Sandspielzeug Bagger im Test

Sandspielzeug Bagger im Test

“Richtiges Sandspielzeug” bedeutet in dem Fall “Jungs-Spielzeug” und bisher hatte “der Junge” es nicht ;).
Ich muss mich nämlich an meine Rolle als Jungs-Mama erst noch gewöhnen. Als Mädchen-Mama hat man es leichter, denn man kann ganz einfach alles kaufen, was einem selbst als kleines Mädchen gefallen hat (bzw. immer noch gefällt) ;).
Als Jungs-Mama muss ich jetzt erst mal Begriffe lernen – für mich heißt nämlich eigentlich alles nur “Bagger” oder “Trecker”. Wenn man dann aber tatsächlich auf die Suche nach Sandspielzeug für Jungen sucht, merkt man schnell, dass die Palette doch weiter reicht: es gibt LKW Kipper, Muldenkipper, Mischmaschinen, Radlader mit Heckbagger (?!), Schaufellader und vieles mehr. 

Bei D-Toy findet man zu jedem der oben genannten Spielzeuge eine genaue Beschreibung, sodass auch Mama weiß, was sie da bestellt ;).
Außerdem bietet der Online-Spielzeugshop ein breites Sortiment an Holz- und Babyspielzeug. Das Besondere an diesem Spielzeugshop: Sämtliche Spielzeugartikel werden ausschließlich ohne jegliche Schadstoffe, wie Bleifarbe oder Weichmacher in Deutschland hergestellt.

Aber nicht nur das, D-Toy steht auch für umweltfreundliche, hochwertige Spielzeugprodukte aus nachhaltiger Produktion und erstklassiger, schadstofffreier, geprüfter Qualität.
“Spielen auf der sicheren Seite”, so lautet die Philosophie, welche der Spielzeugshop (bereits seit 2009) vor dem Hintergrund sich häufender Schlagzeilen über Schadstoffe von Billig-Spielzeug aus Asien konsequent verfolgt. Hier geht D-Toy mit Herkunft und Qualität des Spielzeugs und deren Herstellern, bzw. Lieferanten, ganz neue Wege. Somit steht bei D-Toy, mit seinen Spielzeug-Produkten ohne giftige Farben und bedenklicher Kunststoffe, die Gesundheit der Kinder an allererster Stelle.
So erhält man im Spielzeugshop Produkte namhafter Spielzeughersteller, die von Selecta, Gloco, Heimess oder Heros, bis zu Loggix oder Bambinobike reichen. Hersteller und Lieferanten, die seit vielen Generationen als Familienunternehmen ausgereifte Spielzeugartikel produzieren und so, vor dem Hintergrund “Pädagogik”, wichtige, gesammelte Erkenntnisse berücksichtigen.

Wie oben genannt, erhält man im Shop hochwertiges Deutsches Spielzeug, welches zurzeit hauptsächlich aus Holz besteht, angefangen von Holzspielzeug für Babys, Kreativspielzeug, bis zu Laufräder u.v.m. – alles, was Kinderherzen höher schlagen lässt.
Die Produkt- und Angebots-Kategorien und deren Untermenüs, die teilweise nach Themen und passenden Spielzeugprodukten, wie “kuscheln und schmusen” oder “schön und nützlich” gestaffelt sind reichen von klassischem, über schönem, bis hin zu nützlichem Spielzeug, für Rollenspiele oder zum Lernen und kreativ sein für Babys und Kinder.
Ob nun Greiflinge, Mobiles, Kinderwagen, Laufräder, Nachziehtiere, Holzbausteine, Kaufmannsläden, Bollerwagen, Kuscheltiere, Puppenhäuser, Roller, Baukästen, Brettspiele oder aber Motorikspielzeug, Bilderbücher, Holzkugelbahnen und ähnlichem.Bei D-Toy findet man für jeden Geschmack und Aktivität das richtige Spielzeug, welches sich auch speziell, durch das Angebot an Kreativ- und Rollenspielzeug, wie Laufräder, Roller und Lernspiele, für Kindergärten und KiTas eignet und richtet.
Neben Holzspielzeug werden zusätzlich unter der Rubrik “Kreativspielzeug” Fingerfarben, Knetmasse, Wachsmalstifte und mehr aus natürlichen, nachwachsenden Rohstoffen geboten.
Eine Vorstellung der “Beliebtesten Produkte”, ein “Infocenter” mit Informationen rund um das Thema Spielzeug, wie Schadstoffe, Prüfsiegel, Nachrichten und aktuelle Berichte zur Spielzeugsicherheit, als auch der “Spielzeugberater” zum Thema “altersgerechtes Spielzeug” mit nützlichen Tipps zum Spielzeugkauf für Eltern, runden das wirklich tolle und inforeiche Angebot bei D-Toy ab.

Mir persönlich hat eine Filter- oder Sortierungs-Möglichkeit nach Preis gefehlt, ansonsten finde ich den Aufbau und die Navigation der Seite sehr gelungen.

Letztendlich habe ich mich aus dem großen Angebot für einen Basics Traktor mit Schaufel von Bader und einen Wader GripTruck Kipper entschieden.
Sehr überrascht war ich vom Preis, denn das Basis-Modell ist zum günstigen Preis von 6,95€ erhältlich. Der Kipper ist mit 16,95€ schon um einiges teurer, kann aber auch entsprechend mehr.  Mir persönlich ist die Basis Version etwas zu klein und zu einfach. Da sollte man lieber 10,-€ mehr investieren und hat dann entsprechend wahrscheinlich auch länger was davon und einfach mehr Spaß daran. Jetzt kann Jamie fleißig Sand zur Seite schieben oder umladen, was halt ein “richtiger Junge” so macht ;).

Kind mit Bagger

Eva

Ich bin seit 2008 Produkttesterin, seit 2011 mit dem eigenen Produkttestblog. In meinem Blog schreibe ich über Online-Shops, Produktneuheiten, Freizeitaktivitäten und Reiseziele für Familien und starte wöchentlich Gewinnspiele und Testaktionen für meine Leser. Ich bin alleinerziehend und wohne zusammen mit Tochter Zoe (geb. Februar 2008) und Sohn Jamie (geb. Dezember 2010) in Kirchlengern. Hauptberuflich bin ich zuständig für die Lohn- und Gehaltsabrechnung der Mitarbeiter.

7 Gedanken zu “Sandspielzeug Bagger im Test

  1. Wie man sieht funktioniert das “Sandspielzeug” für den “Jungen” auch bestens im Gras, fehlt nur der Sand 🙁 😀
    So ein “kleiner Rasenmäher” wär doch auch mal was :-))
    Schöner Bericht 🙂

  2. Mal ehrlich als Vater eines kleinen Sohnes und somit als Mann, wundere ich mich immer wieder über die Diskussionen zum Thema Genderfizierung bei Kindern. Viele mir bekannte Frauen (Männer eher selten) verweigern aus meiner Sicht die Tatsache das Jungen und Mädchen unterschiedliche Interessen, bezogen auf das Spielzeug, haben. Daher finde ich es sehr gut, dass du das Thema aufgegriffen hast und deinem Sohn das Spielen mit Muldenkipper, Mischmaschinen, Radlader und Co. ermöglichst. Universell sind wohl nur Eimer und Schaufel. Auch finde ich es gut das du den Shop mit dem Holzspielzeug erwähnst, ich finde das immer noch viel zu viel schadstoffbelastetes Plastikspielzeug angeschafft wird. Gerade die Omas sind ein Garant dafür 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.