Produkttest: Degusta Box Januar 2022

Produkttest: Degusta Box Januar 2022

(Anzeige) Die Degusta Box Januar 2022 stand unter dem Motto Munter ins neue Jahr und enthalten waren 12 verschiedene Überraschungen für einen guten Jahresbeginn. Produkt des Monats war die Veggie Love Schokolade von Alpia, welche in drei verschiedenen Sorten erhältlich ist.

Degusta Box Januar 2022 – Munter ins neue Jahr

01. Alpia Veggie Love 
02. Pocket Coffee
03. Nissin Cup Noodles Veggie Miso
04. Dr. Oetker Vitalis Müsli des Jahres Knusper Honeys
05. Hawesta Thunfischfilet
06. CIRIO Pasta Sauce mit Kräutern
07. Lee Kum Kee Sample Box
08. Kühne NATÜRLICH GUT Joghurt Wildkräuter Dressing
09. fitvia Green Power Puretox und Yellow Power Body Tea *
10. CLIF BAR Crunchy Peanut Butter
11. Podravka Ajvar hausgemacht mild 350g
12. Le Gusto Gefriergetrocknete Petersilie

Ich war etwas verwundert, dass dieses Mal kein einziges Getränk in der Box enthalten war. Auch Süßigkeiten und Snacks waren kaum dabei. Vielleicht weil man mit guten Vorsätzen ins neue Jahr starten soll? Unseren Geschmack hat die Box dieses Mal jedenfalls nicht so ganz getroffen.

Die Alpia Veggie Love ist das Produkt des Monats und sehr speziell für eine Schokolade. Abgesehen vom Namen (da ja alle anderen Schokoladen wie man ja weiß viel Fleisch enthalten und daher nicht veggie sind :P) finde ich auch die Kombi aus Alpenschokolade, rote Beete und Karotte schon sehr speziell. Entweder esse ich Schokolade oder ich ernähre mich gesund. Kombiniert werden muss das meiner Meinung nach nicht.

Den Pocket Coffee kannten wir bereits, mein Freund mag ihn sehr gerne, mir ist er zu bitter. Er ist ins Handschuhfach gewandert. Sehr praktisch, wenn man unterwegs ist, müde wird, und nicht extra irgendwo anhalten und einen Kaffee kaufen möchte.

Über die Nissin Cup Noodles Veggie Miso hat sich Zoe gefreut. Die Kinder mögen sehr gerne diese Fertignudeln, aber Zoe mag den sonst üblichen Hähnchengeschmack nicht so gerne. Da kam die Veggie-Variante gerade recht.

Wir essen gerne hin und wieder Müsli oder Frühstückscerealien und das Dr. Oetker Vitalis Müsli des Jahres Knusper Honeys fanden wir sehr lecker.

Mit dem Hawesta Thunfischfilet haben wir einen leckeren Salat gemacht und dazu einfach nur frisches Brot gegessen. Mehr braucht man manchmal gar nicht, man muss ja nicht jeden Tag kochen.

Die CIRIO Pasta Sauce mit Kräutern habe ich für meinen Buttergemüse-Nudel-Auflauf verwendet. So braucht man gar keine Kräuter mehr zusätzlich hinzufügen.

Über die Lee Kum Kee Sample Box haben wir uns besonders gefreut. Toll um einmal neue Rezepte auszuprobieren, ohne gleich eine große Packung kaufen zu müssen. Wir sind schon sehr gespannt, bisher kannte ich nur die Hoisin-Sauce.

Das Kühne NATÜRLICH GUT Joghurt Wildkräuter Dressing werden wir demnächst mal zu einem frischen Salat probieren. Für mich ist es eher ein Produkt für milderes Wetter, zurzeit essen wir eher Wintersalate mit eingelegten Zutaten.

Den fitvia Green Power Puretox und Yellow Power Body Tea habe ich meiner Kollegin geschenkt, da wir nicht so viel Tee trinken und die Sorte auch eher nichts für uns ist.

Die CLIF BAR Crunchy Peanut Butter Riegel hat direkt mein Freund beschlagnahmt und mit zur Arbeit genommen. Diese Protein-Riegel sorgen für einen Energie-Schub und sind einfach lecker.

Den Podravka Ajvar habe ich ebenfalls verschenkt. Keine Ahnung, warum andauernd Ajvar in den Boxen ist, aber wir brauchen davon nicht mehr als ein Glas im Jahr… wenn wir Ajvar essen möchten, machen wir den lieber selbst.

Die Le Gusto Gefriergetrocknete Petersilie finde ich total praktisch zum Kochen. Bisher habe ich immer TK-Petersilie oder frische Petersilie verwendet. Die frische geht aber immer zu schnell ein und die TK ist ziemlich teuer und nimmt zudem Platz in der Tiefkühltruhe weg.

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner