Produkttest: KiwiKey Kick XXL Spielturm von Fatmoose

Produkttest: KiwiKey Kick XXL Spielturm von Fatmoose

[Anzeige] Wir durften den KiwiKey Kick XXL Spielturm von Fatmoose testen. Zum Beginn des Frühlings ein super Produkttest über den wir uns außerordentlich gefreut haben! In meinem Bericht erfahrt ihr nun alles Wissenswerte rund um den Spielturm mit Schaukel, sowie den Aufbau.

Über Fatmoose

Fatmoose entwickelt Holzspielgeräte für den Außenbereich, vom Sandkasten über Schaukel und Kletterturm mit Rutsche, im Fatmoose Online Shop wird man fündig. Fatmoose achtet bei der Entwicklung auf coole Designs und eine hohe Qualität. Außerdem ist ihnen die Natürlichkeit des Holz wichtig.

Über den KiwiKey Kick XXL Spielturm

Der KiwiKey Kick XXL ist ein Spielturm mit Schaukel in klassischem Design. So hatten wir uns den Spielturm auch gewünscht.

Über die schräge Holzleiter gelangen die Kinder auf das Podest, oben angelangt kann mit dem roten Lenkrad gespielt werden oder die Umgebung ausgekundschaftet werden, mittels gelbem schwengbarem Fernrohr. Das Lenkrad und das Fernrohr sind übrigens beim KiwiKey Kick XXL mit im Lieferumfang enthalten. Der Turm kann auch über die bunten Klettersteine an der geraden Kletterleiter erobert werden. Herunter geht es dann über die hellgrüne Wellenrutsche. Desweiteren erwartet die Kinder dann noch eine tolle Doppelschaukel auf der sie sich austoben können und außerdem ein kleiner Sandkasten unter dem Podest. Welchen wir aber als Treckergarage umfunktioniert haben, weil wir bereits einen tollen Sandkasten von Wickey haben.

Das Holz des Spielturms besteht aus kesseldruckimprägniertem Massivholz, made in Germany, auf welches Fatmoose 10 Jahre Herstellergarantie* gibt. Die Höhe des Podest liegt bei 120cm und der Schaukelbalken ist schön dick mit 9x9cm. Die Standpfosten haben eine Dicke von 7x7cm.

Die Farbe der Wellenrutsche ist frei wählbar. Zur Auswahl stehen folgende Farben: Apfel, Blau, Grün, Rot und Violett. Wir haben uns für Apfel entschieden.

*Die Garantie ist für alle Holzteile gültig, bei gleichzeitigem Erwerb der hauseigenen Anker von Fatmoose.

Bevor ich nun näher auf den Aufbau des Spielturms mit Schaukel eingehe, hier noch die Auflistung des Lieferumfangs:

  • Spielturm mit Schaukel Holzpaket
  • Gerade Kletterleiter
  • Schräge Kletterleiter
  • Integrierter Sandkasten
  • Wellenrutsche mit Wasseranschluss MaxiGlider 220cm, hellgrün
  • 2 Schaukelsitze ClassicRider, max. bis 50kg belastbar, hellgrün
  • 4 Swing Fix Schaukelschellen
  • 1 StreetPilot Rennlenker, rot
  • 1 SpecialSpy Teleskop, gelb
  • 5 bunte GrabOn Klettersteine
  • 2 MasterGrab Sicherheitsgriffe, rot
  • 2-teilige Sicherheitskappen, grün
  • FatTarp Allwetterplane (650 g/m²), hellgrün
  • 3 wetterfeste Fatmoose-Sticker, schwarz
  • Montageanleitung und Befestigungsmaterial

Zusätzliche zu diesem umfangreichem Set empfiehlt Fatmoose außerdem:

  • 8 Anker aus der Fix-Serie zum Befestigen des Spielturms
  • 22 SoftSafe Sicherheitsmatten als Fallschutz
  • SmartProtect Unkrautvlies für den Sandkasten

Zum Aufbau des KiwiKey Kick XXL:

Zunächst einmal sollte man sich noch vor Beginn des Aufbaus überlegen an welcher Stelle der Spielturm später einmal stehen soll. Bedenken muss man, dass die Kinder auch genügend Platz zum Schaukeln brauchen. Als wir uns entschieden haben war unser erster Schritt die Montageanleitung einmal komplett anzusehen, um so einen kurzen Überblick über den Aufbau zu bekommen.

Das mitgelieferte Befestigungsmaterial war so gut vorsortiert verpackt, dass wir nichts weiter sortieren mussten und dann direkt starten konnten.

Unser Fazit

Der Aufbau des Spielturms mit Schaukel ging uns leicht von der Hand. Die Montageanleitung war gut verständlich, so macht der Aufbau auch Spaß.

Der KiwiKey Kick XXL ist ein vielseitiger Spielturm, denn die Kinder können nicht nur schaukeln und rutschen. Das Fernrohr und das Lenkrad machen meinem Sohn besonders viel Spaß, einfach mal oben auf dem Podest stehen und der Größte sein. Dann gehts auf der hellgrünen Wellenrutsche mit Freudenrufen nach unten „huuuuiiiii“.

Nach Lust und Laune kann so ein Spielturm noch verändert oder ergänzt werden. Wir haben zum Beispiel die Schaukeln durch eine Baby- bzw. Kleinkindschaukel ersetzt. Außerdem haben wir auf den Sandkasten unter dem Podest verzichtet und so eine Garage für Trecker & Co. geschaffen. Desweiteren haben wir noch eine Kreidetafel angebracht. Zum Schutz unserer Kinder haben wir noch ein Sicherheitsnetz unterhalb des Fernrohres montiert und zwei weitere rote Haltegriffe an der schrägen Leiter angebracht.

Damit haben wir nun einen richtig tollen Spielturm. Die Qualität des KiwiKey Kick XXL Spielturms hat uns absolut überzeugt. Das Holz ist von sehr guter Qualität und dank Kesseldruckimprägnierung benötigt es auch keine weitere Behandlung. Das grüne Dach finden wir einfach klasse es ist langlebig und außerdem ein Hingucker. Die grünen Sicheitskappen gefallen uns ebenfalls sehr gut und machen den Spielturm noch hochwertiger.

Ich kann den Spielturm mit Schaukel von Fatmoose absolut weiterempfehlen. Fatmoose hat nicht nur coole Designs hier wird auch noch auf Qualität geachtet.

Mein Sohn ist ebenfalls begeistert, denn im Garten gibt es keine Langeweile mehr.

In Kooperation mit Fatmoose

Teresa

Ich lebe gemeinsam mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in einem Einfamilienhaus mit großem Garten im schönen Schloß Holte. Zurzeit genieße ich meine Elternzeit. Als Ausgleich zum Mama sein bin ich in die Welt der Produkttester eingetaucht. Warum? Weil ich sehr neugierig bin und Spaß daran habe neues auszuprobieren. Außerdem schreibe ich gerne Produktbewertungen und möchte damit im Idealfall anderen Verbrauchern bei der Kaufentscheidung helfen. Für uns sind Produkttest's rund um Baby und Kleinkind interessant, jedoch darf auch für Mama und Papa etwas dabei sein.

5 Gedanken zu “Produkttest: KiwiKey Kick XXL Spielturm von Fatmoose

  1. Danke für den Bericht
    Kann man bei den schaukeln auch ne Nestschaukel aufhängen?
    Also so das man immer mal wechseln kann.
    Wir liebäugeln auch und sind uns noch nicht sicher.
    Viele Grüße
    Lisa

    1. Hallo liebe Lisa,
      ja eine Nestschaukel kann auch aufgehangen werden oder zum Beispiel eine Strickleiter zum Klettern.

      Wie du schon sagst kann man dann immer mal wieder die Schaukeln wechseln.

      Liebe Grüße, Teresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.