und Freundeskreis darüber berichten

  2. Ich würde mich für meine Lilly bewerben,sie versucht immer gerne was Neues und dieses Futter kennen wir Beide noch nicht.Wäre echt gespannt ob es bei meiner Lilly ankommen würde???

  3. iCH WÜRDE AUCH SEHR GERNE TESTEN MIT MEINER cHIQUITA ZUMAHL SE SEHR WÄHLERISCH IST BIN ICH IMMER WIEDER AUF DER sUCHE NACH NEUEN pRODUKTE DIE SIE VIELL: DOCH MAL mag. Ich selbst schreibe rezensinen auf meiner HP.

  4. Danke für die tolle Produktbeschreibung. Da mein Kater eher zu den wählerischen Katzen gehört, werde ich mich gegen dieses Produkt entscheiden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg