Produkttest: Degusta Box September 2020

Produkttest: Degusta Box September 2020

[Anzeige] Die Degusta Box September 2020 stand unter dem Motto „Mehr Gemütlichkeit im Herbst“. Hier erfahrt ihr, was alles in der Überraschungsbox enthalten war und wir mir die einzelnen Produkte geschmeckt haben.

Folgende Produkte waren enthalten:

  • CHOCO CROSSIES Crunchy Salted Caramel 
  • Coca-Cola Energy
  • Meßmer Nordische Beeren
  • Loacker Classic Waffel Double Choc
  • Café Royal Honduras Crema
  • Banana Bites – Mini Gelee Bananen
  • YES! Nuss Riegel (Banane/Pekan und Meersalz/Mandel)
  • Vegeta Natur Würzmischung
  • Erbsen-Drink Original mit Ballaststoffen
  • Freche Freunde Quetschie Milder Apfel
  • Nissin Cup Noodles Ginger Chicken
  • Mangaroca Batida com Rum
  • Rama Kräuteröl Basilikum
  • Barilla Collezione Orecchiette

Das Produkt des Monats sind die Choco Crossies in der Sorte Crunchy Salted Caramel. Auch für uns waren sie das Highlight der Box. Ich liebe die Kombination aus süß und salzig. Die Kinder haben kaum einen Unterschied zu den „normalen“ Choco Crossies geschmeckt, ich bin aber schon der Meinung, dass man das leckere Salzkaramell eindeutig rausschmecken kann.

Die Swiss Delice – Truffino waren mein persönliches Highlight der Box. Sie schmecken beinahe wie Pralinen und sind überraschend günstig (1,99€). Eine tolle Kombi aus Waffeln, Haselnusscreme und Schweizer Milchschokolade.

Auch die Double Choc Waffeln von Loacker haben uns gut geschmeckt. Mir persönlich waren sie jedoch etwas zu herb, ich bin eher der Vollmilch-Typ und mag nicht so gerne Zartbitter Schokolade, aber das ist ja Geschmackssache!

Die BERGGOLD Banana Bites (Mini Gelee Bananen) waren nicht ganz unser Geschmack. Man merkt doch deutlich, dass sie vegetarisch sind. Die Konsistenz ist anders und auch der Geschmack. Trotzdem natürlich ein toller Ansatz, auf tierische Gelatine und Gluten zu verzichten!

Die YES! Nuss Riegel habe ich direkt mit ins Büro genommen. Sie sind total praktisch zum Mitnehmen und für den kleinen Hunger zwischendurch, halten für zwei Stunden satt und sind dabei noch lecker. Toll finde ich, dass die Verpackung aus Papier besteht und im Altpapiermüll entsorgt werden kann!

Die Cup Noodles Ginger Chicken von Nissin habe ich bisher noch nicht probiert. Ich habe sie mit ins Büro genommen, für den Hunger zwischendurch. Normalerweise bin ich zum Mittagessen zu Hause, falls aber mal wieder Überstunden anfallen, wird das mein Back-Up sein :). Sie sind in 3 Minuten zubereitet.

Die Orecchiette von Barilla kannte ich bisher noch nicht. Die Form ist mal was anderes und die Nudeln waren sehr lecker.

Das Kräuteröl Basilikum von Rama habe ich bisher noch nicht probiert. Wir werden das Olivenöl wahrscheinlich zum Salat essen oder frisches Weißbrot darin eintauchen. Für den täglichen Gebrauch würde ich es eher nicht nutzen.

Mit der Vegeta Natur Gemüsemischung kann ich ehrlich gesagt nicht wirklich was anfangen, ich habe keine Ahung, was ich damit machen soll. Es war ein Rezept für panierte Hähnchen in der Box, das ist aber eher nicht mein Fall. Wahrscheinlich werde ich die Mischung eher als Brühe zubereiten und eine Gemüsesuppe kochen.

Die Getränke konnten mich dieses Mal nicht wirklich begeistern. Mit dem Princess and the Pea Erbsendrink konnten wir überhaupt nichts anfangen, er wandert in die nächste Überraschungsbox. Den Preis mit 2,99€ finde ich ziemlich happig.

Der Meßmer Tee „Hygge“ ist wie gewohnt lecker und passt gut in die bald anstehende dunkle Jahreszeit. Ein guter Hinweis darauf, dass man langsam wieder heiße Getränke servieren sollte.

„Freche Freunde“ ist eher etwas für Eltern mit Babys, daher nicht so passend für die Box. Aber auch Jamie hat das Früchte-Püree gut geschmeckt.

Auch mit Alkohol-Pröbchen (Mangaroca Batida) können wir überhaupt nichts anfangen, schade, dass sie in fast jeder Box zu finden sind. Dann lieber ein hochwertiges „ganzes“ Produkt. Wer zieht sich schon alleine einen „Kurzen“ rein? Nicht wirklich passend für eine Überraschungsbox, die man mit der Familie und Freunden teilt.

Insgesamt eine durchwachsene Box, mit vielen schönen Highlights, aber auch ein paar eher unpassenden Produkten.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

2 Gedanken zu “Produkttest: Degusta Box September 2020

  1. Ich würde mich auch sehr freuen, so eine Box zu bekommen. Zu Mangaroca Badida , das ist ein leicht alkoholisches Getränk, kann man , wenn es nur Erwachsene sind, über einen Fruchtsalat leicht besprühen. Es schmeckt nicht nach Alkohol, gibt aber der Speise einen guten Geschmack.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.