Produkttest: Babytrage Be Lenka 4ever – Folk – Grau

Produkttest: Babytrage Be Lenka 4ever – Folk – Grau

[Anzeige] Zu einer guten Babyausstattung gehört auch unbedingt eine Babytrage. Eine Babytrage bietet deinem Baby die Nähe, die es benötigt. Außerdem ermöglicht eine Babytrage eine gewisse Mobilität für dich.

Wir durften die Babytrage Be Lenka 4ever – Folk – Grau testen und nun möchte ich euch die Be Lenka Babytrage vorstellen.

Über die Babytrage Be Lenka 4ever – Folk – Grau

Bei der 4ever Babytrage von Be Lenka handelt es sich um eine mit dem Kind mitwachsende und ergonomische Trage.

Bei der 4ever Babytrage kann man zwischen 2 Varianten wählen, einmal klassisch ohne über Kreuz tragbare Schultergurte oder breit mit über Kreuz tragbaren Schultergurten. Ich habe mich für die klassische Variante entschieden.

Was mir richtig gut gefällt ist, dass die Trage von Be Lenka so gut angepasst werden kann. Damit das Baby in der korrekten Spreiz-/Anhockhaltung getragen werden kann ist es sehr wichtig, dass eine Trage gut sitzt.

Die Breite der Babytrage ist schnell und einfach einstellbar, dank integrierter Ziehbänder, die man an der Vorderseite der Rückenlehne nachziehen kann.

Die Rückenlehne ist ebenfalls einstellbar und auch das geht wieder schnell. Einfach an den oberen Ziehbänder lockern oder festmachen.

Außerdem gibt es eine kleine Kapuze für deinen Schützling, diese kann bei Bedarf mittels den Ziehbänder an den Clips, die du an den Schultergurten findest, befestigt werden.

So ist dein Baby oder Kleinkind vor Wind, Kälte oder Sonne geschützt. Desweiteren wird der Kopf so wunderbar gestützt wenn dein Kind eingeschlafen ist.

Die Babytrage ist für ein Kind von Größe 62 bis 104 und eine Tragfähigkeit bis zu 20 kg geeignet.

Hergestellt werden die Be Lenka Babytragen in Handarbeit in der Slowakei.

Und so legst du die 4ever Be Lenka an:

  1. Bevor du die Babytrage das erste mal gemeinsam mit deinem Kind ausprobierst versuche sie bereits ein wenig anzupassen, indem du die Stegbreite anpasst. Dafür ziehst du so an den Bändern, dass das Kind den Trägerstoff von Kniekehle zu Kniekehle hat. Je kleiner das Kind, desto mehr muss gezogen und verkleinert werden. Hast du die gewünscht Stegbreite erreicht verknotest du die Bänder mit einem Doppelknoten.
  2. Stelle die Höhe der Rückenlehne mit den Gurten ein. Die Gurte müssen soweit angezogen werden bis der obere Teil der Rückenlehne ungefähr in Höhe des Kindskopfes ist. Für Babys, die den Kopf noch nicht alleine halten können, ist es notwendig, den Kopf mit den integrierten Gummibändern unter der Haube zu sichern.
  3. Lege den Hüftgurt entsprechend der Größe des Kindes an. Je kleiner das Kind ist, desto höher musst du den Gurt anlegen.
  4. Schiebe den Dreizack der Lendengürtelschnalle über das Gummiband und raste ihn fest in die Schnalle ein. Ziehe den Gurt nun fest, sodass der Hüftgurt auf gewünschter Höhe hält.
  5. Nun setzt du dir dein Kind vorsichtig vor deinen Buch auf den Hüftgurt und hälst es dabei gut fest. Während du dir die Schultergurte umlegst.
  6. Sitzt dein Kind gut und sicher kannst du nun den Brustclip hinten verschließen. Dieser sollte für eine korrekte Gewichtverteilung zwischen den Schulterblättern sitzen.
  7. Nun kannst du die Gurte ggf. noch ein wenig fester zurren und die herunterhängenden Gurte aufrollen und mittels Gummi fixieren.
  8. Dein Kind sitzt gut, wenn du ihm ganz bequem ein Küsschen auf den Kopf geben kannst.

Alle Anleitungen und praktische Benutzer Hinweise findest du auf dem youtube Kanal Be Lenka.

Mein Fazit

Meine Tochter und ich lieben unsere neue Trage. Die Babytrage ist einfach super schnell anzulegen. Was mir besonders gut gefällt ist, dass die Trage beim Anlegen nicht auf dem Boden hängt. So wird sie nicht dreckig oder nass wenn man sie mal draußen anlegt. Wir nutzen die 4ever von Be Lenka täglich mehrere Male – wenn der „große“ Bruder in den Kindergarten gebracht und abgeholt wird, zum kuscheln, im Haushalt, zum Spazierengehen und Einkaufen. Ich möchte die Babytrage 4ever von Be Lenka nicht mehr missen.

In Kooperation mit Be Lenka

Teresa

Ich lebe gemeinsam mit meinem Mann und unseren zwei Kindern in einem Einfamilienhaus mit großem Garten im schönen Schloß Holte. Zurzeit genieße ich meine Elternzeit. Als Ausgleich zum Mama sein bin ich in die Welt der Produkttester eingetaucht. Warum? Weil ich sehr neugierig bin und Spaß daran habe neues auszuprobieren. Außerdem schreibe ich gerne Produktbewertungen und möchte damit im Idealfall anderen Verbrauchern bei der Kaufentscheidung helfen. Für uns sind Produkttest's rund um Baby und Kleinkind interessant, jedoch darf auch für Mama und Papa etwas dabei sein.

2 Gedanken zu “Produkttest: Babytrage Be Lenka 4ever – Folk – Grau

  1. Danke für den cool geschriebenen Artikel! Was mir noch ein bisschen unklar ist: Wie kannst du das Tragetuch hochklappen und befestigen während du deine Tochter mit einer Hand hältst? Das stelle ich mir noch schwierig vor.

    1. Ich setze meine Tochter auf den Tragegurt, das Rückenteil hängt dabei einfach herunter.
      Ich halte sie dann mit einem Arm fest, umarme sie.
      Nehme mit der freien Hand das Rückenteil hoch und greife dann um und halte meine Tochter dann mit dem Rückenteil zusammen fest, sodass ich dann erneut eine Hand frei habe und mir dann die Schultergurte umlegen kann.
      Ich halte meine Tochter so zu jeder Zeit fest und fühle mich absolut sicher dabei.
      Hat man das ein paar Mal gemacht geht das ruckzuck.
      Ich habe euch den YouTube Kanal von Be Lenka verlinkt da könnt ihr euch auch nochmal Video zum Anlegen ansehen.

      Liebe Grüße,
      Teresa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.