Varta Home Charging Station

Produkttest: Varta Home Charging Station

[Anzeige] Wir durften die neue Varta Home Charging Station testen. Hier unsere Meinung, Bewertung und Erfahrungen mit der Ladestation für die mobilen Geräte der ganzen Familie!

Bei uns hat mittlerweile jeder ein eigenes Smartphone und ein eigenes Tablet – und gefühlt müssen ständig alle geladen werden. Die Smartphones lädt jeder selbst (meistens über Nacht auf dem Nachttisch), aber für das Laden der Tablets bin ich zuständig *lach. Wir müssen zurzeit ja oft zu diversen Ärzten mit Jamie und mit dem Tablet bekommt man die Wartezeit einfach gut rum.

Bisher hatten wir immer entweder einen Kabelsalat oder zu wenig Ladeplätze. Die neue Home Charging Station von Varta verspricht Abhilfe.

Varta Home Charging Station im Test

Eine Familie verfügt im Durchschnitt über vier mobile Geräte, darunter Smartphones und Tablets, die häufig aufgeladen werden müssen. Dank der VARTA Home Ladestation kann die ganze Familie bis zu fünf Geräte gleichzeitig über nur eine Steckdose laden.

Das Gerät ist mit fünf leistungsstarken Ausgängen (zwei USB 2.4A- und 1.0A-Ports und einem USB-C 3.0A-Port) ausgestattet, sodass auch die neuesten Geräte ohne zusätzliche Adapter geladen werden können.

Die Home Ladestation hat ein schlichtes schwarzes Design und passt sich damit jedem Möbelstil an. Außerdem hilft es dabei, für Ordnung zu sorgen und alle Geräte an einem Platz zu laden. So muss man nicht mehr lange suchen. Wir haben die Ladestation im Wohnzimmer stehen und laden dort jede Nacht alle Tablets auf. So sind sie für längere Autofahrten oder Wartezeiten griffbereit und einsatzbereit.

Nach Gebrauch können die Kabel im praktischen Staufach im Inneren des Gerätes aufbewahrt werden, so kann man die Station auch gut mit in den Urlaub nehmen.

Zusätzlich zeigt eine LED die verfügbare Energie der Station an und die auf der Unterseite angebrachten Gummiknöpfe verhindern, dass das Gerät auf glatten Oberflächen gleitet.

Das Paket enthält ein Netzkabel und zwei Micro-USB-Kabel.

In Kooperation mit VARTA

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

2 commenti su “Produkttest: Varta Home Charging Station

  1. VARTA ist nicht mehr die VARTA, die es mal war. Ursprünglich kamen VARTA Batterien aus Hagen und Hannover. Doch diese VARTA gibt es nicht mehr. Nun gehört es zu Spectrumbrands. VARTA ist heutzutage ein 0815 Produkt..und ob alles wirklich in Deutschland gefertigt wird ist ne andere Frage.

    Im Wikipedia kann man sichüber die Zerschlagung und dem Verkauf von „VARTA“ informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO