Hi-Call Bluetooth Handschuhe im Test

Gerade hat der Sommer noch einmal sein Come Back, aber in gut zehn Wochen ist bereits der erste Advent.
Trotzdem ist es seltsam, bei 23°C Handschuhe zu testen :).

Hi-Call Bluetooth Handschuhe im Test
Die Bluetooth Handschuhe sind bei radbag.de zum Preis von 49,95 € erhältlich. Es gibt ein Modell in beige für Männer und eines in schwarz für Frauen. Ich habe letzteres erhalten. Auf den ersten Blick sehen sie aus wie ganz normale Handschuhe. Eine Größe konnte man nicht wählen, da sie mir genau passen würde ich sagen, sie fallen eher klein aus.
Das Besondere an den Strick-Handschuhen ist das eingebaute Bluetooth-Headset: so kann man zum Telefonieren – so wie früher als Kind – den linken Daumen an das Ohr halten (hier befindet sich der Lautsprecher) und in den kleinen Finger der linken Hand reinsprechen (hier sitzt das Mikrofon).
Wenn man die Handschuhe anzieht, spürt man Micro und Lautsprecher kaum, mit der Zeit vergisst man sie völlig. Aufgrund der hohen Temperaturen zurzeit kann ich zum Thema Wärme noch nicht viel sagen, eine Beurteilung folgt, wenn ich die Handschuhe mal bei Frost testen konnte.
Die Touch-Funktion ist ok – in den Fingerkuppen von Zeigefinger und Daumen sind Metallfäden eingearbeitet, sodass man damit Smartphone und Tablet nutzen kann. Für kleinere Aktionen klappt das ganz gut, ganze Nachrichten damit schreiben ist schon schwieriger, man muss recht stark aufdrücken – ohne geht natürlich besser und schneller :).
Von der Headset-Funktion hingegen war ich sehr positiv überrascht – das klappt tatsächlich! Sieht zwar etwas witzig aus und im Winter werden die Leute auf der Straße wahrscheinlich für bekloppt halten, aber cool ist es ja schon. Den Daumen muss man ins Ohr stecken und den kleinen Finger so nah wie möglich an den Mund halten, dann funktioniert es besser als manch „normales“ Headset. Die Verbindung von Smartphone (Nokia Lumia) zum Handschuh hat einwandfrei funktioniert.
Zum Aufladen verbindet man den linken Handschuhe einfach mit dem microUSB zu USB Kabel (im Lieferumfang enthalten), wahlweise mit dem PC oder einem Netzstecker, sofern vorhanden (ich habe davon etliche zu Hause).
Bei radbag findet ihr übrigens viele tolle Geschenkideen.

Über Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008), Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) und Papa in einer Doppelhaushälfte in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

1 Kommentar auf “Hi-Call Bluetooth Handschuhe im Test

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Zustimmung zur Datenspeicherung lt. DSGVO