Produkttest: Rolltop – Tasche Ed von Feuerwear

Produkttest: Rolltop – Tasche Ed von Feuerwear

[Anzeige] Ganz neu auf dem Markt ist die Rolltop – Tasche Ed von Feuerwear. Diese wird aus gebrauchtem Feuerwehrschlauch hergestellt und jede Tasche ist ein Unikat.

Rolltop – Tasche Ed:

Jeder Ed ist ein wahres Unikat mit echten Einsatzspuren. Der 140 cm lange, längenverstellbare Tragegurt – ein Sicherheitsgurt, wie man ihn aus Autos kennt – ermöglicht das bequeme Tragen, lässig über die Schulter oder cross-Body. Der recycelte und nahezu unkaputtbare Feuerwehrschlauch macht Ed zu einem extrem robusten, wasserabweisenden und langlebigen Alltagsbegleiter. Das Rolltop und alle weiteren Stoffteile sind aus Cordura gefertigt. Das Gewebe wird in Deutschland aus recyceltem PET hergestellt. Dadurch, dass das verwendete PET-Garn nicht eingefärbt wird, sondern die Farbpigmente fest mit dem Material verbunden werden, bleibt das Gewebe auch bei starker Beanspruchung farbecht und besonders farbintensiv. Gemeinsam mit dem eingesetzten recycelten Feuerwehrschlauch setzt Ed so ein wichtiges Zeichen für Nachhaltigkeit und Langlebigkeit.

Die Rolltop-Tasche Ed ist rund 38 cm breit, 13 cm tief und durch das variable Rolltop zwischen 27 und 41 cm hoch. Wie alle Feuerwear-Produkte wird Ed in den Schlauchfarben Rot, Weiß und Schwarz angeboten. Ed ist ab dem 27. Oktober 2021 im Feuerwear Online-Shop sowie im Einzelhandel für 149,- Euro erhältlich.

Die flexible Rolltop-Tasche Ed bietet für Frauen und Männer mit einem großen Hauptfach einen durch das Rolltop auf bis zu 16,5 Liter erweiterbaren Stauraum, sodass sogar noch ein Einkauf Platz findet. Der teilbare Reißverschluss am Rolltop ermöglicht ein vollständiges Öffnen des Hauptfaches, damit von allen Seiten aus auf das Fach zugegriffen werden kann. Zudem lässt sich Ed so auch im vollbeladenen Zustand sicher verschließen. An der Außenseite verfügt Ed über zwei Reißverschlussfächer, wovon eines halb so hoch ist wie Ed und das andere sogar bodentief über die gesamte Front geht. In letzterem befindet sich ein Schlüsselfinder – ein Band, an dem Schlüssel befestigt und schnell zur Hand sind. Im halbhohen Frontfach finden Kleinigkeiten wie Kaugummis, Creme oder auch Taschentücher Platz. Für Laptops und andere technische Geräte bis 13 Zoll Größe gibt’s ein innenliegendes Einsteckfach.

Über Feuerwear:

Die Firma Feuerwear wurde 2005 von Martin Klüsener gegründet. Seit 2008 führt er mit seinem Bruder Robert Klüsener zusammen die Feuerwear GmbH & Co. KG. Das Label gestaltet und produziert hochwertige Taschen, Rucksäcke und ausgefallene Accessoires aus gebrauchten Feuerwehrschläuchen, die sonst als Abfall die Umwelt belasten würden. Dieses Konzept wird als Upcycling bezeichnet. Dank unterschiedlicher Aufdrucke und Einsatzspuren ist jedes der handgefertigten Produkte ein Unikat. Dabei klingt die Auflistung des Sortiments – Scott, Dan, Bill & Co. – wie die Besetzung einer amerikanischen Löschzug-Staffel. Als Modeartikel und Technik-Zubehör hat sich die Feuerwear-Mannschaft fest etabliert. 

Unsere Meinung:

Wir durften die Rolltop – Tasche Ed schon vorab unter die Lupe nehmen. Ich bin ja ein großer Feuerwear Produkte Fan und nutze viele Produkte täglich. Auch die neue Tasche Ed gefällt mir super. Perfekt für die Arbeit denn sowohl etwas Verpflegung sowie ein Block und Stifte finden problemlos darin Platz. Die kleinen Staufächer sind gut geeignet für all die Kleinigkeiten die man nicht missen möchte und auch die breiten Trageriemen empfinde ich, wie bei den anderen Produkten, als sehr angenehm.

Das Verschlusssystem mit dem Haken finde ich auch innovativ und habe ich selbst noch nicht so oft gesehen. Durch das Rolltop System ist die Größe der Tasche anpassbar und somit kann ich sie in vielen Situationen nutzen – sowohl für wenig als auch mal für mehr Gegenstände die ich mitnehmen muss.

Solltet ihr auf der Suche nach einer neuen, nachhaltigen Tasche sein die zudem auch immer ein Unikat ist – dann schaut doch einmal bei Feuerwear vorbei. Ab dem 27.10.2021 findet ihr dort auch Ed in drei verschiedenen Farben.

Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.