IMG 4701 - Produkttest: Kärcher FC 5 Premium - erster Eindruck

Produkttest: Kärcher FC 5 Premium – erster Eindruck

Wir durften den Kärcher FC 5 Premium testen. Hier unser erster Eindruck!

Krümel, matschige Fußabdrücke, verschüttete Milch,…. Als Mutter und Hausfrau kämpft man täglich mit der Reinigung der Böden. An manchen Tagen mehr, an anderen Tagen… noch mehr😉 Ich habe bereits mehrere unterschiedliche Wischsysteme zu Hause. Da ich wirklich für jedes Hilfesmittel dankbar bin, was mir die Hausarbeit erleichtert, habe ich mich sehr auf diesen Test gefreut! Denn wir durften den Kärcher FC 5 Premium unter die Lupe nehmen!

IMG 4710 225x300 - Produkttest: Kärcher FC 5 Premium - erster Eindruck

Kärcher FC 5 Premium

Der FC 5 Premium verspricht 2 Reinigungsvorgänge in einem zu kombinieren. Nämlich saugen/fegen und wischen.
Mit 2 Mikrofaser Walzen, die sich vorwärts drehen, führt man den Kärcher über die Böden. Die Walzen werden aus dem Frischwassertank mit einer Mischung aus Wasser und Reinigungsmittel befeuchtet. Durch die Rotation fährt der FC 5 wie von selbst und es werden gleich mehrere Wischbewegung in einer Überfahrt erledigt. Die Walzen nehmen so trockenen und auch feuchten Schmutz vom Boden auf. Von dort aus wird der Schmutz direkt in den Schmutzbehälter gesaugt, so dass die Walzen frisch und sauber bleiben. Anschließend wird einfach nur der Tank entleert.
Hier einmal kurz und knapp die wichtigsten Fakten über den FC 5 Premium
– Pro Tankfüllung können Sie etwa 60 m² Fußboden reinigen.
– Die Walzen sind 30 cm breit.
– Die Mikrofaser-Walzen drehen sich 500 mal pro Minute
– Der Frischwassertank fasst 400ml.
– Der Schmutzwassertank reicht für eine Füllung des Frischwassertanks.
– In die Reinigungstation passen 200 ml Wasser.
– Das Kabel ist 7 m lang.
– Befüllt liegt er 5 Kilo
– Länge: 320 mm, Breite: 270 mm, Höhe: 1220 mm.
– 460 W Leistung.
– Inklusive zwei gelbe und zwei grauer Reinigungswalzen.
– Inklusive 30 ml Universal-Reinigungsmittel.

Kaufen kann man den Kärcher FC 5 Permium zum Beispiel direkt hier im Kärcher Online-Shop.

IMG 4695 225x300 - Produkttest: Kärcher FC 5 Premium - erster Eindruck

Der FC 5 Premium im Test

Sehnsüchtig erwartet kam das Paket bei uns an.

Der Lieferumfang unseres Testpakets betrug den Kärcher Hartbodenreiniger, 4 verschiedene Bodenreinigungsmittel ( Universalreiniger für alle Hartböden, Bodenreinigungs- und Pflegemittel für geölte und gewachste Holzböden, Bodenreinigungs- und Pflegemittel für versiegelte Holzböden, Bodenreinigungs- und Pflegemittel für Stein und Fliesenböden) und einen praktischen Kaffee-Becher für die Putzpause!;-)
Für die Kinder gab es auch noch ein paar Luftballons und Fruchtgummis dazu.
Vielen Dank nochmal!

Natürlich war ich sehr gespannt und wollte den FC 5 Premium direkt ausprobieren. Also, das Gerät kurz zusammen stecken, Wasser und Reinigungsmittel in den Frischwassertank füllen, ein wenig Wasser zum befeuchten der Walzen in die Station, Stecker rein und los geht`s!

IMG 4709 300x225 - Produkttest: Kärcher FC 5 Premium - erster Eindruck

Schmutz findet sich mit Kindern immer genug im Hause, und so konnte ich direkt im Essbereich ( Fliesenboden) loslegen. Ich muss sagen, die Bedienung ist sehr einfach! Er ist leicht zu handhaben und da die Walzen ja stetig mit Wasser versorgt werden, entfällt natürlich auch das lästige bücken, um den Wischmopp zum säubern oder neu zu befeuchten. Der Reiniger gleitet durch die Rotation tatsächlich fast von alleine über den Boden. Das Ergebnis ist sehr beeindruckend! Mein erster Eindruck ist durchweg positiv! Natürlich muss man die ganz groben Krümel doch auffegen, aber die Arbeitserleichterung ist schon enorm!
Ein weiterer Vorteil, der mir direkt aufgefallen ist, ist die kurze Trocknungszeit! Im nu waren die Fliesen wieder begehbar!! Nach der Arbeit füllt man einfach 200 ml Wasser in die Station, schaltet den FC 5 für etwa 30 sec an und die Microfaser-Walzen reinigen sich so von selbst. Anschließend sollte man aber nach jedem Reinigungsgang die Wassertanks entleeren. Den Schmutzwassertank ggf auch zwischendurch, da er sonst überlaufen kann.
Soviel zum ersten Eindruck! Natürlich gibt es noch sehr viel mehr, was es zu beachten gibt, wie z.B. die Reinigung und Wartung, die Wendigkeit, die Unterschiede der Hartböden und Reinigungsmittel, die Funktion der Station-bzw. Aufbewahrung, etc. Genau davon werde ich euch in einigen Wochen nach dem genaueren testen berichten!!

IMG 4713 225x300 - Produkttest: Kärcher FC 5 Premium - erster Eindruck

Unser erstes Fazit

Der erste Eindruck ist super! Für jede Frau (oder Mann) die Wert auf Sauberkeit legt, ihre Zeit aber lieber mit der Familie oder Freunden verbringt als mit putzen, ist der Floor Cleaner 5 eine sinnvolle Investition! Ich höre immer: seitdem ich einen Thermomix habe, spare ich so viel Zeit… Ja, aber kochen macht auch ohne Thermomix Spaß!! Putzen macht (zumindest mir) keinen Spaß. Daher bin ich wirklich begeistert!
Einen weiteren Pluspunkt bekommt er bereits von mir, da beim Reinigen der Böden meine Hände halbwegs trocken bleiben und somit nicht so schnell austrocknen. Am wichtigsten ist aber natürlich das Ergebnis! Meine Böden waren selten so einheitlich streifenfrei sauber! Wir haben ein großes Haus mit Fliesen, Korkboden und auch Laminat, daher freue ich mich nun auf das weitere testen und auch euch weiter berichten zu dürfen!

Über Inga

Ich lebe zusammen mit meinen zwei Mädels (Emilia, August 2013 und Leona, August 2015) und meinem Mann in einem Einfamilienhaus in Gütersloh. In unserem Garten leben zudem noch ein paar Vögel und Fische. Ich arbeite halbtags für die Volksbank und kümmere mich die restliche Zeit um meine Schätze. Wir testen gerne alles was man so braucht und was uns Spaß macht!!

14 commenti su “Produkttest: Kärcher FC 5 Premium – erster Eindruck

    • Hallo guten Tag, habe den FC 5 aufgrund der hohen Lobgesänge im Internet, im Januar 2018 gekauft. Vorab dieses Gerät ist eine totale Fehlentwicklung. Der Lieferhändler Masters antwortet trotz mehrmaliger Briefe nicht und verweist auf Kärcher. Das Reklamieren bei gibt man als älterer Mensch schnell auf ,da man an die zuständigen Leute nicht ran kommt. 1. Anschlussschnur viel zu kurz.2. Ein-und Ausschalter nicht schnell zufinden ( müsste etwas vorstehen) 3. Saugkopf zu unbeweglich. 4.Kein Saugen unter Möbeln mit 20 cm Bodenfreiheit möglich Walzen berühren dann nicht mehr den Boden.4. Wenn das Gerät nicht im richten Winkel geführt wird,stoßen die Abstreifkanten vom Saugkpopf an die Fliesen- und Dielenkanten an.Da zum Reinigen des Saugkopfes eine Abdeckkappe entfernt werden muss, ist diese nur brachialer Gewalt zu bewältigen. Eine Hausfrau ist nicht dazu in der Lage.5. Nach viermaligem Gebrauch löst sich schon der Belag von den Reinigungswalzen.6. Reinigungswalzen lösen sich bei Zurückziehen wenn das Gerät ausgeschalttet ist.

  1. Der Bericht über den Kärcher war sehr aufschlußreich und macht richtig Lust dami zu putzen.

    Den Fensterreiniger habe ich bereits getestet und er ist wirklich gut, nur bei den Ecken muß man noch mal nachwischen.

  2. Der Test bestätigte meine Kaufentscheidung. Wie anfangs schon geschrieben „Als Mutter und Hausfrau kämpft man täglich mit der Reinigung der Böden “ und das stimmt auf jeden Fall! Um meiner Mutter Ihre Hausarbeit etwas zu erleichterm will ich ihr dieses Teil schenken und war mir, bis jetzt, nicht ganz sicher – Danke für den ausführlichen test 🙂

    • So weit ich weis ist das das aktuelle Modell. Es gibt das selbe Modell allerdings auch in Kärcher-Gelb. Ist dann auch etwas günstiger. Ich pers. finde ihn in Weis aber schöner.

  3. Wir haben uns auch den FC 5 gekauft.Da wir unser Haus komplett umgebaut haben war der Boden so verstaubt das man mit normalen wischen kein Ergebnis bekam.Mit dem Fc 5 klappte es aber das gerät ist so toll was der ein dreck weggemacht hat das war der Hammer.Ich mische aber reiniger von Action im Tank das klappt besser finde ich persöhnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg