Produkttest: Nerf Super Soaker XP30 und XP100 Wasserblaster

Produkttest: Nerf Super Soaker XP30 und XP100 Wasserblaster

[Anzeige] Unsere Jungs durften die warmen Tage nutzen und die Nerf Super Soaker XP30 und XP100 Wasserblaster testen.

Nerf Super Soaker XP100 Wasserblaster

Die Bedienung des Nerf Super Soaker XP100 Wasserblaster ist spielend einfach. Der abnehmbare Tank wird mit ca. 1,26 Liter Wasser gefüllt. Danach wird der Griff bewegt um den Tank mit Druckluft zu füllen und dann wird der Abzug gedrückt, um einen durch Druckluft ausgelösten Wasserstrahl abzufeuern.

Nerf Super Soaker XP30 Wasserblaster

Bei dem Nerf Super Soaker XP30 Wasserblaster handelt es sich quasi um den kleinen Bruder der XP100. Die Bedienung funktioniert genau so, nur der Wassertank ist bedeutend kleiner. Dieser fasst nur ca. 0,26 Liter Wasser. Somit passt hier ein Liter weniger Wasser rein wodurch der Wasserblaster zwar öfter nachgefüllt werden muss, aber auch weniger wiegt und somit auch für kleinere Kinder nutzbar ist.

Unsere Meinung:

Die Jungs sind natürlich begeistert 😉 auch wenn Ihnen die Nerf XP100 auf Grund der größeren Zielreichweite sowie dem größerem Wassertank besser gefällt. In meinen Augen ist die Nerf XP100 für jüngere Kinder aber auch ziemlich schwer, wodurch diese mit der XP30 wahrscheinlich besser zurecht kommen. Unsere Jungs sind ja „schon“ 😉 7 und 8 Jahre alt und die schaffen es problemlos beide Wasserblaster zu bedienen. Perfekt für den kommenden Sommer ;).

In Kooperation mit Nerf

Jenny

Mein Mann und ich wohnen mit unseren Söhnen Ben (geboren März 2012) und Max (geboren Juli 2013) in einem Zweifamilienhaus mit großem Garten in Hiddenhausen. Generell testen wir gerne alles was die Welt für die zwei Jungs so hergibt. Ich schreibe auch gerne über Haushalts-/ und Alltagsprodukte und mein Mann testet gerne alles an Werkzeug und Elektronik ;).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.