Produkttest-playbrush Smart Sonic

Produkttest-playbrush Smart Sonic

(PR Sample) Dank playbrush bin auch ich von der Effizienz von elektrischen Zahnbürsten für Kinder überzeugt worden. Warum? Das könnt ihr in meinem folgenden Bericht erfahren.

Meine Kinder wünschen sich schon lange elektrische Zahnbürsten. Bisher war ich immer dagegen, da ich der Meinung bin, dass sie erst das Putzen mit der Handzahnbürste lernen müssen. Aber irgendwann gibt auch die willensstärkste Mama nach… Und so entschied ich mich dazu die Smart Sonic von playbrush zu testen.

playbrush Smart Sonic

Die Zahnbürste

Putzen deine Kinder manuell oder doch lieber elektrisch? Playbrush unterstützt jegliche Routine. Wähle zwischen Playbrush Smart, unserem intelligenten Aufsatz für Handzahnbürsten, oder Playbrush Smart Sonic, unserer cleveren Schallzahnbürste.

Einzigartige Technologie: Überträgt Putzbewegungen in die App und misst Geschwindigkeit, Dauer, Genauigkeit und Frequenz.

Playbrush Smart: Intelligenter Aufsatz für jede herkömmliche Handzahnbürste.

Playbrush Smart Sonic: Voll integrierte, intelligente Schallzahnbürste mit extra weichen Bürstenköpfen und 17.000 Bewegungen pro Minute. Druck-Sensor und 2 Putz-Modi (Normal und Sensitiv) integriert. Indikator-Borsten zeigen an, wann der Bürstenkopf ausgetauscht werden muss.

Die App

Playbrush mit der App verbinden und schon können Kinder in die Welt von Playbrush eintauchen und Spiele mit ihren eigenen Putzbewegungen steuern: Monster besiegen, Bilder malen, Tanzbattles veranstalten oder spielerisch die KAI-Methode mit dem Zahnputz-Coach erlernen.

12 spannende Spieleabenteuer (inkl. einem Multiplayer) für langanhaltende Motivation. Geeignet für Kinder zwischen 3 und 12 Jahren.

Der Zahnputz-Coach lehrt anhand einer 3D-Gebiss-Simulation spielerisch die richtige Putzroutine (KAI-Methode) – wie von Zahnärzten empfohlen.

Mithilfe von detaillierten Putzauswertungen können Eltern den Putz-Fortschritt nachvollziehen und unterstützen.

Mit dem Bonusprogramm werden für jede Putzeinheit Punkte gesammelt, die später in barem Geld ausgezahlt oder den Abo-Kosten gutgeschrieben werden können.

playbrush Smart Sonic im Test

Meine Kinder waren schon vor der Ankunft der Zahnbürsten begeistert, dass sie nun endlich elektrische Zahnbürsten bekommen.

Vor der ersten Nutzung mussten die Smart Sonic Zahnbürsten natürlich voll geladen werden. Danach habe ich die App herrunterladen und für jedes Kind ein Benutzerkonto erstellen. Die Zahnbürsten werden dann via Bluetooth mit der App verbunden. Vor der ersten Nutzung mussten beide Zahnbürsten über die App ein Update bekommen. Die gesamte Prozedur lief selbsterklärend. Man wird step by step intuitiv durch die Inbetriebnahme geleitet.

Die Zahnbürsten liegen sehr gut in der Hand. Durch den gummierten Griff und die Noppen verrutschen Sie beim Putzen nicht. Auch das Gewicht ist genau passend für Kinderhände. Die Borsten sind sehr weich und dadurch angenehm für das empfindliche Kindergebiss. Meine Kinder drücken beide tendenziell zu fest, aber bisher hatte noch keins Zahnfleischbluten nach der Nutzung der playbrush Smart Sonic.

Nun testeten wir zuerst den Putzcoach. Hier wird den Kinder toll visualisiert welche Stellen des Gebisses wie lange geputzt werden müssen. Mit einer Schritt für Schritt Anleitung werden die Kinder „durch den Mund geführt“ bis alle Zähne ordentlich geputzt sind. Da die Zahnbürsten mit Bluetooth verbunden sind, wird den Kinder angezeigt ob sie z.B. zu fest drücken oder bestimmte Zahnpartien nicht ordentlich geputzt haben. Nach dem Putzen wissen die Kinder genau wie gut Ihre Zähne geputzt sind. Einfach super, finden wir!

Nach ein paar Tagen der Nutzung haben wir uns an die Spiele herangewagt, die von beiden Kindern leider nicht angenommen wurden. Aber das ist ganz einfach Geschmackssache und kann sich im Laufe der Zeit sicher noch ändern. Beide nutzen zur Zeit sehr gerne den Putzcoach!

Die Akkulaufzeit hat mich besonders begeistert. Die Zahnbürsten der Kinder halte sehr viel länger als meine elektrische Zahnbürste. Den Ladestand kann man jederzeit in der App prüfen, wenn sie mit der Zahnbürste verbunden ist.

Das Abo

Über die App hat man bei playbrush die Möglichkeit ein Abo abzuschießen, durch welches man einige Vorteile genießen kann. Durch regelmäßiges Zähneputzen können die Kinder Punkte sammeln, die in bares Geld umgewandelt werden können oder auf die Kosten des Abos eingelöst werden können. Zudem sind im Abo alle Spiele freigeschaltet und man kann detailliertere Putzstatistiken einsehen. Für das Kids-Abo gibt es noch eine Erweiterung, die eine Ersatzbürsten-Lieferung (6 Stk. pro Jahr) und eine Zahnunfall-Versicherung (Deckung bis 1000 Euro) beinhaltet!

Die Zahnbürsten und Zahnbürstenköpfe kannst du über die Website von playbrush bestellen.

Mein Fazit

Ein tolles Konzept um den Kindern das richtige und gründliche Putzen beizubringen. Durch die Nutzung der App funktioniert das Zähneputzen auf eine spielerische Art und Weise, die den Kindern und auch mir gefällt. Gut gefällt mir auch die beiliegende Halterung, mit der das Handy an der Wand befestigt wird. So können die Kinder gleichzeitig den Bildschirm sehen und trotzdem mit dem Kopf über dem Waschbecken bleiben.

Ein Lob und Dank noch an den Support, der mir fachmännisch weitergeholfen hat! Eine meiner Zahnbürsten funktionierte nicht auf Anhieb. Durch die Tipps des Supports konnte ich sie dennoch aktivieren.

In Kooperation mit playbrush

Inga

Ich lebe zusammen mit meinen zwei Mädels (Emilia, August 2013 und Leona, August 2015) und meinem Mann in einem Einfamilienhaus in Gütersloh. In unserem Garten leben zudem noch ein paar Vögel, Fische und unsere Kaninchen Simba und Nala. Ich arbeite halbtags für die Continentale Bezirksdirektion Kattenstroth in Gütersloh und kümmere mich die restliche Zeit um meine Schätze. Wir testen gerne alles was man so braucht und was uns Spaß macht!!

2 Gedanken zu “Produkttest-playbrush Smart Sonic

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner