„Miss Hollywood – Mary Pickford und das Jahr der Liebe“ von Emily Walton

„Miss Hollywood – Mary Pickford und das Jahr der Liebe“ von Emily Walton

*Anzeige* Ich durfte einen interessanten Roman über die Ära des Stummfilms aus dem Heyne Verlag lesen, den ich euch gerne vorstellen möchte:

Miss Hollywood – Mary Pickford und das Jahr der Liebe

  1. Verlag: Heyne Verlag
  2. Autor: Emily Walton
  3. Seitenzahl: 544 Seiten
  4. Erscheinungsdatum: 10 Mai 2021
  5. Sprache: Deutsch
  6. ISBN: ‎ 978-3453423855

Inhalt:

1916: Es ist die Geburtsstunde Hollywoods, die große Ära des Stummfilms und ihr Star heißt Mary Pickford. Seit ihrer Kindheit steht Mary im Scheinwerferlicht. Neben Charlie Chaplin ist sie das bekannteste Gesicht Amerikas. Alle lieben ihre goldenen Locken. Als sie den gefeierten Schauspieler Douglas Fairbanks kennenlernt, ist es der Beginn einer leidenschaftlichen Liebe. Aber von dieser Liebe darf niemand etwas erfahren. Zwischen dem Glamour New Yorks und den Verheißungen Hollywoods beginnt Mary Pickfords sagenhafter Aufstieg von der umjubelten Schauspielikone zur ersten Filmproduzentin. Doch die vielleicht bewegendste Geschichte schreibt ihr Leben selbst. (Klappentext)

Meine Meinung:

Der Schreibstil von Emily Walton ist lebendig und lässt sich angenehm leicht lesen. Sie berichtet im Wechsel aus der Perspektive von Mary Pickford und Douglas Fairbanks wodurch man einen guten Einblick in die Gefühlswelt der beiden Protagonisten erhält.

Auch wenn Mary und Douglas als Traumpaar Hollywoods bekannt wurden, hatte ich zwischenzeitlich den Eindruck, dass für Mary nichts wichtiger war als ihre Karriere und der Ruhm. Sicherlich spielte dabei auch das Verhältnis zu ihrer Mutter eine Rolle, die ihre Verträge aushandelte und von den Einnahmen auch Marys Geschwistern ein gutes Leben gönnt. Mary ist ein Publikumsmagnet und erhält wahnsinnig hohe Gagen, mit denen sie sich, ihren Gatten Owen und ihre Familie ernährt.

Douglas ist zunächst nur ein guter Freund von Mary, zudem ist er ebenfalls verheiratet und hat einen Sohn. Wie auch Mary verdienen auch er und sein Freund Charlie Chaplin enorme Summen.

Ich wurde in eine aufregende Zeit entführt. Die schillernde Welt des Filmgeschäfts und der Ruhm und Luxus, den die Protagonisten erlebt haben, wurde vor meinen Augen lebendig.

Neben dem tollen Leseerlebnis ist zusätzlich die schöne Gestaltung der Innencover erwähnenswert. Im vorderen befindet sich ein Bild von Mary und Douglas, auf dem sie als Traumpaar Hollywoods abgelichtet wurden und im hinteren Innencover findet man das Rezept für den Cocktail „Mary Pickford“, der zu Beginn der 20er Jahre in Kuba kreiert wurde, als Mary, Douglas und Charlie Chaplin zu Dreharbeiten dort waren.

Mein Fazit:

Mir hat dieser biografische Roman sehr gut gefallen. Mary Pickford ist eine interessante Protagonistin, deren Leben und Entwicklung hier lebendig wurden. Gleichzeitig wird der Zeitgeist und der Glamour im Filmgeschäft Hollywoods deutlich spürbar. Ich kann das Buch Liebhabern von Romanbiografien nur empfehlen.

Elke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner